Orbea Rallon X10 Orbea Rallon X10 Orbea Rallon X10

Orbea Rallon X10

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 7 Jahren

Es scheint, als hätten die Spanier ihrem neuen Baby namens Rallon X besonders viel Liebe und Herzblut angedeihen lassen, was sich direkt in der Geometrie niederschlägt.

Wir waren bereits bei der Produktpräsentation Ende letzten Jahres begeistert und können diesen Eindruck auch nach dem ersten großen Vergleichstest einfach nur bestätigen. Das neue Orbea-Enduro macht durch seine durchdachten Details nicht nur einen soliden, vertrauenerweckenden Eindruck, sondern weiß durch sein wendig-verspieltes Handling ohne Hang zu Nervosität alle Tester zu begeistern. Durch die kurzen Kettenstreben geht das Rallon X mühelos aufs Hinterrad und radiert souverän durch enge Kehren. Um den Schwerpunkt tief (332er-Tretlager) und die Bodenfreiheit trotzdem hoch zu halten, verbaut Orbea fünf Millimeter kürzere Kurbeln als normalerweise üblich.


Fazit: rundum gelungenes Enduro mit tadellosem Handling und überzeugendem Fahrwerk. Mit etwas weniger Gewicht wäre die Bestnote fällig.


PLUS Tadelloses Handling (verspielt und trotzdem nicht nervös), feinfühliger, leistungsfähiger Hinterbau, der auch im Wiegetritt sehr ruhig bleibt, leichteste Rahmen/Dämpfer-Kombi
MINUS Schmale Felgen, griffige aber zäh rollende Reifen


Die Alternative

Die Team-Version des Rallon X setzt für 4999 Euro nochmals ordentlich was drauf: BOS-Fahrwerk, Crossmax-Enduro-Laufradsatz sowie Shimano-XTR-Schaltung und Race-Face-Carbon-Anbauteile.

Daniel Simon Nette Details wie einen Unterrohrschutz findet man am Orbea zur Genüge. Die nicht integrierten Leitungen sollen die Wartung vereinfachen.

Daniel Simon Die günstigen Mavic-Laufräder bieten nur eine Felgen­weite von 19 Millimetern. Zu schmal für den Einsatz mit breiten Enduro-Reifen.

Daniel Simon Alutech: Orbea, Norco und Carver verzichten auf eine Kettenführung. Wer auf Nummer sicher geht, setzt auf eine leichte C-Guide-Führung von Bionicon.

BIKE Magazin Die Kennlinien zeugen von einer perfekten Fahrwerks­harmonie, was sich so auch auf dem Trail bestätigt.


Test: Orbea Rallon X10

Hersteller/Modell/Jahr
Orbea Rallon X10 / 2014
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Orbea, S. Coop., Ltda., 01805 1230021, www.orbea.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: S, M, L / M
Preis
3499.00
Preis (Rahmen)
1499.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
14400.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
66.60
Vorbau-/Oberrohrlänge
55.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1164.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
128/159, -/154
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-18.00/436.00/619.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 34 Talas 27,5 160 FIT CTD/Fox Float CTD Boostvale
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Race Face Turbine/Shimano XT/Shimano SLX
Bremsanlage/Bremshebel
Formula T1/Formula T1
Laufräder/Reifen
Mavic Crossone Disc - - - -/Geax Goma 2,4 Geax Goma 2,25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

2014er Enduros von 3000 bis 3700 Euro


  • Test 2014: Enduro Bikes von 3000-3700 Euro
    2014er Enduro Bikes von 3000 bis 3700 Euro im Test

    22.04.2014Acht MTB Enduros ab 3000 Euro. In allem gut oder extrem spezialisiert? Wer bergab den Ton angibt und bergauf trotzdem eine gute Figur macht, zeigt dieser BIKE-Test.

  • Orbea Rallon X10

    21.04.2014Es scheint, als hätten die Spanier ihrem neuen Baby namens Rallon X besonders viel Liebe und Herzblut angedeihen lassen, was sich direkt in der Geometrie niederschlägt.

  • Alutech Teibun

    21.04.2014Versender Alutech positioniert sein Teibun als Race-Enduro und spendiert dem Alu-Geröhr mit Carbon-Sitzstreben daher einen progressiven Hinterbau für mehr Reserven, wenn es hart ...

  • Test Carver ICB 03
    Carver-Enduro ICB 03 im Test

    21.04.2014Optisch stimmig macht das tiefschwarze Carver ICB einen imposanten Eindruck im Testfeld der Enduro-Bikes.

