Dauertest: Liteville 301 MK8 Dauertest: Liteville 301 MK8 Dauertest: Liteville 301 MK8

Dauertest: Liteville 301 MK8

  • Matthias Dreuw
 • Publiziert vor 10 Jahren

Mit fast zwei Metern findet sich schwer ein leichtes Touren-taugliches Enduro. Mit einem Liteville 301 in Größe XL haben wir die leichten Anbauteile an ihre Grenzen gebracht.

In erster Linie bin ich groß und schwer. Nicht die optimalen Voraussetzungen, um ein leichtes Enduro in Größe XL zu finden. Es gibt sie quasi nicht. Also selber eines zusammenstellen. Mein Wunschkandidat: das Liteville 301 mit 160 Millimetern Federweg. Kein Schnickschnack, keine verboten leichte Komponenten, keine Probleme. So der Plan.

In der Praxis machte das schwarze Riesenross eine vorwiegend entspannte Figur. Dank der fetten Reifen und der leichten, günstigen und stabilen Laufräder waren sowohl lange Anstiege als auch kniffelige Abfahrten kein Problem. Das Liteville jagte mit 100 Kilo Fahrergewicht über wurzlige Isar-Trails und über das übliche Gardasee-Gerumpel. Sitzposition und Fahrdynamik sind super, selbst die Wendigkeit ist mit Rahmengröße XL hervorragend. Allerdings machten die Komponenten ab Kilometer 580 Probleme. Es fing mit einem festgefressenen Bremskolben an Shimanos SLX an. Als dieser Defekt zum zweiten Mal auftrat – natürlich auf einer 1800-Höhenmeter-Schleife ohne passendes Werkzeug – musste die SLX einer Avid Elixir CR weichen, die bis zum Schluss hielt. Wie bei einem alten Auto ging es dann mit vielen, nervigen Kleinigkeiten weiter: Dämpferaufnahme lose, Kurbelblattschrauben lose, Speichen knarzen bei jeder Kurbelumdrehung (danke an den weißen Lack!), und die Gabelkrone knirscht. Gut, dass wenigstens die Basis passt!


Fazit: Das Liteville mit 160 Millimetern Federweg ist das absolute All-in-one-Bike, egal ob Tour oder technische Abfahrt. Leider hielten die Komponenten da nicht mit.


Funktion ******
Haltbarkeit ***

(max. 6 Sterne)


DEFEKTE / VERÄNDERUNGEN:
1. Shimano-Slx-Bremse fest – 580 km: Kolben gängig gemacht
2. Bremskolben wieder festgefressen – 1026 km: Bremse nach erneutem Defekt getauscht
3. Bremsbeläge abgefahren – 1170 km: Beläge vorne u. hinten getauscht
4. Kettenblatt an Race-Face-Carbon-Kurbel lose – 1890 km: Kettenblattschrauben angezogen
5. Knarzgeräusche (Gabelkrone, Umwerfer, Speichen) – 2400 km: Knarzende Teile geölt bzw. gefettet

Daniel Simon Das Liteville 301 in Größe XL diente als solide Basis. Mittlerweile gibt es den Rahmen in der neunten Generation (MK 9).

Georg Grieshaber Matthias Dreuw (33), Bike-Tester. Fährt Bike seit 1992, Gewicht 95 kg, Größe 1,93 m, Fahrertyp; AM/Enduro, Lieblingsrevier; Tegernsee/Gardasee

.


Test: Liteville 301 MK8

Hersteller/Modell/Jahr
Liteville 301 MK8 / 2011
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Liteville GmbH, 08370/929988, www.liteville.de
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: XS, S, M, L, XL, XXL / XL
Preis
Preis (Rahmen)
1960.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
12650.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
67.30
Vorbau-/Oberrohrlänge
90.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1196.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/-, -/-
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
13.00/453.00/607.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
DT-Swiss EXM150 QR15/DT-Swiss SSD 212
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XTR/Shimano XTR
Bremsanlage/Bremshebel
Avid Elixir CR/Avid Elixir CR
Laufräder/Reifen
Veltec V-Two - - - -/Schwalbe Fat Albert 2.4 Schwalbe Fat Albert 2.4
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Themen: DauertestLiteville


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Dauertest: Bremse Avid Elixir 9

    07.11.2011Die neue 9er-Elixir ersetzt das oft verbaute CR-Modell und punktet mit werkzeugloser Druckpunkt- und Hebelweitenverstellung.

  • Dauertest: Brille Uvex Crow Pro

    01.06.2011Die Uvex-Brille hat eine tolle Passform und wird mit drei haltbaren Gläsern geliefert. Etwas Patina und minimale Gebrauchsspuren stören kaum.

  • Dauertest: Giant Anthem Advanced SX
    Trail-Rakete: Giant Anthem Advanced SX

    21.06.2019Auch das Giant Anthem Advanced SX basiert auf einem Marathon-Rahmen. Mit fast 100.000 Höhenmetern musste es sich im harten Trail-Einsatz beweisen.

  • Dauertest: Fox 34 Float Factory
    MTB Gabel Fox 34 Float Factory im Härtetest

    29.01.2018Per Sieg im Gabeltest in BIKE 5/16 qualifizierte sich die Fox 34 in der Top-Version für unseren Dauertest.

  • Test: Pearl Izumi X-Project 1.0
    MTB-Schuhe Pearl Izumi X-Project im Langzeit-Test

    23.05.2016Obwohl bereits der Nachfolger des Pearl Izumi X-Project 1.0 im Laden steht, bekommt man das Auslaufmodell im Internet noch in allen Größen.

  • Dauertest: Regenhose Pearl Izumi Elite Barrier WXB

    04.05.2012Fühlt sich an wie eine Badehose und sieht nach vielen Waschgängen aus wie neu.

  • Dauertest: Trek Supercaliber 9.9 XX1
    Racefully Al Dente: Trek Supercaliber 9.9 XX1

    09.12.2020Das Trek Supercaliber weckte als Erlkönig und Wettkampf-Bike von Jolanda Neff das Interesse der Biker. Langstrecken-Junkie und Chefredakteur Henri Lesewitz wollte wissen, wie ...

  • Dauertest: MTB Cycletech Opium 6 Race

    13.03.2012Die neue Opium-Generation berauscht mit freeridigem Fahrgefühl. Dabei entscheidet nicht nur die teure Ausstattung.

  • Dauertest: Shimano Schuhe SH-M240 Custom Fit

    21.02.2012Die Anleitung zu Shimanos Custom-Fit-Schuhen liest sich wie ein Backrezept. Erst Sohle, dann Schuhe bei 120 Grad für 2:30 Minuten in den Ofen stellen. Mit Hilfe eines ...