Canyon Strive ESX 9.0 SL Canyon Strive ESX 9.0 SL Canyon Strive ESX 9.0 SL

Canyon Strive ESX 9.0 SL

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 10 Jahren

Top ausgestattetes Leicht-Enduro mit großem Touren-Potenzial und spielerischem Handling. Bergauf wie bergab zählt der Hinterbau jedoch nicht zu den besten im Vergleich.

Galoppierte das Canyon Torque mit seinem 180-Millimeter-Hinterbau in der letzten Saison noch etwas deplaziert durch die Enduro-Klasse, kommt das deutlich leichtere Strive nun im passenden Dresscode: 160 Millimeter vorne, knapp 170 Millimeter hinten. Der für zwei Kettenblätter optimierte Eingelenker lässt mit seinem relativ leichten Hydroform-Chassis und bester Ausstattung (XTR und Carbon-Kurbeln) die Waage bei 13,5 Kilo auspendeln. Fast zwei Kilo Unterschied zu den schwersten im Test (Commençal und Rotwild). Vom Charakter her tendiert das leichtfüßige Strive ESX mit Carbon-Sitzstreben eher in Richtung All Mountain als zum reinen Bergabsport. Durch die recht kurze Sitzposition und den kürzesten Radstand im Test fährt sich das Canyon äußerst handlich, verspielt und mit viel Druck auf dem Vorderrad. Ideal für die engen Serpentinen zu Beginn des Enduro-Rides am Gardasee. Bei schnellen Schlägen und Wurzelteppichen kommt der Hinterbau an seine Grenzen. Er klebt wenig satt am Boden und rauscht bei harten Landungen im Gegensatz zur Gabel gerne durch. Bergauf pumpt der Hinterbau ohne Plattform deutlich und sackt leicht weg.


PLUS Top Ausstattung, Teleskop-Stütze, geringes Gewicht
MINUS Hinterbau wenig satt

Daniel Simon Der Schleppzeiger der SAG-Anzeige erleichtert das Dämpfer-Setup.

Daniel Simon Die Finne auf der Kettenstrebe verhindert ein Einklemmen der Kette.

Peter Nilges Im Vergleich zur Gabel fehlt dem durchgehend linearen Strive-Hinterbau Progression. Bei 25 Prozent SAG neigt der Hinterbau zum Durchrauschen und sackt leicht weg.

.


Test: Canyon Strive ESX 9.0 SL

Hersteller/Modell/Jahr
Canyon Strive ESX 9.0 SL / 2011
Fachhandel/Versender
Versender
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Canyon Bicycles GmbH, 0261/404000, www.canyon.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: S, M, L / M
Preis
3299.00
Preis (Rahmen)
1499.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
13500.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
66.50
Vorbau-/Oberrohrlänge
70.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1143.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
123/160, -/169
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
10.00/407.00/593.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 36 Talas Fit RLC QR20/Fox Float RP23
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Race Face Sixc AM Carbon/Shimano XTR/Shimano XTR
Bremsanlage/Bremshebel
Avid Elixir CR/Avid Elixir CR
Laufräder/Reifen
Easton Haven - - - -/Schwalbe Fat Albert 2.4 Schwalbe Fat Albert 2.4
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Preis ggf. zzgl. Kosten für Lieferung, Verpackung und Abstimmung
Gehört zur Artikelstrecke:

Enduros 2011 um 3000 Euro


  • Enduros 2011 um 3000 Euro

    01.06.2011BIKE-Festival Riva: Geschwindigkeit und Geschick sind beim Specialized Enduro Ride am Gardasee gleichermaßen gefragt. Ideale Bedingungen also, um unseren acht Test-Enduros bei ...

  • Canyon Strive ESX 9.0 SL

    15.07.2011Top ausgestattetes Leicht-Enduro mit großem Touren-Potenzial und spielerischem Handling. Bergauf wie bergab zählt der Hinterbau jedoch nicht zu den besten im Vergleich.

  • Commencal Meta 6

    15.07.2011Echtes Enduro mit sehr gutem Hinterbau und sattem Fahrspaß. Details wie Garantie, Gewicht und Steifigkeit verhindern eine bessere Note.

