Norco Six 2

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 13 Jahren

FAZIT: Bergauf fährt es okay, bergab ist es unser Lieblingsbike. Norco hat ein echtes Superenduro im Angebot!

Das “Six” ist eine komplette Neukonstruktion. Norco setzt dieses Jahr auf stark hydroformierte Rohre, die dem Bike eine spezielle Optik verleihen. Manche mögen’s, andere nicht. Tatsache: Dank des geschwungenen Oberrohres hat man Schrittfreiheit – fast wie bei einem Damenrad. Der klassische Viergelenk-Hinterbau hat Tradition bei Norco und wurde über die Jahre immer weiter verbessert. Typisch für die Kanadier ist auch, dass sie bei der Ausstattung stets einfache, aber sinnvolle Teile verbauen und so den Preis niedrig halten, ohne dass die Performance leidet. Um es kurz zu machen: Wir lieben das “Six 2”! Bergab konnte nur das Specialized mithalten. Das Bike ist laufruhig wie ein ausgewachsener Freerider: Der Hinterbau schluckt wirklich alles weg und liefert enormen Komfort. Dabei ist das Rad superhandlich, agil und macht einfach Spaß. Bergauf wippt der Hinterbau im Wiegetritt, im Sitzen ist der Vortrieb jedoch gut. Einziger Makel: Die Sattelstütze lässt sich nicht sehr weit verstellen. Leider ist beim Norco keine Teleskopstütze verbaut. Die braucht es aber, will man vernünftig bergauf treten. Ansonsten aber alles perfekt: die Reifen, die Geometrie, die schaltbare Kettenführung. Ein Hammerbike, das im Bikepark genauso viel Spaß macht wie auf der Haustrail-Trunde.


FAZIT: Bergauf fährt es okay, bergab ist es unser Lieblingsbike. Norco hat ein echtes Superenduro im Angebot!


Anmerkung: Das geschwungene Oberrohr sorgt für extreme Schrittfreiheit. Die Hinterbaufunktion ist bergab perfekt.

FREERIDE RANKING: maximal 10 Punkte.

Gehört zur Artikelstrecke:

Megatest: 18 leichte Freerider im großen Vergleichstest


  • Megatest: 18 leichte Freerider im großen Vergleichstest

    31.01.2008

  • Cube Fritzz

    31.01.2008

  • Felt Redemption

    31.01.2008

  • Fusion Freak Ex

    31.01.2008

  • GT Sanction 2.0

    31.01.2008

  • Haibike Ride

    31.01.2008

  • Norco Six 2

    31.01.2008

  • Rocky Mountain Slayer SS 396

    31.01.2008

  • Rotwild R.E.D. One

    31.01.2008

  • Scott Ransom 30

    31.01.2008

  • Simplon Elvox EN-2

    31.01.2008

  • Solid Blad 7.0

    31.01.2008

  • Specialized SX Trail 2

    31.01.2008

  • Votec VSX

    31.01.2008

  • Bergamont Enduro 9.8

    31.01.2008

  • Canyon Torque FR 9.0

    31.01.2008

  • Kraftstoff E1

    31.01.2008

  • KTM Prowler Bass

    31.01.2008

  • Morewood Mbuzi Ltd.

    31.01.2008

Schlagwörter: Enduro Norco Six

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Megatest Freerider

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Dauertest: Commencal Meta AM V4 Race
    Enduro: Commencal Meta AM V4 Race im Härtetest

    12.07.2017

  • Test 2012: Federgabeln All Mountain & Enduro
    12 All Mountain- und Enduro-Federgabeln im Test

    09.01.2012

  • Leseraktion „Wünsch’ Dir was!“: Lesertest Enduro-Bikes
    Plötzlich BIKE-Tester

    05.11.2019

  • Rotwild R.E1 Race 650B

    25.02.2013

  • Alutech Teibun

    21.04.2014

  • Test 27,5+ Hardtails ab 1399 Euro
    BIKE-Test: Was können die neuen Plus-Hardtails?

    05.06.2016

  • SS Enduro Series Kirchberg: Ludwigs Diaries #6

    02.07.2014

  • Test 2016 – Enduros: Focus Sam C Team
    Focus Sam C Team im Test

    10.03.2017

  • Norco Six 2

    31.01.2008