Enduro

20 Dirtbikes

Christian Schleker am 30.05.2006

360er, Backflip, Tailwhip - nur mit Dirtbikes kann man so richtig fliegen lernen - und das schon für wenig Geld. 20 Sprunggeräte zwischen 650 und 1500 Euro im Test.

360er, Backflip, Tailwhip - nur mit Dirtbikes kann man so richtig fliegen lernen - und das schon für wenig Geld. 20 Sprunggeräte zwischen 650 und 1500 Euro im Test.

"Mist, zu kurz!" Testfahrer Patrick Schaller zieht die Notbremse. Das heißt, er trennt sich kopfüber in knapp drei Metern Höhe vom Bike und dreht den Backflip solo zu Ende. Mit einem trockenen “Whumpp” schlägt das Last “Raffnix” in den Landehügel ein. Patrick staubt genervt seine Jeans ab, prüft kurz, ob der Lenker noch gerade steht und schiebt das Testbike zum nächsten Versuch den Starthügel hoch.

Diese Bikes findet Ihr im gratis PDF-Download:

Alutech DDU Cheap Trick, Bergamont Kiez Pro, Cannondale Chase 2, Cesur X7, Commencal Absolut/AL2, 24Sevenbikes V24, Last Raffnix, Norco, One 25, DMR Rhythm 24, Felt Jumpshot, Kona Cowan, Agent!Bikes Orange, Revellbikes Clutch 24, Scott Voltage YZ 0,5, Spank Revolver, Specialized P1 und P2, Superfy Styler Deluxe und Cube Flying Circus.

Christian Schleker am 30.05.2006