Einzeltest: Trek Remedy Einzeltest: Trek Remedy Einzeltest: Trek Remedy

Einzeltest: Trek Remedy

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 13 Jahren

Remedy – das Heilmittel. Der Name ist bei Trek Programm. Das neue Top-Enduro soll gegen Bremseinflüsse und schwammige Lenkungen helfen.

Schön, aber wenig spektakulär – so könnte das Fazit nach dem ersten Blick auf Treks neues Top-Enduro lauten, das die Amis kürzlich im fernen Mexico präsentierten. Bike-Journalisten, die sich bei der weiten Anreise wenigstens ein spektakuläres Carbon-Chassis erwartet haben, waren vielleicht zunächst enttäuscht. Innovativ waren die Trek-Ingenieure trotzdem, wenn auch eher bei den inneren Werten.

“E2” nennt man in Waterloo das Zaubermittel für hohe Lenksteifigkeit trotz viel Federweg und Einfachbrücke. Das Gabelrohr ist hier konisch. Unten passt ein 1,5 Zoll großes Steuersatzlager, oben bleibt es beim Standardmaß 1 1/8 Zoll. Rock Shox und Fox liefern – eigens für Trek – die entsprechenden Gabeln.

Doch auch am Hinterbau findet man – zumindest für das “Remedy” – neue Features: zum Einen das “Evo Link”, bei dem der Dämpfer mittels Umlenkhebeln von oben und unten komprimiert wird. Zum Anderen das “ABP” (“Active Braking Pivot”), bei dem der hintere Drehpunkt genau auf Höhe der Achse sitzt. Beide Features präsentierte Trek bereits im Sommer für das neue Marathon- und All-Mountain-Bike “Fuel EX”. Das “Evo Link” eröffnet den Trek-Fahrwerks- Experten vielfältige Möglichkeiten zur Feinabstimmung der Federung (besseres Durchschlagsverhalten). “ABP”, quasi eine Art Mischung aus “Horst Link” und abgestütztem Eingelenker, soll – ähnlich wie bei einer Bremsmomentabstützung – das Bremsstempeln verhindern.

Was es tatsächlich bringt, wird sich im BIKE-Test zeigen.

Trek bietet das neue “Remedy” in drei Versionen (Remedy 7,8,9) an, die zwischen 2599 und 3999 Euro kosten sollen.


Fotos: Markus Greber

Auf den ruppigen Fels-Trails im Copper Canyon/ Mexico konnten wir das neue „Remedy“ ausgiebig fahren. Fazit: ein leistungsstarkes Enduro mit spürbar hoher Steifigkeit und Lenkpräzision, hervorragend abgestimmtem Hinterbau und angenehmer Geometrie.

Während wir die Wirkung des neuen Gabelsystems „E2“ deutlich zu spüren glaubten, konnten wir allerdings eine außergewöhnliche Bremsmomentabstü̈tzung dank „ABP“ nicht fest stellen. Ausfü̈hrlichere Tests werden es zeigen.

„Active Braking Pivot“ (ABP): Hinterbau-Drehpunkt und Achse liegen auf gleicher Höhe.


Test: Trek Remedy 8

Hersteller/Modell/Jahr
Trek Remedy 8 / 2008
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Bikeurope B.V./Trek Deutschland, 0180/3507010, www.trekbikes.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / / 17,5
Preis
3499.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
12900.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
66.50
Vorbau-/Oberrohrlänge
75.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1134.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
117/160, -/157
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-/-/-
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Lyrik 2-Step Air Mission Control/Fox Float RP 23 PP High Volume
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT Hollowtech. II/Shimano XT Shadowtech./Shimano Rapidfire Plus 2-Way
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XT Disc/Shimano XT Disc
Laufräder/Reifen
Bontrager Rhythm Comp Disc - - - -/Kenda Nevegel Dual Tread Compound 26x2.35 Kenda Nevegel Dual Tread Compound 26x2.35
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Themen: EinzeltestEnduroRemedyTrek


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2015: Race-Fullys mit Shimano XTR Di2
    Super-Racer: die teuersten Marathon-Fullys der Welt

    29.05.2015Der Mountainbike-Sport ist Lust, nicht Pflicht. Im Test in BIKE 3/15: vier sündteure Super-Race-Fullys mit Shimanos elektronischer XTR Di2-Schaltung. Hier finden Sie die komplette ...

  • Radon zeigt neues Abfahrts-Bike Swoop 190

    15.06.2013Bezahlbar, robust, üppig gefedert: Radon präsentiert ein neues Modell für die abfahrtsorientierte Zielgruppe. Einstiegspreis: 1999 Euro!

  • Federgabeln 2012: 170 mm Enduro-Gabeln im Test

    29.11.2012Viel Federweg muss nicht gleich schweres Downhill-Gerät bedeuten. Moderne 170-Millimeter-Enduro-Gabeln wiegen knapp über zwei Kilo und ebnen selbst fiesestes Geläuf. Fünf ...

  • Neue 29er von Trek: Remedy 29 und Fuel EX 29

    05.06.2013Trotz Gary Fisher, dem Godfather der 29er Bewegung, war es gefühlt ein langer Weg, bis nun endlich auch die Verkaufsschlager von Trek in einer 29er-Version bereit stehen. Remedy ...

  • Superenduro 2013: alle Termine der italienischen Enduro-Serie

    07.01.2013Superenduro in Italien ist auch 2013 die weltgrößte Enduro-Rennserie. Sechs Pro-Rennen und vier Sprintwertungen an fantastischen Bike-Spots stehen auf dem Programm, darunter zwei ...

  • Neu 2018: 29-Plus-Fully Trek Full Stache
    US-Abenteuer-Fully in 29 Zoll Plus fürs Grobe

    09.04.2018Große 29-Plus-Räder und auch mit Gepäck jedem Trail gewachsen: Wer auf Mehrtagestouren Land und Trails erkundet, findet mit dem vollgefederten Trek Full Stache einen ...

  • Test: Syncros SP1.0 Digital Shock Pump
    Digitale Dämpferpumpe im Test: Besser als analog?

    23.07.2016Bei modernen Federelementen kann man mittlerweile bei einigen Modellen High- und Low Speed Zug- und Druckstufe einstellen, doch der passende Luftdruck ist immer noch am ...

  • KTM Prowler Moto

    28.02.2008FAZIT: KTM schnürt mit dem “Prowler Moto” ein ehrliches Paket: solider Rahmen, mit funktionellen Komponenten.

  • Neu: MTB-Reifen Specialized Eliminator
    Specialized bringt robusten Reifen für Enduro und E-MTB

    08.11.2018Der neue Specialized Eliminator ist laut Hersteller der ultimative Bergab-Reifen. Mehr noch, der Reifen soll jetzt wirklich alles können, kleben und rollen. Ziemlich vollmundig, ...