Scott Genius LT 30

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 9 Jahren

Mit seinem üppigen Federweg und dem variablen Fahrwerk ist das Genius LT ein potenter Allrounder. In schnellen Downhills kommt der Hinterbau an seine Grenzen.

Scott selbst betitelt das Genius LT als langhubiges All Mountain statt reinrassiges Enduro oder gar Freerider, auch wenn der opulente Federweg von 177 vorne und 186 Millimetern hinten etwas anderes vermuten lässt. Um dem Genius LT bergauf ordentliche Kletterqualitäten einzuverleiben, basiert auch dieses Scott-Modell auf der bekannten Dreifach-Federwegsverstellung per TwinLoc-Hebel am Lenker. Ein echter Pluspunkt, wobei der Hinterbau selbst im offenen Zustand sehr angenehm und vortriebsorientiert zu pedalieren ist. Durch das vorverlegte Sitzrohr fällt das Oberrohr recht kurz aus und beschert dem Scott in Kombination mit den ebenfalls kurzen Kettenstreben ein angenehmes Handling. Bergab ist das Plus an Federweg jederzeit spürbar und gibt Sicherheit in allen Lebenslagen. Bei schnellen Schlägen neigt der Hinterbau allerdings etwas zum Verhärten und rauscht aufgrund der fehlenden Endprogression bei harten Landungen deutlich leichter durch den Federweg als die Gabel. Für eine bessere Fahrwerks-Balance sollte der Dämpferdruck etwas überhalb der Empfehlung bei maximal 25 Prozent SAG liegen. Eine Kettenführung sowie ein etwas breiterer Lenker würden das Paket abrunden.


PLUS Stark bergauf, steifer, leichter Rahmen
MINUS Aufwändiges Setup, unharmonisches Fahrwerk

Die Luftdruckempfehlung fällt zu niedrig aus und verlangt nach einer Spezialpumpe.

Twinloc ermöglicht ein schnell anpassbares Fahrwerk auf Knopfdruck am Lenker.

Die Kennlinie der Gabel fällt selbst im langen Federweg deutlich progressiver als die des Hinterbaus aus. Bei harten Landungen schlägt der Hinterbau schnell durch.


BIKE-TIPP: Allround

.


Test: Scott Genius LT 30

Hersteller/Modell/Jahr
Scott Genius LT 30 / 2011
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Scott Sports AG, 089/898783619, www.scott-sports.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: S, M, L / M
Preis
3599.00
Preis (Rahmen)
3299.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
14350.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
65.50
Vorbau-/Oberrohrlänge
60.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1154.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
134/177, 118/186
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
19.00/414.00/595.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Lyric RLR, 20mm Maxle/Scott/DT Swiss Equalizer 3
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/SRAM X9/SRAM X9
Bremsanlage/Bremshebel
Avid Elixir 5/Avid Elixir 5
Laufräder/Reifen
- Scott Disc Alex Rims AM 44 SRAM X9 DIsc Alex Rims AM 44/Schwalbe Fat Albert 2.4 Schwalbe Fat Albert 2.4
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Enduros 2011 um 3000 Euro


  • Enduros 2011 um 3000 Euro

    01.06.2011

  • Canyon Strive ESX 9.0 SL

    15.07.2011

  • Commencal Meta 6

    15.07.2011

  • Rotwild E1 FS Advanced

    15.07.2011

  • Scott Genius LT 30

    15.07.2011

  • Marin Attack Trail 6.9

    15.07.2011

  • Norco Range 2

    15.07.2011

  • Tomac Vanish 160

    15.07.2011

  • Votec V.SX

    15.07.2011

Themen: EnduroGeniusScott

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,99 €
    Enduros 2011 um 3000 Euro

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Einzeltest: YT Industries Wicked 160 Ltd. 2012

    06.07.2012

  • Enduro MTB-Rennen: Termine 2018
    Hier können Sie Enduro-Rennluft schnuppern

    15.03.2018

  • Neuheiten 2015: Ibis Mojo HD
    Neues Ibis Mojo: Enduro geht in die dritte Generation

    20.11.2014

  • Specialized-SRAM Enduro Series 2016 Saalfelden Leogang
    SSES #4 – Nasses Déjà-vu zum Saisonabschluss

    20.09.2016

  • Neuheiten 2017: YT Jeffsy 27,5 Zoll
    YT Jeffsy: Nach 29 Zoll kommt 27,5

    06.03.2017

  • Eurobike 2019: Conway WME in 27,5 und 29 Zoll
    Conway WME: Das Enduro jetzt in zwei Varianten

    04.07.2019

  • Enduros - superleicht

    15.11.2009

  • Test 2017 – Enduros: Giant Reign 1.5 LTD
    Giant Reign 1.5 LTD im Test

    09.05.2017

  • EWS 2019 #1 Rotorua (NZL): Vorschau
    Die EWS in der UCI, Doping und Vorschau für Neuseeland

    22.03.2019