Dauertest: Liteville 301 MK8 Dauertest: Liteville 301 MK8 Dauertest: Liteville 301 MK8

Dauertest: Liteville 301 MK8

  • Matthias Dreuw
 • Publiziert vor 10 Jahren

Mit fast zwei Metern findet sich schwer ein leichtes Touren-taugliches Enduro. Mit einem Liteville 301 in Größe XL haben wir die leichten Anbauteile an ihre Grenzen gebracht.

In erster Linie bin ich groß und schwer. Nicht die optimalen Voraussetzungen, um ein leichtes Enduro in Größe XL zu finden. Es gibt sie quasi nicht. Also selber eines zusammenstellen. Mein Wunschkandidat: das Liteville 301 mit 160 Millimetern Federweg. Kein Schnickschnack, keine verboten leichte Komponenten, keine Probleme. So der Plan.

In der Praxis machte das schwarze Riesenross eine vorwiegend entspannte Figur. Dank der fetten Reifen und der leichten, günstigen und stabilen Laufräder waren sowohl lange Anstiege als auch kniffelige Abfahrten kein Problem. Das Liteville jagte mit 100 Kilo Fahrergewicht über wurzlige Isar-Trails und über das übliche Gardasee-Gerumpel. Sitzposition und Fahrdynamik sind super, selbst die Wendigkeit ist mit Rahmengröße XL hervorragend. Allerdings machten die Komponenten ab Kilometer 580 Probleme. Es fing mit einem festgefressenen Bremskolben an Shimanos SLX an. Als dieser Defekt zum zweiten Mal auftrat – natürlich auf einer 1800-Höhenmeter-Schleife ohne passendes Werkzeug – musste die SLX einer Avid Elixir CR weichen, die bis zum Schluss hielt. Wie bei einem alten Auto ging es dann mit vielen, nervigen Kleinigkeiten weiter: Dämpferaufnahme lose, Kurbelblattschrauben lose, Speichen knarzen bei jeder Kurbelumdrehung (danke an den weißen Lack!), und die Gabelkrone knirscht. Gut, dass wenigstens die Basis passt!


Fazit: Das Liteville mit 160 Millimetern Federweg ist das absolute All-in-one-Bike, egal ob Tour oder technische Abfahrt. Leider hielten die Komponenten da nicht mit.


Funktion ******
Haltbarkeit ***

(max. 6 Sterne)


DEFEKTE / VERÄNDERUNGEN:
1. Shimano-Slx-Bremse fest – 580 km: Kolben gängig gemacht
2. Bremskolben wieder festgefressen – 1026 km: Bremse nach erneutem Defekt getauscht
3. Bremsbeläge abgefahren – 1170 km: Beläge vorne u. hinten getauscht
4. Kettenblatt an Race-Face-Carbon-Kurbel lose – 1890 km: Kettenblattschrauben angezogen
5. Knarzgeräusche (Gabelkrone, Umwerfer, Speichen) – 2400 km: Knarzende Teile geölt bzw. gefettet

Daniel Simon Das Liteville 301 in Größe XL diente als solide Basis. Mittlerweile gibt es den Rahmen in der neunten Generation (MK 9).

Georg Grieshaber Matthias Dreuw (33), Bike-Tester. Fährt Bike seit 1992, Gewicht 95 kg, Größe 1,93 m, Fahrertyp; AM/Enduro, Lieblingsrevier; Tegernsee/Gardasee

.


Test: Liteville 301 MK8

Hersteller/Modell/Jahr
Liteville 301 MK8 / 2011
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Liteville GmbH, 08370/929988, www.liteville.de
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: XS, S, M, L, XL, XXL / XL
Preis
Preis (Rahmen)
1960.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
12650.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
67.30
Vorbau-/Oberrohrlänge
90.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1196.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/-, -/-
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
13.00/453.00/607.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
DT-Swiss EXM150 QR15/DT-Swiss SSD 212
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XTR/Shimano XTR
Bremsanlage/Bremshebel
Avid Elixir CR/Avid Elixir CR
Laufräder/Reifen
Veltec V-Two - - - -/Schwalbe Fat Albert 2.4 Schwalbe Fat Albert 2.4
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Themen: DauertestLiteville


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Dauertest: Handschuhe Alpine Stars Gravity

    14.07.2011Es gibt Handschuhe, da lösen sich Nähte bereits nach der ersten Ausfahrt und zwei Wäschen später fallen die Logos ab. Darüber kann der Gravity Glove nur müde schmunzeln.

  • Dauertest 2006: Teil 1

    04.05.2007Kurz vor Abgabe kamen unsere Dauertester nochmal ins Schwitzen. Die Aufgabe: Schlammige Herbstkilometer sammeln. In der Endabrechnung: Ghost, Giant, Scott, Kona und Storck. In ...

  • Shimano Deore-Schaltung im Test
    Shimano Deore im Dauertest

    20.10.2009Bei BIKE-Dauertester Dominik Scherer durchleiden Teile grundsätzlich Prüfungen der besonderen Art. Mit der Shimano Deore spulte er in drei Wochen 1400 Kilometer und 23000 ...

  • Liteville 301 MK 15 zu gewinnen
    BIKE lesen & Liteville 301 gewinnen

    18.06.2021Die neue BIKE ist raus, man fährt zum Kiosk, doch bekommt sie dort nicht? Sparen Sie sich dieses Ärgernis und holen Sie sich BIKE zum günstigen Preis im Abo. Aktuell kann man ...

  • Dauertest: Sattelstütze 3T Ionic-O Team Stealth

    07.11.2013Wie am Rennrad wollte ich auch mein Bike mit den schicken 3T-Komponenten aus Italien aufwerten. An der Ionic-Sattelstütze gefiel mir, dass sie optisch schlicht daherkommt und ...

  • Dauertest: Storck Rebel Seven

    08.01.2014Das Rebel Seven war Reporter Henri Lesewitz ein treuer Begleiter. Dann wurde Afrika für den Carbon-Flitzer zur Hölle.

  • Test: Scott Genius 920
    Das Scott Genius 920 im Langzeit-Test

    18.12.2015Jahrelang war BIKE-Fotofahrer Flo Dumperth mit seinem 26-Zoll-Enduro glücklich und zufrieden. Doch die Verlockung war groß – das Scott Genius 920 im Test.

  • Test 2014: Lizard Skins DSP
    Lizard Skins DSP-Griffe im Dauertest

    07.11.2014Nur minimale 16 Gramm für das Griffpaar von Lizard Skins lassen lenkerbandwickelnde Grammfuchser mit Cross-Country-Background aufhorchen.

  • Test Polar RC3 GPS
    Dauertest: GPS-Pulsmesser Polar RC3

    15.08.2016Zwei Jahre fristete der Pulsmesser mit GPS am Handgelenk und hat so manche Trainingsstunde überwacht und fleißig Kilometer der aufgezeichneten Strecken addiert.