Rose Beef Cake SL 8 Rose Beef Cake SL 8 Rose Beef Cake SL 8

Rose Beef Cake SL 8

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 10 Jahren

Das Beef Cake von Rose ist ein verspielter Charakter, hat einen fetten Federweg und ist trotzdem noch Touren-tauglich.

Enduros mit 160 Millimeter Federweg? Stimmt, da war doch mal was. Doch wer sich einmal aufs Beef Cake gesetzt hat, will die 20 Millimeter Zugabe nicht mehr missen. Das Fahrwerk von Rose bügelt grobe Brocken weg als wäre es Katzenstreu. Klar, mit der langhubigen Talas und dem DHX-Dämpfer von Fox ist das Bike gefedert wie ein Monstertruck. Doch was den Zweifler eher überzeugen dürfte: Trotz der knapp 15 Kilo Gesamtgewicht klettert der Muskelprotz, als wolle er sich als Transalp-Bike empfehlen. Zwar sitzt man wegen des recht kurzen Oberrohrs kompakt, doch wer die Talas auf 140 Millimeter absenkt, braucht noch nicht mal den Plattform-Hebel am Dämpfer umzulegen: Das Fahrwerk ärgert im Uphill nicht mit nervösen Zuckungen, sondern spart sich Temperament und Federweg für den Flug ins Tal. Einzig Schwalbes Big Betty (Testbereifung: Onza Ibex) dürften verhindern, dass einem auch im Anstieg der Fahrtwind den Schweiß vom Gesicht bläst.

Für 3199 Euro kann man das Beef Cake beim Rose-Versand bestellen, im Karton steckt dann ein schick verarbeiteter Rahmen (innenverlegte Züge) mit einem bunten Mix schnieker Anbauteile: Formula-The-One-Bremsen mit 203er-Scheiben hinten wie vorne, DTSwiss-Enduro-Laufräder, SRAM-XO-Schaltwerk und ein breiter (740 mm) Syncros-Lenker.

Und wo ist der Haken? Abzüge in der B-Note gibt es für den Antrieb: Zwar liegen Zweifachkurbeln bei Enduros im Geiste der Zeit, aber mit dem 32er-Kettenblatt sind selbst antriebsschwache Enduristen unterversorgt. Ganz oben auf unserer Enduro-Wunschliste aber: eine hydraulische Sattelstütze.


Fazit: verspielter Charakter, fetter Federweg, trotzdem noch Touren-tauglich.

Markus Greber Positiv: Eine 203er-Bremsscheibe hinten bringt Standfestigkeit. Die Maxle-Steckachse kommt leider ohne Einfädelhilfe für den Einbau der Hinterrades.

Markus Greber Mit dem kleinen 32er-Kettenblatt ist bergab schnell Schluss. Zudem hängt der Direct-Mount-Umwerfer sehr hoch, die Kettenführung fällt etwas labil aus.

Peter Nilges Gabel und Hinterbau verlaufen auf dem Papier nicht ganz deckungsgleich. Der Hinterbau bietet mehr Reserven gegen Durchschläge und wird gegen Ende deutlich progressiver. Beim Fahren fühlt sich das Fahrwerk sehr harmonisch an und bietet keinen Anlass zur Klage.

.


Test: Rose Beef Cake SL 8

Hersteller/Modell/Jahr
Rose Beef Cake SL 8 / 2011
Fachhandel/Versender
Versender
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Rose Bike GmbHLogistikzentrum, 02871/275570, www.rosebikes.de
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: S, M, L / M
Preis
3199.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
14850.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
65.00
Vorbau-/Oberrohrlänge
50.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1163.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
143/181, -/180
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
7.00/388.00/618.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 36 Talas 180 FIT RC2/Fox DHX 5.0
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Truvativ Holzfeller OCT/SRAM X-O/SRAM X-O
Bremsanlage/Bremshebel
Formula The One/Formula The One
Laufräder/Reifen
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Preis ggf. zzgl. Kosten für Lieferung, Verpackung und Abstimmung
Gehört zur Artikelstrecke:

Enduro Einzeltests 2011


  • Enduro Einzeltests 2011

    15.06.2011Vier Enduros, vier Philosophien und vier Einsatzzwecke. Selbst innerhalb der Enduroklasse unterscheiden sich die Bikes zunehmend. Wir haben das komplette Spektrum durchwandert.

