Devinci Spartan Devinci Spartan
Enduro

Devinci Spartan: neues Enduro aus Kanada

Stefan Frey am 17.06.2014

Mit dem Spartan hat Devinci ein neues Alu-Enduro mit 165 Millimeter Federweg und Split-Pivot-Hinterbau im Programm.

Am Stand von Shocker Distribution konnten wir einen ersten Blick auf die neueste Entwicklung von Devinci werfen. Es hört auf den Namen Spartan und soll dank Alu-Rahmen und 165 Millimeter Federweg so stabil und aggressiv über Enduro-Pisten fräsen, wie damals die Spartaner durch die Reihen der feindlichen Perser.

Sitzwinkel-Verstellung per Flip-Chip

Das Spartan verfügt über eine Geometrie-Verstellung. Der Sitzwinkel lässt sich über einen Flip-Chip auf die persönlichen Vorlieben anpassen und beträgt wahlweise 72,4 oder 73 Grad. Durch die Verstellung ändert sich gleichzeitig auch der Lenkwinkel von flachen 65,8 auf 66,4 Grad.

Preise ab 3700 Euro, lebenslange Garantie

Drei Versionen werden vom Spartan erhältlich sein. In allen Modellen arbeitet eine Rock Shox Pike an der Front. Die Unterschiede liegen hauptsächlich bei Antrieb und Laufrädern. Lediglich das Topmodell schaltet einfach mit XO1. Die beiden günstigeren Modelle werden mit zweifach Gruppen erhältlich sein. Die Preise starten bei saftigen 3700 für das Einstiegsmodell und reichen bis 6239 Euro. Nicht gerade wenig für ein Alu-Modell. Shocker-Mann Florian Weinzierl relativiert den Preis dadurch, dass die Rahmen in Kanada gefertigt werden und Devinci eine Lebenslange Garantie gibt. Man bekommt quasi entsprechende Qualität für den hohen Preis. Eine Carbon-Alternative wird eventuell schon auf der Eurobike zu sehen sein. Wir sind gespannt auf die ersten Fahreindrücke.

Stefan Frey am 17.06.2014
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren