Ghost Cagua 6550 Ghost Cagua 6550 Ghost Cagua 6550

Ghost Cagua 6550

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 7 Jahren

Als Vorreiter in Sachen 27,5 Zoll rollt das Cagua bereits seit über einem Jahr auf der mittelgroßen Radgröße über die Trails.

Im Vergleich zur damaligen 26-Zoll-Version hat sich auch bei der Rahmengeometrie einiges getan. Das Tretlager wurde drastisch abgesenkt und sorgt mit nur 325 Millimetern für einen extrem tiefen Schwerpunkt. Dadurch steigt aber auch die Gefahr von ungewollten Pedalaufsetzern beim Kurbeln. Für 2999 Euro spendiert Ghost eine komplette XT-Schaltung sowie -Bremsen und ein Fox-Fahrwerk. Bei genauerem Hinschauen gibt es dennoch Schwachstellen zu entdecken. Günstiger Steuersatz, Reverb mit Außenleitung und fürs Fahrgefühl deutlich gravierender: dünne Schwalbe-Nobby-Nic-Reifen mit wenig griffigem PaceStar-Gummi. Die Reifen und die recht hohe Front sorgten dabei für ein etwas stelziges, nervöse Handling auf den steinigen Trails am Lago. Bergauf bremsen das hohe Gewicht und der Pedalrückschlag auf dem kleinen Blatt.


Fazit: Die unpassende Reifenwahl und das hohe Gewicht drücken das Potenzial des ansonsten unauffälligen, tollen Enduros.


PLUS Hochwertige Schaltgruppe und Bremse, steifer Rahmen
MINUS Extrem tiefes Tretlager, pannenanfällige Reifen mit wenig Grip, hohes Gewicht durch schweren Rahmen und Gabel, hohe Front, klassischer Steuersatz mit offenem Kugelkäfig, Pedalrückschlag auf kleinem Kettenblatt


Die Alternative

Das Cagua 6551 E:i kostet 3499 Euro und bietet bei vergleich- barer Ausstattung einen elektronisch geregelten Rock-Shox-Monarch-Dämpfer mit automatischer Plattformfunktion.

Daniel Simon Der leichtgewichtige Nobby Nic ist für den Enduro-Einsatz zu pannenanfällig. Obendrein bietet die schnelle PaceStar-Mischung wenig Grip.

BIKE Magazin Der Hinterbau besitzt etwas weniger Federweg und eine geringere Endprogression als die Gabel.


Test: Ghost Cagua 6550

Hersteller/Modell/Jahr
Ghost Cagua 6550 / 2014
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Ghost-Bikes GmbH, 09632/92550, www.ghost-bikes.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: 40, 44, 48, 52, 56 / 48 cm
Preis
2999.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
14700.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
66.90
Vorbau-/Oberrohrlänge
60.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1154.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
128/159, -/154
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-26.00/417.00/631.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 34 Talas 27,5 160 CTD/Fox Float CTD HV Boostvalve
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XT/Shimano XT
Laufräder/Reifen
- Shimano XT Alexrims XD 655L Shimano XT Alexrims XD 655L/Schwalbe Nobby Nic Evo 2,35 Schwalbe Nobby Nic Evo 2,35
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

2014er Enduros von 3000 bis 3700 Euro


  • Test 2014: Enduro Bikes von 3000-3700 Euro
    2014er Enduro Bikes von 3000 bis 3700 Euro im Test

    22.04.2014Acht MTB Enduros ab 3000 Euro. In allem gut oder extrem spezialisiert? Wer bergab den Ton angibt und bergauf trotzdem eine gute Figur macht, zeigt dieser BIKE-Test.

  • Orbea Rallon X10

    21.04.2014Es scheint, als hätten die Spanier ihrem neuen Baby namens Rallon X besonders viel Liebe und Herzblut angedeihen lassen, was sich direkt in der Geometrie niederschlägt.

  • Alutech Teibun

    21.04.2014Versender Alutech positioniert sein Teibun als Race-Enduro und spendiert dem Alu-Geröhr mit Carbon-Sitzstreben daher einen progressiven Hinterbau für mehr Reserven, wenn es hart ...

  • Test Carver ICB 03
    Carver-Enduro ICB 03 im Test

    21.04.2014Optisch stimmig macht das tiefschwarze Carver ICB einen imposanten Eindruck im Testfeld der Enduro-Bikes.

