Rocky Mountain Altitude A30 im Test Rocky Mountain Altitude A30 im Test Rocky Mountain Altitude A30 im Test

Enduro-Test 2018: Rocky Mountain Altitude A30

Rocky Mountain Altitude A30 im Test

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 3 Jahren

In der Rocky-Mountain-Hierarchie firmiert das Altitude als „aggressives Trailbike“. Erst mit dem Slayer taucht bei den Kanadiern der Begriff Enduro auf. Wir haben das 160-mm-Bike Altitude getestet.

Mit der 160er-Gabel und entsprechender Geometrie passt das Rocky Mountain Altitude A30 dennoch perfekt in diese Enduro-MTB-Testgruppe. Je nach Einstellung des Ride-9-Systems (neunfache Geometrie- und Kinematikverstellung) stellt der Hinterbau zwischen 145 und 162 Millimeter Federweg zur Verfügung. Wir fuhren das Rocky in der flachsten Geometrie, was automatisch den kürzesten Federweg mit sich bringt. In diesem Setup fährt sich das Altitude dennoch sehr ausgewogen. Das sensible Fahrwerk arbeitet harmonisch, und das Handling lädt zum Spielen ein. Kurzum: Man fühlt sich auf Anhieb wohl und bekommt ein hohes Maß an Sicherheit und Fahrspaß vermittelt. Nebenbei besitzt das Rocky den leichtesten Alu-Rahmen im Feld. Durch die schweren Laufräder bricht es jedoch keine Gewichtsrekorde. Abzüge gibt es für die schwachen Sram-Level-Bremsen mit nur 180er-Scheiben am Vorderrad. Bergauf sorgt der, auch im Wiegetritt, sehr ruhige Hinterbau für guten Vortrieb.

Georg Grieshaber Das A30 ist das günstigste Altitude-Modell, das Rocky Mountain anbietet.

Test-Fazit zum Rocky Mountain Altitude A30

Verspieltes Enduro-Bike mit eingebautem Fahrspaß und effizientem Fahrwerk.


Die Alternative: Das A30 ist bereits das günstigste Altitude im Lineup. Das A50 kostet 500 Euro mehr und besitzt ein Fox-Performance-Fahrwerk.

Georg Grieshaber Rocky Mountain Altitude A30: Der Sram-NX-Schalthebel am Rocky verfügt über keine seitliche Verstellmöglichkeit. In Kombination mit der breiten Klemmung des Sram-Level-Hebels ist der Schalthebel nur schwer erreichbar. Die Level-Bremse mit nur 180er-Scheibe am Vorderrad bot nur wenig Bremskraft.

BIKE Magazin Die Geometrie des Rocky Mountain Altitude A30 im Überblick.

BIKE Magazin Rocky Mountain Altitude A30 – Kennlinien: Je nach gewählter Einstellung des Ride9-Hinterbaus ändern sich Federweg (17 mm) und Progression.

BIKE Magazin So fährt sich das Rocky Mountain Altitude A30.


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 1/2018 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop


Test: Rocky Mountain Altitude A30

Hersteller/Modell/Jahr
Rocky Mountain Altitude A30 / 2018
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
BikeAction Fahrradhandel GmbH, 06106/772560, www.bikeaction.de
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: XS, S, M, L, XL / L
Preis
3000.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
14200.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
66.60
Vorbau-/Oberrohrlänge
50.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1194.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/156, 145/162
Übersetzung
1
BB Drop/Reach/Stack
4.00/456.00/608.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Yari RC Solo Air/Rock Shox De Luxe RT
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Race Face Aeffect/SRAM NX/SRAM NX
Bremsanlage/Bremshebel
SRAM Level/SRAM Level
Laufräder/Reifen
- N.N. - SA 15x110 Sun Ringle Duroc 30 Sram MTH-746 - SA 12x148 Sun Ringle Duroc 30/Maxxis Minion DHF Exo 2,5 WT Maxxis Minion DHR Exo 2,4 WT
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. BIKE-Urteile: super (250–205 P.), sehr gut (204,75–170 P.), gut (169,75–140 P.), befriedigend (139,75–100 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Themen: AltitudeEnduroRocky MountainTest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2017: Rocky Mountain Growler 740
    Plus-Hardtail: Rocky Mountain Growler 740 im Test

    22.05.2017In Canada steht schon immer der Fahrspaß auf dem Trail im Vordergrund, egal, wie teuer das Rad ist. Und genau da will Rocky Mountain Growler punkten, der günstigen Ausstattung zum ...

  • Norco Fluid 7.1 2014

    19.05.2014In Kanada, genau genommen in British Columbia, ist Norco eine der populärsten Marken. Bei uns spielt die 1964 gegründete Firma höchstens bei Gravity-Junkys eine Rolle, ...

  • Ganzjahres-Einsatz: Vaude Tonale AM II im Test
    Robuster MTB-Schuh für jedes Wetter

    15.11.2016Der Vaude Tonale AM II trumpft auf langen MTB-Touren mit hoher Schutzwirkung und Klima-Membran auf. Trotz steifer Sohle läuft es sich darin angenehm und gut. Doch wir fanden auch ...

  • Test Centurion Backfire Carbon Team.29
    Test 2015: Centurion Backfire Carbon Team.29

    15.01.2015Vorhang auf für das erfolgreichste Marathon-Bike dieser Saison. Auf dem Centurion Backfire Carbon eroberte Centurion-Vaude den Gesamtsieg bei der BIKE Transalp 2014 und zahlreiche ...

  • Test 2017 – Trailbike Klassiker: Specialized Cam. Comp Carb.
    Specialized Camber Comp Carbon im Test

    24.07.2017Das Camber von Specialized ist als sportliches Leichtgewicht bekannt. Umso mehr erstaunt die Sitzposition beim ersten Aufsteigen: Die hohe Front macht sie unerwartet aufrecht.

  • Test: SQlab 411 R / 311 FL-X / 711 R
    Ergonomie-Set von SQlab im Praxis-Check

    13.03.2020Lenkerhörnchen! Der Spott der Mitfahrer während des Dauertests der neuen SQLab Performance Linie war uns sicher. Aber es gab einen Aha-Effekt bei den anderen Bikern. Mehr lesen ...

  • Test 2019: Softshell-Jacken für Mountainbiker
    12 Softshell-Jacken im Vergleichstest

    08.11.2019Wenn die Temperaturen auf den Gefrierpunkt sinken, wärmt die Muskelarbeit allein nicht mehr ausreichend. Softshell-Jacken verhindern, dass Mountainbikern der Ofen ausgeht. 12 ...

  • Test Cross Country Federgabeln 2015: Bos Dizzy XC 100 29"
    Bos Dizzy XC 100 29" im Cross Country Gabeltest

    03.09.2015Das Testergebnis und die technischen Daten der Bos Dizzy XC 100 29" aus dem Cross Country Federgabeltest finden Sie hier...

  • Test 2016: Mountainbike Dämpfer Fox Float X2
    MTB Dämpfer Fox Float X2 im Kurztest

    26.08.2016Er gilt als der potenteste Luftdämpfer im Fox-Portfolio. Selbst Überflieger Aaron Gwin vertraute in so manchem Downhill-Worldcup auf das neue Produkt ohne Stahlfeder.