Bergamont Enduro 9.0 Bergamont Enduro 9.0 Bergamont Enduro 9.0

Bergamont Enduro 9.0

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 11 Jahren

Ein stabiles, steifes Enduro mit viel Federweg, guten Komponenten und viel Liebe zum Detail.

Um beim Downhill Punkte zu sammeln, zieht Bergamont beim Enduro 9.0 alle Register: “Klotzen statt kleckern”, heißt die Devise der Hamburger. Beispiel Fahrwerk: Während die Konkurrenz fast durch die Bank auf den leichten Fox-RP-23-Dämpfer setzt, legt Bergamont mit dem vielfach einstellbaren Leistungswunder DHX gewaltig einen drauf. Der Steifigkeit zuliebe gibt man sich auch hinten nicht mit schnöden Schnellspannern zufrieden. Statt dessen sitzt hier, wie auch vorne, das Maxxle-Steckachsensystem. Auch bei den Reifen keine Kompromisse: Die Maxxis Ardent sind zwar keine Rollwiderstands-Wunder, aber bekannt für gute Downhill-Performance.

Bei all dieser Ausstattung überrascht es nicht, dass das Bergamont bergab ganz vorne mitfährt. Es liegt ruhig wie ein Brett auch auf heftigsten Rüttelpisten und lässt sich zielsicher durch verblockte Fels-Passagen dirigieren. Trotzdem ist es durch den recht kurzen Radstand wendig genug im Singletrail. Besonders die Fahrwerks-Performance begeistert – soweit man in der Lage ist, den doch recht komplizierten Dämpfer einzustellen. Die Geometrie ist eher kurz gehalten, die kompakte Sitzposition gibt viel Sicherheit. Womit wir beim Thema Uphill wären: Eben diese kurze Sitzposition verhindert eine bessere Bergauf-Wertung, hinzu kommt der hohe Rollwiderstand der Reifen und die fehlende Montage-Möglichkeit für Flaschenhalter.

Auf der Haben-Seite steht hingegen das geringe Gesamtgewicht, die absenkbare Gabel und die versenkbare Sattelstütze. Sie ist leider in dieser Kategorie immer noch keine Selbstverständlichkeit.


FAZIT: Ein stabiles, steifes Enduro mit viel Federweg, guten Komponenten und viel Liebe zum Detail.

+ Stimmige Geometrie

+ Gutes Fahrwerk

- Hoher Rollwiderstand

- Sehr kurze Sitzposition


Web: www.bergamont.de

So sollte ein Cockpit aussehen. Der 74 cm breite Lenker sorgt für Kontrolle und Sicherheit auf technischen Abfahrten.


Test: Bergamont Enduro 9.0

Hersteller/Modell/Jahr
Bergamont Enduro 9.0 / 2010
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Bergamont Fahrrad Vertrieb GmbH, 040/4328430, www.bergamont.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: S, M, L, XL / M
Preis
2999.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
14800.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
68.00
Vorbau-/Oberrohrlänge
60.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1106.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
117/160, -/162
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
15.00/378.00/595.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox Lyrik 2-Step Air/Fox DHX Air 5.0
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Truvativ Stylo 2.2 AM/SRAM X-9/SRAM X-9
Bremsanlage/Bremshebel
Avid Elixir R/Avid Elixir R
Laufräder/Reifen
DT Swiss E 1600 All Mountain - - - -/Maxxis Ardent 2.4 Maxxis Ardent 2.4
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
  • Kona Coilair

    22.06.2010Eigenwilliges Hardcore- Enduro mit sehr speziellem Hinterbau. Durch billige Ausstattung und hohes Gewicht leider nur sehr bedingt Touren-tauglich.

  • Nox Flux ED 5.5 Pro

    22.06.2010Durchschnittlich ausgestattetes All-Mountain-Bike, auf Enduro getrimmt. Schwächen bei den Anbauteilen und Dysbalance beim Federweg.