  • Cube Fritzz 160 HPA TM 27,5

    21.04.2014Auch wenn der Name etwas verwirrt, handelt es sich beim Fritzz HPA um das Alu-Ebenbild des bereits aus letzter Saison bekannten Carbon-Enduros Stereo.

  • Drössiger XRA Enduro 1

    21.04.2014Mit dem XRA Enduro zeigt Drössiger die eindrucksvolle Vielfalt des hauseigenen Farbkonfigurators. Wer weniger auf Paradiesvogel steht, findet auch einen dezenteren Look für das ...

  • Test 2014: Focus SAM 2.0
    Focus-Enduro SAM 2.0 im Test

    21.04.2014Zum Großteil schwarz und trotzdem unaufdringlich durchdesignt hinterlässt das Focus SAM mit integrierten Zügen eine aufgeräumte Optik im Enduro-Test.

  • Ghost Cagua 6550

    21.04.2014Als Vorreiter in Sachen 27,5 Zoll rollt das Cagua bereits seit über einem Jahr auf der mittelgroßen Radgröße über die Trails.

  • Norco Range Alloy 7.1

    21.04.2014In der reinen Downhill-Wertung sichert sich das orange Norco-Bike aus Kanada zusammen mit dem Orbea souverän den Platz auf dem obersten Treppchen.

Themen: 3000 EuroCaguaEnduroGhostTest

  • 0,00 €
    Punktetabelle Enduros 3000 bis 3700 Euro
  • 0,99 €
    2014er Enduros von 3000 bis 3700 Euro

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test Mountainbike Touren-Schuhe: Vaude Taron Low AM
    MTB-Schuhe Vaude Taron Low AM im Vergleich

    09.03.2016Breit geschnittener Allrounder mit griffig profilierter Sohle aber nur mäßigem Abrollverhalten. Die steife Sohle bringt viel Kraft aufs Pedal.

  • Fahrbericht Cannondale Rize

    29.05.2008Mit zwei neuen Fully-Plattformen und innovativen Details will Cannondale wieder das werden, was sie einmal waren: Innovationsmarke Nummer eins

  • Test 2017 – Hardtails: Votec VC Plus
    Votec VC Plus im Test

    29.12.2017Trail-Kilometer statt Kilometerrekorde: Votec bricht mit dem brandneuen VC aus der Riege der klassischen Hardtails aus.

  • Test 2017 – Einsteiger-Hardtails: Stevens Sentiero 29
    Stevens Sentiero 29 im Test

    24.07.2017Mit Übergewicht und trägen Laufrädern schleppt sich das Stevens den Anstieg zu Beginn der Testrunde hoch. Die angenehm aufrechte Sitzposition verleitet zudem zum Schlendern ...

  • Test 2017 – Super-Enduros: Canyon Strive CF 9.0 Race Team
    Canyon Strive CF 9.0 Race Team im Test

    21.12.2017Es war ein riesiger Paukenschlag, als Canyon Ende 2014 das neue Strive CF 9.0 Race Team präsentierte.

  • Test 2021: Transition Spur
    Highend-Trailbike: Transition Spur

    13.11.2020Das moderne Trailbike im BIKE-Test: Trotz dem überschaubaren Federweg von 116/122 Millimetern ist das Transition Spur ein knallharter Abfahrer mit hoher Laufruhe.

  • Neues MacAskill-Video: Danny Daycare
    Diesen Babysitter würden Sie niemals buchen, oder?!

    05.06.2019Danny MacAskill hat es wieder getan: Der Clip "Danny Daycare" sorgte für ordentlich Klick-Hysterie – zwei Millionen Views in den ersten zwei Tagen! Kinder seien aber wohl keine zu ...

  • Test 2018: Cube Stereo 140 Youth
    Cube Stereo 140 Youth: Kinderbike im Test

    28.01.2018Die Fan-Gemeinde von Cube wird begeistert sein: 2018 bringt der Branchenriese ein abfahrtsorientiertes Fully für den Nachwuchs zum fairen Preis. BIKE konnte das Cube Stereo 140 ...

  • Enduro World Series 2018 #4: Petzen/Jamnica
    Back on Track!

    03.07.2018Beim vierten Rennen der EWS 2018 lieferten Sam Hill und Cecile Ravanel wieder erstklassige Leistungen. Martin Maes war ebenfalls ziemlich schnell und könnte Sam Hill in Zukunft ...