Nox Flux ED 5.5 Pro Nox Flux ED 5.5 Pro Nox Flux ED 5.5 Pro

Nox Flux ED 5.5 Pro

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 11 Jahren

Durchschnittlich ausgestattetes All-Mountain-Bike, auf Enduro getrimmt. Schwächen bei den Anbauteilen und Dysbalance beim Federweg.

Mit seinem langen Oberrohr, dem verhältnismäßig steilen Lenkwinkel und dem straffen Fahrwerk fühlt man sich auf dem Nox eher wie auf einem All Mountain als auf einem Enduro. Man sitzt sportlich, fast gestreckt, das Handling bergauf ist dadurch ordentlich. Wer will, kann dem Dämpfer dann noch eine straffe Plattform verpassen und die Gabel per U-Turn absenken – am guten Ansprechverhalten der Stahlfedergabel bergauf ändert diese Verstelloption nichts. Bergauf fährt sich das Bike in diesem Modus sogar fast wie ein Hardtail. Bergab hat man nicht nur durch die sportive Sitzposition das Nachsehen. Das Bike fährt sich kopflastig und schiebt in Kurven übers Vorderrad. Hinzu kommt das hohe Tretlager im Zusammenspiel mit dem straff abgestimmten Hinterbau: Man sitzt sehr hoch, das Fahrverhalten wird kippelig.

Auch die Spezifikation so mancher Anbauteile sorgte bei der Testcrew für Unverständnis. Beispiel Lenker: Dieser ist mit 63 Zentimetern viel zu schmal. Das macht das Lenkverhalten nervös und das Fahrgefühl unsicher. Auch das Fahrwerk zeigt bergab gegen über der Konkurrenz Schwächen. Die Leistungsfähigkeit der schweren Domain-Stahlfedergabel und des DT-Dämpfers kann mit einem hochwertigen Komplettsystem, zum Beispiel von Fox, bei weitem nicht mithalten.

Doch es gibt auch beim Downhill nicht nur Negatives zu vermelden: Dank schaltbarer Zweifach-Kettenführung gehört eine springende Kette beim Nox der Vergangenheit an.


FAZIT: Durchschnittlich ausgestattetes All-Mountain-Bike, auf Enduro getrimmt. Schwächen bei den Anbauteilen und Dysbalance beim Federweg.

+ Gute Bergauf-Qualitäten

+ Schaltbare Kettenführung

- Vertrimmte Geometrie

- Zu schmaler Lenker


Web: www.noxcycles.com

Hier wird an der Lenkerbreite gespart. 63 cm sind deutlich zu kurz.


Test: Nox Flux ED 5.5 Pro

Hersteller/Modell/Jahr
Nox Flux ED 5.5 Pro / 2010
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Hawk Bike Sales GmbH, 030/4472210, www.noxcycles.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: S, M, L / M
Preis
2699.00
Preis (Rahmen)
1599.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
14650.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
68.00
Vorbau-/Oberrohrlänge
80.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1121.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
112/157, -/140
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
22.00/398.00/599.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Domain 302/DT-Swiss EX 200
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Truvativ Stylo Oct 2.2/SRAM X-7/SRAM X-7
Bremsanlage/Bremshebel
Avid Elixir R/Avid Elixir R
Laufräder/Reifen
- Novatec 4 in 1 Mavic EX 321 Disc SRAM Mavic EX 321 Disc/Schwalbe Fat Albert 2.4 Front Schwalbe Fat Albert 2.4 Rear
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
  • Kona Coilair

    22.06.2010Eigenwilliges Hardcore- Enduro mit sehr speziellem Hinterbau. Durch billige Ausstattung und hohes Gewicht leider nur sehr bedingt Touren-tauglich.

  • Nox Flux ED 5.5 Pro

    22.06.2010Durchschnittlich ausgestattetes All-Mountain-Bike, auf Enduro getrimmt. Schwächen bei den Anbauteilen und Dysbalance beim Federweg.

  • Votec V.SX

    22.06.2010Solides Enduro mit Top-Ausstattung und durchgestyltem Design. Ein Spaßgerät vor allem bergab.

  • Enduros 2010

    22.06.2010Mit breitem Grinsen bergab und stressfrei bergauf – für Enduros tickt keine Zeitnahme, es zählt nur der Spaß. Doch welches ist der beste Allrounder? Sieben ...

  • Bergamont Enduro 9.0

    22.06.2010Ein stabiles, steifes Enduro mit viel Federweg, guten Komponenten und viel Liebe zum Detail.

  • Haibike Rockstar SL

    22.06.2010Optisch extravagantes Enduro zum günstigen Preis mit Schwächen beim Fahrwerk und in der Verarbeitung.

  • Rose Uncle Jimbo 6

    22.06.2010Stimmiges, auch optisch gelungenes Enduro-Bike mit überdurchschnittlich guter Ausstattung.

  • Specialized Enduro SL Comp

    22.06.2010Der ausgereifte Enduro-Klassiker setzt immer noch Maßstäbe, vor allem bergauf.

Themen: 5.5EDFluxNoxPro

  • 0,99 €
    Enduros 2010

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Steppenwolf Tundra FS Pro

    22.04.2011Aufgrund des Dämpfers blieb das Steppenwolf deutlich hinter unseren Erwartung zurück.

  • Test: MTB-Lenker im Bruchtest
    Bruchtest: 21 MTB-Lenker aus Carbon & Alu

    08.03.2019Wir wissen, was hält. Um zu überprüfen, wie sicher aktuelle MTB-Lenker und Vorbauten sind, hat BIKE knapp 70 Lenker-Vorbau-Kombis in zwei Kategorien mehrere Wochen lang im ...

  • Cube AMS Pro R1 Mag

    20.04.2010Ein eher sportlicher Tourer als reinrassiger Racer. Fahrleistung und Ausstattung überzeugen.

  • Red Bull Pro Factory-800

    20.05.2010Sieg nach Punkten. Kein anderes Bike vereint Fahreigenschaften und Luxus-Ausstattung so gelungen.

  • 2011er Duelle

    11.11.2010Direkt nach der Eurobike bitten wir die heißesten neuen Bikes zum Duell. Zwei Race-Fullys, drei All Mountains und ein Enduro zeigen im direkten Vergleich, wie viel Fahrspaß die ...

  • Steppenwolf Tycoon XR Pro

    31.05.2008FAZIT: Solides Tourenbike, im Vergleich aber leider zu schwer.

  • Turner Flux

    20.08.2009Eigenständiges Bike mit aufwändigem Rahmen und antriebsneutralem, straffem Hinterbau. In Relation zum Oberrohr ist das Sitzrohr superkurz.

  • Cube AMS Pro XT

    15.04.2009Langhubiger Racer, der durch sensiblen Federungskomfort auch auf Touren eine gute Figur abgibt.

  • Specialized Stumpjumper Pro

    20.01.2008FAZIT: Das Sieger-Bike dieser Gruppe, bergauf sehr gut, bergab das schnellste. Mit Tubeless-Reifen wäre es perfekt!