Cube Stereo Action Team Cube Stereo Action Team Cube Stereo Action Team

Cube Stereo Action Team

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 8 Jahren

Das Cube Stereo Action Team ist ein ultra leichtes Enduro ohne faule Kompromisse. Beim Cockpit und der Hinterbaufunktion gibt es noch etwas Potenzial.

Dass die Firma Cube ihr Engagement im Enduro-Sport mit Herzblut lebt, beweisen nicht nur die zahlreichen Erfolge des Teams um Nicolas Lau und André Wagenknecht. Auch das Carbon-Stereo mit 650B-Laufrädern und satten 160 Millimetern Federweg zieht so ziemlich alle Register in Sachen leicht und dennoch viel Federweg. Mit unglaublichen 2314 Gramm für Rahmen und Dämpfer bleibt das Stereo als einziger Rahmen im Vergleich weit unter der Drei-Kilo-Marke, besitzt allerdings auch die geringste Steifigkeit. Weitere 2014er-Teile helfen, das Gesamtgewicht ohne faule Kompromisse auf knapp unter zwölf Kilo zu drücken. Rekord. Race-Face-Next-SL-Kurbel, breite DT-Swiss-Spline-1-Laufräder und die neuen R1-Racing-Bremshebel von Formula. Als perfekte Ergänzung zu den Hardcore-Trails am Lago setzt Cube auf faltbare Downhill-Reifen (Supergravity) von Schwalbe. Der längere Vorbau geht in Verbindung mit dem eigenwillig gekröpften Prototypen-Lenker von Syntace etwas zu Lasten des Handlings.


Fazit: ultra leichtes Enduro ohne faule Kompromisse. Beim Cockpit und der Hinterbaufunktion gibt es noch etwas Potenzial.


Tuning: Ein Remote-Hebel für Gabel und Dämpfer, faltbare Downhill-Reifen mit Latex-Milch in Trailstar Compound, breite DT-Swiss-Spline-1-Felgen, Race-Face-Carbon-Kurbel mit Kettenblatt für XX1, Kettenführung.

Robert Niedring 2014er-R1-Racing von Formula und Remote-Hebel unterm Lenker. Mit dem gut platzierten Hebel lassen sich Gabel und Dämpfer straffen.

Robert Niedring Mit nur 528 Gramm fällt die 2014er-Race-Face-Next-SL-Kurbel ebenfalls extrem leicht aus und verfügt auch über speziell geformte Kettenblattzähne.

Robert Niedring Mit den Supergravity-Reifen von Schwalbe und dem neuen Rock-Razor-Profil am Hinterrad erreicht Cube gute Rolleigenschaften und hohen Pannenschutz.

Robert Niedring Wenn einfach, dann SRAM XX1. Sieben von acht Herstellern verbauten die Elffach-Schaltung, nicht nur aufgrund der größeren Übersetzungsbandbreite.

BIKE Magazin Das kleinere Kammervolumen des Dämpfers macht sich positiv bemerkbar. Die Dämpfung könnte aber stärker sein.


Test: Cube Stereo Action Team

Hersteller/Modell/Jahr
Cube Stereo Action Team / 2013
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
ZPG GmbH & Co. KG / Cube-Bikes, 09231/9700780, www.cube.eu
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: 16, 18, 20, 22 / 18 "
Preis
5500.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
11950.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
66.10
Vorbau-/Oberrohrlänge
60.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1147.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/160, -/162
Übersetzung
1
BB Drop/Reach/Stack
-16.00/418.00/613.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 34 Float 160 Fit CTD/Fox Float CTD Boostvalve Kashima
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Race Face Next SL/SRAM XX1/SRAM XX1
Bremsanlage/Bremshebel
Formula R1 Racing SE/Formula R1 Racing SE
Laufräder/Reifen
DT Swiss EX 1501 Spline - - - -/Schwalbe Hans Dampf 2,35 Schwalbe First Ride 2,35
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Acht Race-Enduros 2013 mit Race-Tuning


  • Test: getunte Race-Enduro-Mountainbikes
    Acht Race-Enduros 2013 mit Race-Tuning

    25.07.2013BIKE testet acht rennfertige Enduros mit 150-180 Millimeter Federweg und Tuning ab Werk bei der Specialized SRAM Enduro Series am Gardasee. Mit dabei: die Bikes von Jérôme ...