  • Rose Beef Cake SL 8

    15.06.2011Das Beef Cake von Rose ist ein verspielter Charakter, hat einen fetten Federweg und ist trotzdem noch Touren-tauglich.

  • Ibis Mojo HD

    15.06.2011Edel-Enduro mit leichtem, formschönen Chassis, das in diesem Setup mehr auf anspruchsvollen Touren als nur bergab in seinem Element ist.

  • Giant Reign X1

    15.06.2011Das Giant Reign ist ein ausgewogenes Bike mit günstiger, aber solider Ausstattung. Wegen fehlender Niveau-Regulierung weniger für längere Touren geeignet.

  • Stevens Ridge

    15.06.2011Bis auf kleinere Patzer präsentiert sich das Ridge aus dem Hause Stevens als vollwertiges Enduro.

Themen: Beef CakeEnduroRose

  • 0,99 €
    Enduro Einzeltests 2011

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Neuheiten 2017: Pivot Firebird
    Leicht & hubstark: Pivot Firebird

    23.08.2016Pivot verspricht fürs neue Firebird: Es soll den Federweg eines Freeriders mit dem Gewicht eines Carbon-Trailbikes vereinen. Das 170-mm-Enduro rollt auf 27,5 Zöllern und hat einen ...

  • Test 2017 – Enduros: Poison Acetone 27,5
    Poison Acetone 27,5 im Test

    09.05.2017Kein Rad erklimmt den Anstieg im Vogtland schneller. Das geringe Gewicht, gut rollende Reifen und eine ausgewogene Sitzposition lassen einen das 34er-Kettenblatt der ...

  • Rose Jabba Wood 6

    22.04.2011Downhill-orientiertes, leichtes Spaßgerät mit sehr komfortablem Fahrwerk.

  • Test 2017: Rose Psycho Path 2
    Rose Psycho Path 2 im Test

    29.12.2017Durch verwinkelte City-Kurse sprinten, im Cross-Country-Worldcup antreten: Das Rose Psycho Path, den Nachfolger des Mr. Big, wählt Deutschlands schnellster Sprinter Simon ...

  • Mondraker Superfoxy Aluminium 2021
    Enduro-Bike Superfoxy erstmals in Aluminium

    12.08.2020Das Mondraker Edel-Enduro Superfoxy war wegen des Carbonrahmens bislang ziemlich exklusiv. Jetzt kommt das Enduro-MTB erstmals auch in Aluminium und wird dadurch deutlich ...

  • Helme für Trail und Enduro
    Trail- und Enduro-Helme – Eurobike-Highlights 2013

    31.08.2013Mit dem technischen Anspruch von Mountainbike-Touren wächst auch das Sturzrisiko. Das haben viele Helm-Hersteller erkannt und erweitern für die kommende Saison ihr Sortiment.

  • Video: EWS 2015 Season Review
    Die Highlights der Enduro World Series 2015

    14.12.2015Die Veranstalter der Enduro World Series lassen in diesem knapp 23 Minuten langen Video die komplette Saison 2015 Revue passieren. Und geben einen Ausblick auf das, was 2016 kommt.

  • Eurobike 2019: Conway WME in 27,5 und 29 Zoll
    Conway WME: Das Enduro jetzt in zwei Varianten

    04.07.2019Conways legt sein Enduro komplett neu auf. Das WME gibt es demnächst als 27,5-Zöller mit 170 Millimetern Federweg oder als 150-Millimeter-29er – jeweils mit einigen schicken ...

  • Enduro-Blog 2015 von Raphaela Richter #01
    Raphaela Richter: Vorstellung und Saisonvorschau

    23.04.2015Bei der ersten Deutschen Meisterschaft landete sie prompt auf dem Podium. Die Radon-Fahrerin gilt als das Nachwuchstalent unter den deutschen Enduro-Bikerinnen. Vorhang auf für: ...