  • Votec V.SX

    22.06.2010Solides Enduro mit Top-Ausstattung und durchgestyltem Design. Ein Spaßgerät vor allem bergab.

  • Enduros 2010

    22.06.2010Mit breitem Grinsen bergab und stressfrei bergauf – für Enduros tickt keine Zeitnahme, es zählt nur der Spaß. Doch welches ist der beste Allrounder? Sieben ...

  • Bergamont Enduro 9.0

    22.06.2010Ein stabiles, steifes Enduro mit viel Federweg, guten Komponenten und viel Liebe zum Detail.

  • Haibike Rockstar SL

    22.06.2010Optisch extravagantes Enduro zum günstigen Preis mit Schwächen beim Fahrwerk und in der Verarbeitung.

  • Rose Uncle Jimbo 6

    22.06.2010Stimmiges, auch optisch gelungenes Enduro-Bike mit überdurchschnittlich guter Ausstattung.

  • Specialized Enduro SL Comp

    22.06.2010Der ausgereifte Enduro-Klassiker setzt immer noch Maßstäbe, vor allem bergauf.

Themen: 9.0BergamontEnduro

  • 0,99 €
    Enduros 2010

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • GT Force Carbon – Neuheiten 2022
    GT Force: nächstes High-Pivot-Enduro

    16.08.2021Nach Norco und Cannondale stellt auch GT das neue Force Carbon mit hohem Drehpunkt und Umlenkrolle vor. Das Enduro soll für die anspruchsvollen Strecken der EWS gemacht sein.

  • Liteville 301 MK11

    24.07.2013Das Liteville 301 MK11 ist ein solides und dennoch leichtes Gerät für grobe Strecken. Liteville liefert das schlüssigste Konzept für den Enduro-Wettkampf am Gardasee.

  • Bergamont Fastlane 9.0

    20.04.2010Bis auf das hohe Gewicht kann das Fastlane 9.0 als waschechter Marathon-Racer überzeugen.

  • Neue Scheibenbremse: Formula Cura 4
    Downhill- und Enduro-Wurfanker aus Italien

    26.06.2018Lange war es ruhig um die Bremsen des italienischen Komponentenherstellers Formula. Die Cura war kein durchschlagender Erfolg, mit der Cura 4 soll es der große Vierkolbenbruder ...

  • Beerten und Lau Sieger bei Enduro in Riva

    03.05.2014Auch der zweite Lauf der Specialized-Sram Enduro Series war von Wetterkapriolen gezeichnet: Italien-untypisches Wetter forderte perfekte Bike-Beherrschung.

  • Giant Reign 29: Enduro-Klassiker in 29 Zoll
    EWS-Racebike mit Serienreife: Giant Reign 29

    07.08.2019Das Giant Reign ist ein absoluter Klassiker im Endurosegment. Lange galt der Maestro-Hinterbau als eines der besten MTB-Fahrwerke überhaupt, jetzt gibt's das Reign erstmals mit 29 ...

  • Neuheiten 2020: Santa Cruz Hightower
    Santa Cruz Hightower – alles neu für 2020

    02.07.2019Die Amerikaner von Santa Cruz hören einfach nicht auf, MTB-Neuheiten zu präsentieren. Nach dem Megatower folgt jetzt die Neuauflage des Hightowers für 2020.

  • Test Alutech Fanes 5.0
    Schon gefahren: Alutech Fanes 5.0 mit 170 Millimeter

    18.10.2015Im Rahmen der Yellow Days konnten wir gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: 1. Die neueste Ausbaustufe des Alutech Fanes fahren. 2. die 14 Trails rund um den Reschensee ...

  • Radon zeigt neues Abfahrts-Bike Swoop 190

    15.06.2013Bezahlbar, robust, üppig gefedert: Radon präsentiert ein neues Modell für die abfahrtsorientierte Zielgruppe. Einstiegspreis: 1999 Euro!