  • Cube Fritzz 160 HPA TM 27,5

    21.04.2014Auch wenn der Name etwas verwirrt, handelt es sich beim Fritzz HPA um das Alu-Ebenbild des bereits aus letzter Saison bekannten Carbon-Enduros Stereo.

  • Drössiger XRA Enduro 1

    21.04.2014Mit dem XRA Enduro zeigt Drössiger die eindrucksvolle Vielfalt des hauseigenen Farbkonfigurators. Wer weniger auf Paradiesvogel steht, findet auch einen dezenteren Look für das ...

  • Test 2014: Focus SAM 2.0
    Focus-Enduro SAM 2.0 im Test

    21.04.2014Zum Großteil schwarz und trotzdem unaufdringlich durchdesignt hinterlässt das Focus SAM mit integrierten Zügen eine aufgeräumte Optik im Enduro-Test.

  • Ghost Cagua 6550

    21.04.2014Als Vorreiter in Sachen 27,5 Zoll rollt das Cagua bereits seit über einem Jahr auf der mittelgroßen Radgröße über die Trails.

  • Norco Range Alloy 7.1

    21.04.2014In der reinen Downhill-Wertung sichert sich das orange Norco-Bike aus Kanada zusammen mit dem Orbea souverän den Platz auf dem obersten Treppchen.

Themen: 3000 EuroEnduroOrbeaRallonTest

  • 0,00 €
    Punktetabelle Enduros 3000 bis 3700 Euro
  • 0,99 €
    2014er Enduros von 3000 bis 3700 Euro

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2017 – Super-Enduros: Yeti SB-6 T-Series
    Yeti SB-6 T-Series im Test

    21.12.2017Schon nach der ersten Testfahrt mit der "Handbuild Racebreed", der handgefertigten Rennzucht (Oberrohraufdruck), ist klar, warum Richie Rude die Enduro World Series 2016 ...

  • Dauertest: Orbea Occam 29 H30
    Günstig und robust: Das Fully Orbea Occam im Dauertest

    05.03.2014Das Orbea Occam 29 H30 musste während des Dauertests leiden. Das Marathon-Fully bekam zu spüren, wie lang und hartnäckig deutsche Winter sein können. So bestritt das ...

  • Specialized SX Trail 2

    31.01.2008FAZIT: Ein Bike, das im Park am besten aufgehoben ist. Da dann aber perfekt! Gerade noch tourentauglich.

  • System-Test 2017: MTB Dämpfer mit Luft gegen Stahlfeder
    Duell: Cane Creek Stahlfeder gegen RockShox Luftdämpfer

    07.06.2017Stahlfederdämpfer? Das klingt so angestaubt wie Schreibmaschine. Mitten im Luftdämpferzeitalter reanimiert Cane Creek wieder das Stahlfederkonzept – und zwar für Touren-Bikes! ...

  • Norco Six 2

    31.01.2008FAZIT: Bergauf fährt es okay, bergab ist es unser Lieblingsbike. Norco hat ein echtes Superenduro im Angebot!

  • Bikepark-Test: Bischofsmais (Deutschland)
    Bikepark Bischofsmais im großen Vergleichstest

    22.12.2015Der Park im Bayerischen Wald kann höhenmetermäßig nicht mit den großen Alpen-Parks mithalten. Dafür glänzt er mit vielseitigen und durchdachten Strecken.

  • Test 2015: Centurion No Pogo 2000.27
    Centurion No Pogo: Tiptop-Touren-Bike mit Reserven

    09.02.2015Wenn wir uns etwas wünschen dürften, wäre es vermutlich, dass Bikes insgesamt leichter, billiger und besser würden. Centurion hat genau das beim No Pogo für 2015 umgesetzt – wie ...

  • Einzeltest: Trek Remedy

    10.01.2008Remedy – das Heilmittel. Der Name ist bei Trek Programm. Das neue Top-Enduro soll gegen Bremseinflüsse und schwammige Lenkungen helfen.

  • Test 2017: Bergamont Trailster 6.0
    All Mountain: Bergamont Trailster 6.0 im Test

    09.04.2017Stimmige Ausstattung, gutes Cockpit und sogar eine Variostütze: Bergamont lässt sich für 2299 Euro nicht lumpen. Aber überzeugt das Trailster 6.0 auch auf dem Trail?