Enduros 2011 um 3000 Euro

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 10 Jahren

BIKE-Festival Riva: Geschwindigkeit und Geschick sind beim Specialized Enduro Ride am Gardasee gleichermaßen gefragt. Ideale Bedingungen also, um unseren acht Test-Enduros bei diesem einzigartigen Wettkampf auf den Zahn zu fühlen. Bikes und Test-Team im Renneinsatz.

Riva BIKE-Festival 2011: Wie ein Raubvogel kreist der Typ mit dem Lapierre-Enduro über den Parkplatz oberhalb des Einstiegs zum Marmite dei Gigante. Es sind nur noch wenige Sekunden bis zum Start des Specialized Enduro Rides. Unwesentliche Details wie das malerische Gardasee-Panorama finden keinen Platz mehr in seiner Wahrnehmung. Nico Vouilloz hat den Sieg vor Augen. Neben dem zehnfachen Downhill-Weltmeister gesellt sich weitere Prominenz an den Start dieses besonderen Rennens: Mr. Megavalanche René Wildhaber zum Beispiel. Geschwindigkeit und Geschick sind gleichermaßen gefragt. Jedes Absetzen des Fußes oder gar ein Sturz auf der technisch herausfordernden Strecke werden mit Strafpunkten geahndet. Ein offenes Rennen für Profis und Hobby-Piloten und eine perfekte Arena für einen Enduro-Test.

Die Idee, unser komplettes Testfeld einem Enduro-Rennen zu unterziehen, war innerhalb der letzten Redaktionskonferenz in Sekunden beschlossene Sache, die Umsetzung sollte sich jedoch etwas schwieriger gestalten.


Acht Test-Bikes im Renneinsatz

Also ging es mit acht Enduros zwischen 3000 und 3600 Euro im Gepäck zum BIKE-Festival an den Gardasee. Darunter das brandneue Canyon Strive, Rotwilds E1, das Norco Range, sowie das Tomac Vanish. Ebenfalls mit am Start und zum ersten Mal in einem Vergleichstest: Scotts Genius LT in der Alu-Version mit sattem Federweg und schlankem Gewicht.


Die Testergebnisse und die vollständige Punktewertung finden Sie unten als PDF-Downloads.

Trainingsläufe am Marmite dei Gigante. Für eine gute Zeit im Rennen heißt es in den Serpentinen im oberen Teil: flüssig und rund fahren statt Hinterrad umsetzen.


.

Gehört zur Artikelstrecke:

Enduros 2011 um 3000 Euro


  • Enduros 2011 um 3000 Euro

    01.06.2011

  • Canyon Strive ESX 9.0 SL

    15.07.2011

  • Commencal Meta 6

    15.07.2011

  • Rotwild E1 FS Advanced

    15.07.2011

  • Scott Genius LT 30

    15.07.2011

  • Marin Attack Trail 6.9

    15.07.2011

  • Norco Range 2

    15.07.2011

  • Tomac Vanish 160

    15.07.2011

  • Votec V.SX

    15.07.2011

Themen: 160 mmEnduroTest

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,99 €
    Punktewertung Enduros 2011 um 3000 Euro
  • 0,99 €
    Enduros 2011 um 3000 Euro

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test 2020: Marathon-Bikes
    Die schnellsten Marathon-Bikes der Welt im Test

    13.06.2020

  • Test: Ritchey P-650B
    Stahl-Hardtail Ritchey P-650B im Einzeltest

    20.04.2016

  • Test 2017 – All Mountains: Rose Root Miller 2
    Rose Root Miller 2 im Test

    03.07.2017

  • Verlosung: Ischgl Overmountain Challenge

    03.07.2014

  • Test 2012: Yeti SB-66
    Das Enduro Yeti SB-66 im Einzeltest

    06.07.2012

  • Test Cannondale F-Si Carbon Team
    Flash-Nachfolger Cannondale F-Si Carbon Team

    15.01.2015

  • Scott Genius 910 gegen Specialized S-Works Stumpjumper FSR Carbon 29

    30.09.2012

  • Final Show-Down Enduro-DM 2014: Ludwigs Diaries #14

    16.10.2014

  • Test 2017 – Racefullys: KTM Scarp 29 Prestige 12S
    KTM Scarp 29 Prestige 12S im Test

    22.08.2017