Parkassistent: Propain Tyee 3 im Bikepark-Test Parkassistent: Propain Tyee 3 im Bikepark-Test Parkassistent: Propain Tyee 3 im Bikepark-Test

Dauertest: Propain Tyee 3

Parkassistent: Propain Tyee 3 im Bikepark-Test

  • Dan Hooper
 • Publiziert vor 5 Jahren

Es war das erste Tyee auf größeren 27,5-Zoll-Laufrädern. Mit BIKE- Mechaniker Dan Hooper (94 Kilo) zog das neongrüne Enduro ein schweres Los im Dauertest durch Bikeparks und über technische Trails.


Dauertest-Leistung: 3.864 km | 43.720 hm

Es war Liebe auf den ersten Blick. Grelle Farbe, flacher Lenkwinkel, VPP-Hinterbau. Das Tyee verkörperte schon vor der ersten Ausfahrt viel Sicherheit, es schien geradezu nach Bikeparks und anspruchsvollen Trails zu gieren. Als Versender-Bike kam das Propain im Karton angeflattert. Dank guter Vormontage waren nur wenige Handgriffe nötig, um das Enduro startklar zu machen. Also, Lenker geradedrehen, Pedale dran, Fahrwerk abstimmen und los.
Trotz Größe XL und dem damit verbundenen langen Radstand fuhr sich das Tyee dennoch recht lebendig. Nicht zuletzt ein Resultat aus der Tuning-Maßnahme bei Kilometer 400. Der extrem leichte, aber auch sündteure AX-Lightness-Laufradsatz mit breiten Carbon-Felgen beflügelte das Enduro und drückte das Gewicht auf sehr überschaubare 13 Kilo. Bergauf gibt es dennoch bessere Enduros. Der flache Sitzwinkel verlagert das Gewicht weit nach hinten und lässt die Front schnell steigen. Ein Problem, das bereits beim Nachfolgermodell durch einen zwei Grad steileren Winkel behoben wurde. Auch das leicht stelzige Gefühl durch das hohe Tretlager wurde bereits in der neuen Variante beseitigt, wodurch die 27,5-Zoll-Laufräder viel besser integriert wurden.

Gemessen am asketischen Eigengewicht, musste das Tyee beim Fahrer mit dem Vielfachen kämpfen. Rund 100 Kilo in voller Montur sind kein Zuckerschlecken für ein Bike und bringen das Material schnell an die Grenzen. Besonders, wenn sich die Liste der Einsätze wie folgt liest: Passport du Soleil, Bikepark Samerpark, Livigno, Vinschgau, Finale Ligure und zwischendurch immer wieder Trails an der Isar und in Heidelberg. Doch das Tyee hielt tapfer stand, und der steife Rahmen zeigte sich gänzlich unbeeindruckt. Nicht einmal die Lager quittierten ihren Dienst. Normalen Verschleiß zeigten nur die Verschleißteile. Insgesamt drei Ketten, ein Kettenblatt, eine Kassette und neun Paar Bremsbeläge verschlang der Dauertest. Daneben wollte die Sram X0 Trail zweimal für einen knackig festen Druckpunkt entlüftet werden.


FAZIT: Weder Bikepark-Einsätze noch hohes Fahrergewicht konnten dem Tyee über Monate etwas anhaben. Sehr zuverlässig.


Funktionalität 4 von 6 Punkten
Haltbarkeit 6 von 6 Punkten

Georg Grieshaber Zeitweise eng: Das Tyee 3 war das erste seiner Art mit der Umstellung von 26- auf 27,5-Zoll-Laufräder. Entsprechend eng ist die Reifenfreiheit am Hinterbau (hier mit Schwalbe Rock Razor). Beim Nachfolger wurde der Platz bereits luftiger.


TUNING


400 km – Laufradwechsel:  Als Turbolader bekam das Tyee einen nur 1130 Gramm leichten AX-Lightness-Laufradsatz verpasst. Das steigerte die Agilität und verbesserte das Handling enorm.


600 km – Reifenwechsel:  Statt der Schwalbe Hans Dampf übernahmen Onza Ibex und Schwalbe Rock Razor die Führung.


DEFEKTE


950, 1900 und 2600 km – Kettenwechsel:  Knapp 1000 Kilometer machte die Sram-XX1-Kette mit bis zum Wechsel


1000 km – Kettenblattwechsel:  Auch ohne Kettenführung hielt das Sram-X1-Kettenblatt die Kette sicher im Zaum, ohne abzuspringen


2600 km – Kassettenwechsel:  Wer früh genug die Kette wechselt, hat lange Freude an der aus dem Stahlblock gefrästen X01-Kassette.

Alexander Neumann Beziehungs-Highlights – 12 Mal Samerberg: Ganze 12 Mal zog es Daniel Hooper in den nahe gelegenen Bikepark Samerberg. Darunter ein Vier-Tage-Daueraufenthalt mit unzähligen Runs. Auch hier fühlte sich das Tyee ausnahmslos pudelwohl. 


