Cannondale Prophet MX Cannondale Prophet MX Cannondale Prophet MX

Cannondale Prophet MX

  • Tomek
 • Publiziert vor 15 Jahren

Vom Marathon-Bike zum Hardcore-Enduro – das „Prophet“ zeigt in der „MX“-Version Zähne.

Vom Marathon-Bike zum Hardcore-Enduro – das „Prophet“ zeigt in der „MX“-Version Zähne.

Das „Prophet“ hatte im vorigen Jahr einen schweren Stand. Durch seine Federwege und dem von Cannondale angepeilten Einsatzbereich fuhr es in der Enduro-Klasse mit. Doch hierfür war es einfach zu leicht gebaut. Vor allem die leichten Laufräder steckten dem „Prophet“ gegenüber der schwereren Konkurrenz bergab Grenzen. Aber auch für die geringen Steifigkeitswerte des Hinterbaus gab es viel Kritik.

Cannondales Antwort an alle Kritiker heißt in diesem Modelljahr „Prophet MX“. Um dem Einsatzbereich „Enduro“ gerecht zu werden, haben die Amis den „Prophet“-Rahmen mit diversen Verstärkungen ausgestattet und die Ausstattung umgekrempelt. Statt leichten Cross-Country-Laufrädern fährt das „MX“ auf stabilen Sun-Rims-Felgen und dicken Maxxis-Reifen, die „Lefty“-Gabel musste einer Rock Shox „Pike“ weichen.

Das Wichtigste: Das Hinterrad bekommt eine Steckachse. Das Ergebnis ist ein komplett neues Bike. Die Steifigkeitswerte steigen deutlich auf den respektablen Wert von 52,36 Nm/° – auch in der Praxis deutlich zu spüren. Präzise lässt sich das „MX“ in die Kurve zirkeln. Auf High-Speed-Passagen fühlt es sich besonders wohl. Durch den langen Radstand liegt es hier wie ein Brett. Die Federelemente harmonieren gut, die maximalen Federwege lassen sich gut nutzen. Nur enge Kurven mag das „Prophet MX“ nicht. Verantwortlich ist der Cannondale-typische lange Radstand.

Federn lassen muss das „MX“ nur bergauf. Zwar passt auch hier die Sitzposition, zumal sich die Gabel absenken lässt. Knackpunkt sind die Reifen. So gut sich die Maxxis-„High-Roller“ bergab in den Boden krallen, so schwer machen sie einem das Leben bergauf. Schwer wiegender macht sich das mit über 15 Kilo doch recht hohe Gesamtgewicht bemerkbar. Ein Gesamtgewicht von deutlich unter 15 Kilo wäre trotz stabiler Ausstattung angebracht.


FAZIT: Das „Prophet“ hat in der „MX“-Version seine Bestimmung gefunden. Stabiles Downhill- Verhalten, besondere Stärken bei High Speed. Für den Spaß bergauf ist es aber etwas schwer.

* Die Bewertung gibt den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. Es ist keine Addition der einzelnen Punkte. BIKE-Urteile: super, sehr gut, gut, befriedigend, mit Schwächen, ungenügend.

Gehört zur Artikelstrecke:

2006er Bikes im Einzeltest: Rotwild RFC 0.4 Ride


  • Santa Cruz Nomad

    27.04.2006Leicht wie ein Enduro, gefedert wie ein Freerider – Santa Cruz überrascht mit außergewöhlichen Konstruktionen.

  • Cannondale Prophet MX

    27.04.2006Vom Marathon-Bike zum Hardcore-Enduro – das „Prophet“ zeigt in der „MX“-Version Zähne.

  • 2006er Bikes im Einzeltest: Rotwild RFC 0.4 Ride

    27.04.2006Revolution statt Evolution – mit dem neuen Rotwild Enduro „RFC 0.4“ kehrt Rotwild dem Eingelenker den Rücken. Weitere Einzeltests in dieser Serie: Specialised Epic S-Works, ...

  • Specialized Epic S-Works

    27.04.2006Leichter, steifer, besser? Was kann Specializeds Carbon-Technik wirklich? Ein erster Test zeigt die Wahrheit

  • Trek Remedy 66

    27.04.2006In Treks Innovations-Feuerwerk geht das unspektakuläre „Remedy“ fast unter – völlig zu Unrecht.

Themen: CannondaleEnduroProphet


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Cannondale Scalpel Team

    20.02.2011Ein Bike für puristische Racer. Preis und Gewicht des Scalpel liegen jenseits von Gut und Böse. Die Funktion des Hinterbaus kann allenfalls Hardtail-Fans überzeugen.

  • FSA BIKE Festival Garda Trentino vom 3. bis 5. Mai 2019
    Mountainbike-Saison startet am Gardasee

    04.04.2019Ein Wochenende lang verwandelt sich das Festivalgelände in Riva am Gardasee in ein Paradies für Radsportfans. Vom 3. bis 5. Mai dreht sich hier alles rund um das Thema ...

  • Dauertest 2010

    15.10.2010Kilometer um Kilometer spulen unsere Tester auf Trail, Marathon oder Transalp ab. Da bleibt so manches Teil auf der Strecke. Hier kommt die Abrechnung.

  • Test 2011: Cannondale Jekyll Ultimate
    Das Cannondale Jekyll Ultimate im Super-Test

    15.04.2011Für 7499 Euro entbehrt das Cannondale Jekyll Ultimate jeder Vernunft. Ist es tatsächlich der letzte Ausweg auf der Suche nach dem einen Bike, das alles kann? Unser Test verrät's.

  • Centurion Trailbanger Ultimate 2

    16.05.2013Schon der Name ist ein Versprechen: Centurions neues Enduro Trailbanger im harten Gardasee-Test.

  • Test 2016: Race-Hardtails
    10 der schnellsten MTB-Hardtails im Test

    28.10.2015Race-Hardtails lassen die Muskeln spielen. Wie sich die 10 schnellsten Mountainbikes der Welt im Rennmodus schlagen, haben wir mit zwei Vollgas-Profis getestet – mit BMC, Focus, ...

  • Video: BIKE Festival Riva 2014 - Enduro

    28.05.2014Eins der vielen Highlights des BIKE Festivals 2014 in Riva: der zweite Lauf der Specialized Sram Enduro Series 2014.

  • Rocky Mountain Slayer 70

    02.11.2011Das Slayer ist bis auf die Reifen sehr stark bergab und durchaus akzeptabel im Touren-Einsatz.

  • Enduro im Ötztal: Jäger des goldenen Riesenschnitzels

    04.07.2013Sahnetrails und Riesenschnitzel – die Singletrail-Schnitzeljagd im Ötztal befriedigt die Ur-Bedürfnisse des Menschen. Am Ende sind fast alle Teilnehmer: glücklich und satt.