Enduro Giant Reign 1,5 Ltd im Test Enduro Giant Reign 1,5 Ltd im Test Enduro Giant Reign 1,5 Ltd im Test

Enduro-Test 2018: Giant Reign 1,5 Ltd

Enduro Giant Reign 1,5 Ltd im Test

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 4 Jahren

Längster Reach, längster Radstand und flachster Lenkwinkel im Enduro-Testfeld. Durch die überarbeitete Vollgas-Geometrie kommt das neue Giant Reign für 2018 raciger denn je daher.

Auf unserer Teststrecke, dem Tschilli-Trail in Latsch, ist das neue Giant Reign 1,5 Ltd ein echter Gewinn. Kaum ein anderes Enduro-MTB vermittelte mehr Laufruhe und Sicherheit, wenn es schnell und grob zur Sache ging. Dafür verlangt das Reign nach Körpereinsatz. Ein spielerisches Handling und entspannt das Vorderrad anheben, das können andere Enduros besser. Im Vergleich zum Reign-Top-Modell mit Stahlfederdämpfer (BIKE 12/17) stellt der Hinterbau mit Luftdämpfer 14 Millimeter mehr Federweg zur Verfügung. Sowohl Gabel als auch Hinterbau arbeiten gut, gehen ohne Druckstufendämpfung allerdings etwas leicht durch den Federweg. Mit mehr Druckstufe leidet aber die Sensibilität. Bergauf muss der Hinterbau im Wiegetritt mit der Plattform beruhigt werden. 12fach-Schaltung, Kettenführung mit Bashguard und solide Bereifung punkten bei der Ausstattung. Zudem wiegt der top verarbeitete Alu-Rahmen mit Carbon-Wippe unter drei Kilo, was auch dem Gesamtgewicht zu Gute kommt.

Test-Fazit zum Giant Reign 1,5 Ltd

Reinrassiges Race-Enduro-MTB mit durchdachter Ausstattung, gutem Gewicht.


Die Alternative: Das Giant Reign 2 kostet 400 Euro weniger und verfügt über ein Rock­shox-Fahrwerk sowie eine Shimano SLX-Schaltung und Deore-Bremsen.

Georg Grieshaber Giant Reign 1,5 Ltd: Ein kantiger Schwalbenschwanz-Sattel mit Kunststoffrand, wie am Giant, hat an einem MTB nichts verloren. Man kann hängen bleiben und hat keine Knautschzone bei ungewolltem Kontakt. Zudem ist der Sattel unbequem. Bitte nachbessern.

BIKE Magazin Die Geometrie des Giant Reign 1,5 Ltd im Überblick.

BIKE Magazin Giant Reign 1,5 Ltd – Kennlinien: Die beiden Kennlinien sind nahezu deckungsgleich. Auch die Federwege liegen dicht beieinander.

BIKE Magazin So fährt sich das Giant Reign 1,5 Ltd.


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 1/2018 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop


Test: Giant Reign 1.5 Ltd

Hersteller/Modell/Jahr
Giant Reign 1.5 Ltd / 2018
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Giant Deutschland GmbH, 0211/998940, www.giant-bicycles.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: S, M, L, XL / L
Preis
3099.90
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
13800.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
64.50
Vorbau-/Oberrohrlänge
40.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1232.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/158, -/162
Übersetzung
1
BB Drop/Reach/Stack
-10.00/466.00/599.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 36 Float 27,5 Performance/Fox Float DPX2 Evol
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Truvativ Descendant/SRAM GX Eagle/SRAM GX Eagle
Bremsanlage/Bremshebel
SRAM Guide RS/SRAM Guide RS
Laufräder/Reifen
Giant P-AM2 QR 15x110 SA 12x148 - -/Maxxis Shorty 3C MaxxTerra Exo 2,5 WT Maxxis High Roller II Exo 2,4 WT
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. BIKE-Urteile: super (250–205 P.), sehr gut (204,75–170 P.), gut (169,75–140 P.), befriedigend (139,75–100 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Themen: EnduroGiantReignTest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2017 – Race-Hardtails: Merida Big.Nine 9000
    Merida Big.Nine 9000 im Test

    05.06.2017Dass mit dem Merida Big.Nine in der Saison 2017 zu rechnen ist, war spätestens nach dem Test der Team-Version in BIKE 10/16 klar.

  • Race-Fullys 2012: Profitest der Highend-Maschinen

    16.02.2012Sie sind superleicht, extrem teuer und nur für einen Zweck gemacht: Schnell fahren und Rennen gewinnen. Wir haben die Race-Fully-Elite zusammen mit Profis über die Rennstrecke ...

  • Neue Teile für Gravity-Biker 2020
    16 neue Teile für Freeride-Mountainbiker

    19.05.2020Das Leben ist nicht immer rosig. Arm in der Schlinge, Freundin abgehauen, Knie beim Sprung verdreht. Um sein Gemüt aufzuhellen, kann man sich selbst beschenken – mit diesen neuen ...

  • 15 Minitools im Vergleich: Syncros Matchbox 16
    Test 2015: Minitool Syncros Matchbox 16

    01.12.2015Hier finden Sie alle technischen Informationen und die die Testergebnisse für das Minitool Syncros Matchbox 16.

  • Trailbike-Tuning: Leichter, schneller, besser
    Touren-tauglich: So tunen Sie Ihr Trailbike

    10.12.2019Trailbikes leiden oft an Übergewicht, manchen Marathon-Bikes fehlt es an Souveränität im Gelände. Unser Tuning-Guide bekämpft gezielt Problemzonen und verbessert Funktion sowie ...

  • Test 2018: Konstructive Cycles Ammolite
    Für Individualisten: Konstructive Ammolite

    15.08.2018Nur Wenigen wird die exklusive Marke Konstructive geläufig sein. Hinter dem Namen steckt die Eigenmarke des Berliner Revolution-Sports-Vertriebs mit mehr als zehn Jahren ...

  • KTM Prowler Moto

    28.02.2008FAZIT: KTM schnürt mit dem “Prowler Moto” ein ehrliches Paket: solider Rahmen, mit funktionellen Komponenten.

  • Selbstversuch: Mit einem Baumarkt-Bike beim Marathon
    Wie schlägt sich das Rex Bergsteiger im Renneinsatz?

    14.08.2017436 Euro kostet das Rex Bergsteiger im Baumarkt. Hält das Billig-Bike dem sportlichen Anspruch stand? Tester Ludwig Döhl klärte die Frage beim Ischgl-Ironbike-Marathon. Härtetest ...

  • Test: Knieprotektor ION K-Lite für Mountainbiker
    Angenehmer Knieschoner: ION K-Lite im Praxis-Check

    21.04.2016Gegen Knieschoner sprechen erstens das Gewicht, zweitens die Passform, vor allem bei längeren, tretintensiven Touren. Mit dem extra leichten K_Lite-Protektor sagt Ion den ...