DER TESTER


Daniel Hooper , BIKE-Mechaniker | 45 Jahre/1,92 m/94 kg
Fahrerprofil Bikeparks und Enduro-Reviere zählen zu Dans bevorzugtem Beuteschema
Lieblingsreviere Isar-Trails, Vinschgau, Champerey, Livigno, Finale Ligure


DAS SAGEN DIE BIKE-LESER

"Fazit nach 186000 Tiefenmetern mit bestimmungsgemäßem Einsatz: Fast alle Lager laufen noch rund, nur drei zeigen ein leichtes Rupfen. Der unlackierte Rahmen zeigt sich völlig unbeeindruckt." Micki Haisy, Facebook

"Fahre es seit zwei Jahren. Touren und Parks. Keine einzige Panne, kein Kettenabwurf, so herrlich unaufgeregt. Einzig die Pike zickte rum, wurde aber auf Kulanz komplett getauscht." Matt Hias, Facebook


Test: Propain Tyee 3

Hersteller/Modell/Jahr
Propain Tyee 3 / 2014
Fachhandel/Versender
Versender
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Propain Bicycles GmbH, 0751-20180222, www.propain-bikes.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: S, M, L, XL / XL
Preis
3049.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
13850.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
65.50
Vorbau-/Oberrohrlänge
50.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1216.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/-, -/-
Übersetzung
1
BB Drop/Reach/Stack
9.00/446.00/593.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Pike RC 27.5/Rock Shox Monarch RC3 Plus
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
SRAM X1/SRAM XO1/SRAM XO1
Bremsanlage/Bremshebel
Avid XO Trail/Avid XO Trail
Laufräder/Reifen
DT Swiss EX 1501 Spline - - - -/Schwalbe Hans Dampf Evo Trail Star 2,35 Schwalbe Hans Dampf Evo Trail Star 2,35
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Preis ggf. zzgl. Kosten für Lieferung, Verpackung und Abstimmung

Themen: DauertestPropainTestTyee


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Systemvergleich 2016: Rollentrainer und Trainingsprogramme
    Winterpause überbrücken auf dem Rollentrainer

    01.09.2016Rollentrainer bieten Bikern den einzigen Ausweg, um im Winter fit zu bleiben. Auf dem Markt tummeln sich viele Systemen zur Körperoptimierung. Wir zeigen, welches taugt, und wie ...

  • Test 2017: Enduro-Bikes unter 3500 Euro
    8 Enduro-Bikes unter 3500 Euro im Vergleich

    10.05.2017Enduro-Mountainbikes sind in aller Munde. Doch taugen die Bikes mit 160 Millimetern Federweg auch für den Touren-Einsatz? Darüber entscheidet nicht zuletzt das Gewicht – und damit ...

  • Test 2014: acht Race-Fullys der Luxusklasse
    Test: Die schnellsten & teuersten Race-Fullys der Welt

    20.03.201424 Karat ist das Nonplusultra bei Gold und Diamanten. Wir haben 24-karätige Racefullys durchs Gelände gescheucht. Es sind die wohl schnellsten acht Bikes der Welt. Sie kosten ...

  • Test 2015: All Mountain Sport-Fullys ab 2299 Euro
    Acht Touren-Fullys ab 2299 Euro im Vergleichstest

    24.03.2015Das Tourenbike, das alles kann, rollt auf 27,5 Zoll-Laufrädern und federt mit 120 Millimetern. Manche sagen, hier findet jeder seine Erfüllung. Stimmt's wirklich? Acht Fullys ab ...

  • Test 2016 – Frauenbikes: Focus Spine Donna Evo
    Focus Spine Donna Evo im Test

    30.10.2016Um im Autovergleich zu bleiben, vielleicht der Fiat 500 der Testflotte: süße Optik, sauber aufgeräumtes Cockpit, innen verlegte Kabel und farblich von der Gabel bis zum Sattel ...

  • Poison Zyankali Team

    24.04.2013Die hohe Front macht aus dem Zyankali Team einen Komfort-Tourer klassischen Zuschnitts. Top: leichte, handeingespeichte Laufräder.

  • Einzeltest 2020: Bike-Kindersitz von Mac Ride
    Spaß für kleine Piloten: Mac Ride Kindersitz

    17.12.2020Der Mac Ride ist robust, durchdacht und vielseitig einsetzbar. Spaß für Pilot und Co-Pilot garantiert.

  • Test 2020: Enduro-MTBs bis 3700 Euro
    Von Trail-Tour bis Bikepark: 7 Enduros im Vergleich

    09.10.2020Ein sowohl tourentaugliches wie abfahrtsstarkes Enduro-Bike zum fairen Preis zu bauen, ist die große Kunst. Welchem Hersteller gelingt der Spagat zwischen maximal billig und ...

  • Test: Specialized Airhead
    Dauertest: Pumpe Specialized Airhead

    14.03.201416 Jahre im Einsatz: Super robust und lange Lebensdauer, das bei hervorragender Funktionalität - das bescheinigt der BIKE-Dauertest dieser Specialized-Pumpe.