  • Cannondale Jekyll

    24.07.2013Das Jekyll von Cannondale ist ein präzises, agiles Enduro-Race-Bike mit Spaßpotenzial und voller Touren-Tauglichkeit.

  • Cube Stereo Action Team

    24.07.2013Das Cube Stereo Action Team ist ein ultra leichtes Enduro ohne faule Kompromisse. Beim Cockpit und der Hinterbaufunktion gibt es noch etwas Potenzial.

  • GT Force LE

    24.07.2013Das GT Force LE ist ein bergaborientiertes Enduro mit hohem Gewicht. Das ultra tiefe Cockpit ist sehr gewöhnungsbedürftig.

  • Specialized Enduro 29 S-Works

    24.07.2013Das Specialized Enduro 29 S-Works ist sehr stark bergauf und trotz 29" sehr verspielt. Im extremen Gelände gibt es Bessere.

  • Transalpes BM 650B

    24.07.2013Das Transalpes BM 650 B ist der Überraschungskandidat mit durchweg gelungenem Handling. Leicht, unauffällig und schnell.

  • Liteville 301 MK11

    24.07.2013Das Liteville 301 MK11 ist ein solides und dennoch leichtes Gerät für grobe Strecken. Liteville liefert das schlüssigste Konzept für den Enduro-Wettkampf am Gardasee.

  • Morewood Jabula

    24.07.2013Das Jabula von Morewood ist die Idealbesetzung für schnelle, verblockte Gardasee-Downhills. Mit soliderer Reifen-wahl noch weiter vorne im Ranking.

  • YT Industries Wicked 650B

    24.07.2013Aufgrund der Reifen- und Schlauchwahl kann das YT sein mögliches Potenzial nur ansatzweise entfalten.

Themen: CubeEnduroTest

  • 0,99 €
    Race-Enduros

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test Scheibenbremsen 2015: Magura MT8
    Test Race-Bremsen 2015: Magura MT8

    21.05.2015Hier finden Sie alle technischen Daten sowie Messwerte und das Testurteil zur Magura MT8 (Modell 2015).

  • Test 2016 – Race-Fullys: Niner RKT9 RDO Race
    Niner RKT9 RDO Race im Test

    24.11.2016RKT steht für Rocket. Wer sein Bike Rakete nennt, sollte auch eine Rakete liefern. Hält Niner dieses Versprechen?

  • Test 2019: Softshell-Jacken für Mountainbiker
    12 Softshell-Jacken im Vergleichstest

    08.11.2019Wenn die Temperaturen auf den Gefrierpunkt sinken, wärmt die Muskelarbeit allein nicht mehr ausreichend. Softshell-Jacken verhindern, dass Mountainbikern der Ofen ausgeht. 12 ...

  • Test 2018: Specialized Epic S-Works
    Specialized Epic S-Works im Test

    25.01.2018Teuer, extravagant und mit Köpfchen! Um dem alten Epic einen würdigen Nachfolger zu bescheren, verbessert Specialized bei den Epic-Bikes vor allem sein Brain-System nochmals. Das ...

  • Trek Fuel EX 8

    28.06.2012Treks Fuel EX 8 ist ein sportliches All Mountain mit Marathon-Ambitionen, das mit wenig Tuning-Aufwand noch leichtfuüßiger wäre.

  • Cube AMS Pro R1 Mag

    20.04.2010Ein eher sportlicher Tourer als reinrassiger Racer. Fahrleistung und Ausstattung überzeugen.

  • Bikepark-Test: Serfaus-Fiss-Ladis (Österreich)
    Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis im großen Vergleichstest

    31.12.2015Der Park in Serfaus-Fiss-Ladis ist ein Newcomer und begeisterte mit aufwändigen Strecken schon in der ersten Saison die Besucher.

  • Test Titan-Hardtail von Cube
    Cube Elite HPT K18

    31.05.2008Das Cube Elite ist fahrstabil, durchgestylt, aber leider recht schwer. Preislich durchaus attraktiv – wie unser Test verrät.

  • Neuheiten 2017: Stevens Jura Carbon & Whaka Carbon
    Stevens setzt bei Whaka und Jura Carbon-Modelle drauf

    30.06.2016Das neue Jura Carbon hatte uns Stevens bereits beim BIKE-Festival in Riva gezeigt. Doch für 2017 wird auch das All Mountain Whaka mit drei Carbon-Modellen die Stevens-Palette ...