Vergleich 26 gegen 29 Zoll: Specialized Stumpjumper FSR Expert Carbon Evo Vergleich 26 gegen 29 Zoll: Specialized Stumpjumper FSR Expert Carbon Evo Vergleich 26 gegen 29 Zoll: Specialized Stumpjumper FSR Expert Carbon Evo

Vergleich 26 gegen 29 Zoll: Specialized Stumpjumper FSR Expert Carbon Evo

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 8 Jahren

Nur, wer bei diesen Bikes genau hinschaut, sieht den Unterschied: 26 und 29 Zoll. Die Stumpjumper Evos ähneln sich wie zweieiige Zwillinge.

Sie haben die gleichen Eltern, die gleichen Gene und erfuhren die gleiche Erziehung. Sie ähneln sich bis aufs Haar beim Design, und identisch ist auch ihr Preis. Dennoch unterscheidet die Stumpjumper-Brüder eine wichtige Eigenschaft: Sie rollen auf verschieden großen Rädern. In dieser Saison lässt Specialized den Stumpjumper-Kunden die Wahl: 26 oder 29 Zoll – bei übereinstimmender Ausstattung. Höchste Zeit für ein familieninternes Duell.


Specialized Stumpjumper FSR Expert Carbon Evo 26"
PLUS
100 Prozent auf den Einsatzbereich abgestimmt
PLUS Handliche Fahreigenschaften, akzeptables Gewicht 
PLUS 2,5 Kilo leichtes Fahrwerk (gilt auch fürs 29er), griffige Reifen bergab

MINUS 
Gabel-Federweg nicht ganz nutzbar
MINUS Reifen-Rollwiderstand


Specialized Stumpjumper FSR Expert Carbon Evo 29"
PLUS Absolut sinnvoll ausgestattet, Liebe zum Detail 
PLUS Extrem souveränes Handling bergab, griffige Reifen 
PLUS Bis Rahmengröße XL erhältlich

MINUS
 Niveau der Schaltgruppe mäßig (gilt für beide)

MINUS
 Etwas träge bergauf (Reifen-Rollwiderstand)


Test: Specialized Stumpjumper FSR Expert Carbon EVO

Hersteller/Modell/Jahr
Specialized Stumpjumper FSR Expert Carbon EVO / 2013
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Specialized Germany GmbHMarketing Office, www.specialized.com
Material/Grössen/Testgrösse
Hybrid / H: S, M, L, XL / L
Preis
5299.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
13000.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
68.00
Vorbau-/Oberrohrlänge
70.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1190.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
108/139, -/140
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-32.00/430.00/645.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 34 Talas 140 Fit CTD 29/Fox Float CTD Autosag Kashima
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
SRAM S-2200/SRAM XO/SRAM X9
Bremsanlage/Bremshebel
Avid XO Trail/Avid XO Trail
Laufräder/Reifen
Roval Traverse Disc - - - -/Specialized Butcher 29x2,3 Specialized Purgatory 29x2,3
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Themen: 26 gegen 29CarbonFSRSpecializedStumpjumperVergleichstest

  • 0,99 €
    Vergleich 26 gegen 29 Zoll: Specialized Stumpjumper FSR Expert Carbon Evo

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2017: Ergon IP3 Solestar Sohle für Mountainbike-Schuhe
    Mehr Kraft aufs MTB-Pedal: Ergon IP3 Innensohle

    23.05.2017Ergon verwendet für seine IP3-Innensohlen ein Patent von Solestar, welches den Fuß im Gewölbebereich unterstützt und den Ballen leicht absinken lässt.

  • Test 2017: Devinci Django Carbon XT
    Trailbike: Devinci Django Carbon XT im Test

    15.02.2017Szene-Kenner werden beim Anblick des 2,7 Kilo schweren Carbon-Chassis so hellhörig wie die Kopfgeldjäger im Tarantino-Streifen. Das neueste Devinci-Fully Django gibt sich als ...

  • Test 2016 – Frauenbikes: Trek Lush Carbon 27,5
    Trek Lush Carbon 27,5 im Test

    30.10.2016Ein Mercedes käme dem Trek Lush wohl am nächsten – nicht nur vom Preisniveau her. Sternverdächtig sind auch Ausstattung, Laufruhe und fein abstimmbares Fahrwerk.

  • Test 2017 – Frauen-Bikes: Specialized Camber Comp AL
    Specialized Camber Comp AL im Test

    22.11.2017Du stehst am Einstieg eines anspruchsvollen Trails, und dieses Bike vermittelt dir: Keine Panik, wir machen das schon.

  • Deshalb fährt Aaron Gwin 2016 für YT Industries
    Aaron Gwin wechselt zu YT – die Hintergründe

    12.02.2016Dass Aaron Gwin zu YT wechselt, hatten wir bereits berichtet. Nun blicken wir hinter die Kulissen, wie der amerikanische Downhill-Superstar zum kleinen deutschen Versender kam.

  • Test MTB-Laufräder 2020
    Dauerläufer: So funktioniert der Laufradtest von BIKE

    02.06.2020Dauerlauf, Crash-Test und Freilauffolter: Zwölf MTB-Laufräder von Cross Country bis Enduro mussten im BIKE-Test beweisen, ob sie dauerhaft Freude machen und ob Carbon auch hier ...

  • Carbon-Hardtails

    27.06.2006Carbon-Gegnern gehen langsam die Argumente aus. In einem besonders harten Vergleichstest zeigt die Wunderfaser ihre Überlegenheit.

  • Neuheiten 2016: Bold Linkin Trail
    Bold Cycles: Schweizer verstecken Dämpfer im Rahmen

    20.05.2015Auf den ersten Blick sucht man am Bold Linkin Trail den Dämpfer vergebens. Er sitzt im Inneren des edlen Carbon-Bikes im Plus-Format. Nur 11,5 Kilo soll das Trail-Bike aus der ...

  • Olympia 2016: Jaroslav Kulhavy und sein Specialized Epic
    Das Olympia-Bike von Jaroslav Kulhavy

    16.08.2016Das Gespann Kulhavy und Specialized Epic gehört zu den Top-Favoriten um Olympia-Gold. Wir hätten in Albstadt sein Wettkampf-Rad auf der Worldcup-Strecke testen dürfen, konnten es ...