Rotwild R.E.D. One

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 13 Jahren

FAZIT: Im flowigen Singletrail und bergauf ist die Geometrie des “R.E.D.” in Ordnung, sein Gewicht für diesen Einsatzbereich aber recht hoch. Das “R.E.D.” von 2007 hat uns besser gefallen.

Auch Rotwild hat sein Bike von letztem Jahr über Bord geworfen und schiebt mit dem neuen “R.E.D.” ein komplett anderes Modell an den Start. Bis letztes Jahr wurde der kanadische Sprungexperte und Trailbauer Gareth Dyer in die Entwicklung eingebunden. Beim neuen “R.E.D.” war nun erstmals Freeride-Legende Richie Schley beteiligt. Der Hinterbau ist jetzt als Viergelenker ausgelegt. Die Ausstattung ist auf der robusteren Seite und drückt daher stärker auf die Waage. Beim Aufsitzen wirkt das Rad lang. Im Trail bestätigt sich dieser Eindruck: Es läuft spurtreu bergab, ist dabei aber nicht sehr handlich. Schnelle Kurven fährt es buchstäblich wie auf Schienen. Wenn das Gelände jedoch ausgesetzt ist, vermittelt es nicht so ein sicheres Gefühl wie zum Beispiel das “SX Trail” von Specialized. Enge Kehren meistert man nur mit viel Körpereinsatz. Die Hinterbaufunktion ist aber gelungen – bremsneutral, beim Treten ruhig und mit linearer Federfunktion. Der Rahmen hat aufgrund seiner Form zwei Schwächen: Die Sattelstütze ist nur in einem kleinen Bereich zu verstellen und die Schrittfreiheit ist wegen des geraden Oberrohres gering.


FAZIT: Im flowigen Singletrail und bergauf ist die Geometrie des “R.E.D.” in Ordnung, sein Gewicht für diesen Einsatzbereich aber recht hoch. Das “R.E.D.” von 2007 hat uns besser gefallen.


Anmerkung: Alles neu, macht der Schley. Die Freeride-Legende ist seit diesem Jahr bei Rotwild als Bike- ntwickler unter Vertrag.

FREERIDE RANKING: maximal 10 Punkte.

Gehört zur Artikelstrecke:

Megatest: 18 leichte Freerider im großen Vergleichstest


  • Megatest: 18 leichte Freerider im großen Vergleichstest

    31.01.2008

  • Cube Fritzz

    31.01.2008

  • Felt Redemption

    31.01.2008

  • Fusion Freak Ex

    31.01.2008

  • GT Sanction 2.0

    31.01.2008

  • Haibike Ride

    31.01.2008

  • Norco Six 2

    31.01.2008

  • Rocky Mountain Slayer SS 396

    31.01.2008

  • Rotwild R.E.D. One

    31.01.2008

  • Scott Ransom 30

    31.01.2008

  • Simplon Elvox EN-2

    31.01.2008

  • Solid Blad 7.0

    31.01.2008

  • Specialized SX Trail 2

    31.01.2008

  • Votec VSX

    31.01.2008

  • Bergamont Enduro 9.8

    31.01.2008

  • Canyon Torque FR 9.0

    31.01.2008

  • Kraftstoff E1

    31.01.2008

  • KTM Prowler Bass

    31.01.2008

  • Morewood Mbuzi Ltd.

    31.01.2008

Themen: EnduroOneR.E.D.Rotwild

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,99 €
    Megatest Freerider

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Abus MonTrailer – neuer Helm für All Mountain und Enduro
    Modern und durchdacht: der neue Abus MonTrailer

    28.04.2018

  • E13 baut die leichte TRS R Serie aus

    17.06.2013

  • Video: EWS 2015 Season Review
    Die Highlights der Enduro World Series 2015

    14.12.2015

  • Singletrail-Schnitzeljagd Ötztal 2014

    01.07.2014

  • Liteville 901

    30.08.2008

  • Test 2016: Enduro-Bikes unter 3500 Euro
    Enduro-Test: 160-mm-Bikes unter 3500 Euro

    02.10.2016

  • North Lake Enduro-Rennen beim BIKE-Festival Riva
    Rennbericht: North Lake Enduro 2016

    01.05.2016

  • Neu: Rotor R Hawk & R Raptor
    Rotor zeigt neue Kurbeln für Enduro-Biker

    21.05.2017

  • KTM Prowler Bass

    31.01.2008