  • Rotwild E1 FS Advanced

    15.07.2011Ein sehr gelungenes Enduro mit hervorragendem Fahrwerk und günstiger, aber kompletter Ausstattung.

  • Scott Genius LT 30

    15.07.2011Mit seinem üppigen Federweg und dem variablen Fahrwerk ist das Genius LT ein potenter Allrounder. In schnellen Downhills kommt der Hinterbau an seine Grenzen.

  • Marin Attack Trail 6.9

    15.07.2011Mehr All Mountain mit Bergab-Potenzial als Enduro. Federweg und Ausstattung zielen definitiv mehr auf Tour als Bikepark.

  • Norco Range 2

    15.07.2011Solides, sauber verarbeitetes Enduro mit eher günstiger Ausstattung. Fahrwerk und Handling liegen auf einem durchschnittlichen Niveau.

  • Tomac Vanish 160

    15.07.2011Durch Defizite bei der Geometrie und der Hinterbaufunktion kann das Vanish vom Fahreindruck nicht wirklich überzeugen. Gute Verarbeitung und Garantie heben das Tomac auf eine ...

  • Votec V.SX

    15.07.2011Das V.SX krallt sich mit ausgezeichnetem Fahrwerk, Top-Handling und hochwertiger Ausstattung den Testsieg. Manche Details sind noch verbesserungswürdig.

Themen: CanyonEnduroStrive

  • 0,99 €
    Enduros 2011 um 3000 Euro

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Canyon Nerve AL+ 9.0

    30.01.2013Das Canyon Nerve AL+ 9.0 ist ein sehr komfortables und gut ausgestattetes Touren-Bike fürs Geld.

  • Radon rüstet auf: Super-Enduro Swoop

    16.06.2012Nach dem neuen Slide legt der Bonner Versendern noch einen drauf: Mit dem Swoop bringt Radon ein Super-Enduro mit 175 Millimetern.

  • Fatbikes: Neu und aktuell, Marktübersicht 2020
    Voll fett: 11 coole 2020er-Fatbikes

    17.10.2019Echte Fans tun's eh immer, für Andere ist Fatbiken in der Nebensaison schwer angesagt. Hier die wohl spannendsten Fatbikes des Jahrgangs 2020, vom Titan-Rahmen bis zum ...

  • Test 2021: MTB-Federgabeln für Enduro- und All-Mountain-Bikes
    10 Enduro- und All-Mountain-Gabeln im Vergleich

    09.04.2021Unser Vergleichstest von Enduro- und All-Mountain-Federgabeln (150-170 mm) beantwortet die spannendsten Fragen rund um die aktuellsten Mountainbike-Gabeln 2021.

  • Specialized-Sram Enduro Series 2014: Ludwigs Diaries #1

    30.04.2014Ludwig Döhl, Zweiter beim Auftakt in Terlago, erklärt, warum die Reifenwahl manchmal zweitrangig ist und was Enduro mit Fußball gemeinsam hat.

  • Einzeltest: Ghost Cagua

    22.05.2012Cagua heißt Ghosts neuester Beitrag in Sachen Enduro. Wahlweise gibt es das Bike in Alu oder Carbon. Wir haben das Alu-Modell für 3399 Euro getestet.

  • Bergamont Enduro 9.0

    22.06.2010Ein stabiles, steifes Enduro mit viel Federweg, guten Komponenten und viel Liebe zum Detail.

  • Trek Slash 2021
    Neues Trek Slash: mehr Federweg und pfiffige Details

    03.09.2020Das Trek Slash bekommt mehr Federweg und pfiffige Deatils wie ein Staufach im Unterrohr. We viel hat der Neuling für die Saison 2021 noch mit dem Klassiker aus dem MTB-Portfolio ...

  • Canyon Lux MR 9 Ltd.

    28.03.2008FAZIT: Wer eine Race- Rakete sucht, wird bei Canyon fündig. Klassische Rennsport-Eigenschaften, top Ausstattung, guter Preis.