Enduros - superleicht

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 11 Jahren

In der Vergangenheit mussten die Hersteller Race- und All-Mountain-Fullys auf Leichtgewicht trimmen. In der dritten Ausgabe unseres Tuning-Wettbewerbs haben wir nach dem PERFEKTEN ENDURO gefahndet. Acht handgetunte Einzelstücke wurden dazu auf Diät gesetzt.

s gibt kaum einen anderen Test im Jahr der seitens der Hersteller und auch bei uns mit derart leuchtenden Augen erwartet wird. Wenn es um Tuning geht, jenseits von Preis-Leistung und rationalen Entscheidungen, fühlen sich alle Produkt-Manager und Entwickler berufen, ihre Träume auf zwei Rädern in die Tat umzusetzen. Daher luden wir bereits zum dritten Mal zum ultimativen BIKE-Tuning-Projekt ein. Nach dem leichtesten Race-Fully in BIKE 11/07 und dem besten All Mountain im darauffolgenden Jahr galt es diesmal, ein ausgesprochenes Super-Enduro auf die dicken Stollenreifen zu stellen. Voraussetzung für die Teilnahme war ein Bike mit einem Fahrwerk von mindestens 160 Millimetern vorne und hinten, das souveräne Downhill- Eigenschaften – ohne faule Kompromisse – mit möglichst geringem Gewicht und dadurch volle Klettertauglichkeit verbindet. Je leichter, durchdachter, optisch gelungener und ausgefallener desto besser. Ein Preislimit? Darauf haben wir großzügig verzichtet. Schließlich geht es hier um perfekte Performance bis ins kleinste Detail. Unter der Vielzahl der Rückmeldungen wählten wir im Vorfeld die spannendsten zwölf Projekt-Enduros aus, von denen letztendlich acht den Weg in die Redaktion fanden. Trek, Votec, Rotwild und Nicolai scheiterten leider an der Verfügbarkeit ihrer Wunsch-Tuning-Teile.


Den Testbericht über die superleichten Enduros finden Sie unten als PDF-Download.

Steile Gegenanstiege oder ausgedehnte Singletrail-Runden? Trotz üppigem Federweg hängen die Zwölf-Kilo-Enduros am Gas wie All Mountains.

Wieso weniger Federweg fahren, wenn es bergauf leicht geht und man bergab garantiert das richtige Bike dabei hat?

Gehört zur Artikelstrecke:

Enduros - superleicht


  • Canyon Torque

    15.11.2009

  • Cannondale Moto

    15.11.2009

  • Liteville 301

    15.11.2009

  • MTB Cycletech Opium 7

    15.11.2009

  • Enduros - superleicht

    15.11.2009

  • Radon Slide 160

    15.11.2009

  • Scott Ransom

    15.11.2009

  • Specialized Enduro S-Works

    15.11.2009

  • Stevens Ridge Max

    15.11.2009

Schlagwörter: Enduro

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,99 €
    Enduros - superleicht

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • 3-Länder-Enduro am Reschenpass 2017
    Neue Team-Wertung in Nauders – Enduro-Heizen im Duett

    31.08.2016

  • Fusion Freak Team

    28.02.2008

  • BIKE MAG Spotify: Jérôme Clementz Playlist
    Jetzt wird's laut – das hört Jérôme Clementz

    26.04.2019

  • Lapierre Spicy 916

    28.02.2008

  • Test 2016 Enduro Bikes um 3800 Euro: Centurion Trailbanger
    Centurion Trailbanger EXC 2000.27 im Test

    07.08.2016

  • Cannondale: Trigger und Jekyll 2015
    Cannondale 2015: Neues Trigger und Jekyll

    27.03.2014

  • Propain Tyee AL 2019: Update für das Alu-Enduro
    Update für das Erfolgsenduro Tyee AL

    04.12.2018

  • Fahrbericht Cannondale Rize

    29.05.2008

  • Test 2015: Radon Slide Carbon 9.0
    Das Radon-Enduro Slide Carbon 9.0 im Einzeltest

    17.05.2015