Trek Remedy 9.8 Trek Remedy 9.8 Trek Remedy 9.8

Trek Remedy 9.8

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 10 Jahren

Platz drei: Das Remedy gehört immer noch zu den Top-Bikes dieser Klasse.

Seit der Reduzierung des Federwegs auf 150 mm (vormals 160er-Gabel) gilt das Remedy als Referenz-Bike der All-Mountain-Klasse. Doch jetzt droht starke Konkurrenz. In diesem Testfeld vor allem von Cannondale und Rotwild. Und siehe da: Laut BIKE-Punktetabelle muss sich der Altmeister den Newcomern geschlagen geben. Das liegt allerdings vor allem am recht schmalen Lenker, der gerade bergab etwas weniger Kontrolle gibt als die breiten Bügel der beiden Rookies. Trotzdem mischt das Remedy vor allem in Sachen Fahrwerk noch vorne mit. Bergauf sprechen Gabel und Hinterbau sensibel an, ohne dabei unangenehm zu wippen. Die Sitzposition ist dabei neutral, die Bontrager-Reifen wühlen sich traktionsstark berghoch. Im Vergleich zu den Nobby Nics der Konkurrenz rollen sie allerdings schlechter. Bergab fährt sich das Remedy wendig, ohne nervös zu wirken. Man sitzt zentral im Bike und hat stets gute Kontrolle. Satte 158 Millimeter Federweg stehen hinten zur Verfügung. Bei optimaler SAG-Einstellung lassen sich diese gut ausnutzen. Im Vergleich zur Konkurrenz hatten wir aber mit dem Remedy mehr Durchschläge. Es fehlt Endprogression. Das Bike mit dem leichtesten Rahmen im Test ist dem Einsatzbereich entsprechend durchdacht ausgestattet.


Fazit: Platz drei: Das Remedy gehört immer noch zu den Top-Bikes dieser Klasse.

+ Leichtester Rahmen (Carbon)

+ Effektives Fahrwerk

+ Breiter Einsatzbereich

– Vergleichsw. schmaler Lenker


Web: www.trekbikes.com

Fox: Die 150er-Talas-32-Gabel mit nur noch zwei Federwegen funktionierte ausgezeichnet. Beste Wahl für diese Kategorie.

Trek liefert mit 660 mm den schmalsten Lenker. Im Vergleich zu den bis 740 mm breiten Bügeln weniger Kontrolle.


Test: Trek Remedy 9.8

Hersteller/Modell/Jahr
Trek Remedy 9.8 / 2011
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Bikeurope B.V./Trek Deutschland, 0180/3507010, www.trekbikes.com
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: 15,5, 17,5, 18,5, 19,5, 21,5 / 19,5 "
Preis
5499.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
12700.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
67.70
Vorbau-/Oberrohrlänge
80.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1152.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
121/149, -/158
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
12.00/433.00/584.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 Talas 150 Fit RL QR15/Fox Float RP23 DRCV
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Avid XO/Avid XO
Laufräder/Reifen
DT Swiss E 1800 - - - -/Bontrager XR4EXP 2.35 Bontrager XR4EXP 2.35
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

All Mountains mit 150 mm Federweg 2011


  • All Mountains mit 150 mm Federweg 2011

    22.03.201115 Zentimeter Federweg gab es vor 15 Jahren nur an reinen Downhillern. Heute sind die 15-Zentimeter-Bikes so vielseitig wie nie zuvor. Die besten All Mountains der Welt im ersten ...

  • Pivot Mach 5.7

    22.03.2011Individuell aufgebautes Custom-Bike mit edler Optik, aber nicht allzu viel Federweg. Wendig, aber wenig laufruhig.

  • Rotwild R.X2 FS Edition

    22.03.2011Das durchdachte, perfekt ausgestattete All Mountain leistet sich in keiner Disziplin Schwächen. Wem das Edition zu teuer ist, der greift zum Pro-Modell.

  • Bergamont Threesome MGN

    22.03.2011Durchdachtes, top ausgestattetes All-Mountain-Bike, das seinem Einsatzbereich gerecht wird.

  • Cannondale Jekyll Hi-Mod 1

    22.03.2011Leicht, steif, effizient – das Jekyll markiert den Stand der Technik. Testsieger!

  • GT Force Carbon Pro

    22.03.2011Gelungenes All Mountain für schweres Gelände mit guter Kinematik, außergewöhnlicher Optik und vernünftiger Ausstattung.

  • Intense Tracer 2

    22.03.2011Ausgefallenes Chassis, spritziges Fahrverhalten im Singletrail – das Tracer macht eine Menge Spaß, ist aber nicht auf Leistung getrimmt.

  • KTM Bark 10

    22.03.2011Der zu kleine Rahmen kostet Punkte. Das KTM fährt sich unausgewogen, nicht zuletzt durch die veralteten Reifen.

  • Trek Remedy 9.8

    22.03.2011Platz drei: Das Remedy gehört immer noch zu den Top-Bikes dieser Klasse.

Themen: 9.8RemedyTrek

  • 0,00 €
    All Mountains 3/2011: Punktetabelle
  • 0,99 €
    All Mountains mit 150 mm Federweg 2011

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Bontrager bringt neue WaveCel-Helme
    Sicher & schick: neue Bontrager WaveCel-Helme

    26.05.20202019 hat Bontrager den ersten Fahrradhelm mit der neuen WaveCel-Technologie auf den Markt gebracht. Für 2020 kommen nun weitere WaveCel-Helme für Biker und Kinder, die günstiger ...

  • Top-All Mountains in 29 Zoll im Test
    Test 2015: Vier Top 29er All Mountains

    20.11.201429 Zoll-Laufräder lassen sich mit viel Federweg und Tourentauglichkeit verheiraten. Das zeigt der 2015er-Test von Trek Remedy, Cube Stereo, Rocky Mountain Instinct und Yeti SB 95 ...

  • Trek Fuel EX 8.0

    22.05.2009Long-Travel-Marathon-Racer mit toller Optik. Das Trek Fuel EX schielt auf die sportliche Gangart in schwerem Gelände.

  • Trek Top Fuel 9.8

    22.02.2009Preis und Leistung stimmen. Trek bietet mit dem Top Fuel der nächsten Generation ein waschechtes Race-Fully für ambitionierte Sportler.

  • Enduro-Test 2017: Specialized S-Works gegen Trek Slash
    Duell Specialized S-Works Enduro 29 vs. Trek Slash 9.9

    15.06.2017Wer ein potentes 29er-Enduro sucht, kommt an diesen beiden Bikes nicht vorbei. Slash 9.9 und Enduro S-Works buhlen im Highend-Sektor um die Enduro-Krone. Wir baten die beiden ...

  • Trek Top Fuel 9.8 WSD

    20.10.2009Endlich eine reinrassige Rennmaschine für Frauen. Federleicht und mit Top-Parts ausgestattet, nimmt das Fuel jeden Anstieg im Sprint.

  • Trek 6300

    13.02.2012Das Trek 6300 ist allenfalls Durchschnitt, lieber 100 Euro fürs Modell 6500 drauflegen.

  • Test 2017: Frauen-Bikes zwischen 2500 und 3000 Euro
    7 Trail- und All-Mountain-Bikes für Frauen im Vergleich

    23.11.2017Die Blümchenzeit ist vorbei. Frauen-Bikes der neuen Generation sind so ernstzunehmen wie ihre Unisex-Kollegen. Sieben Trail- und All-Mountain-Bikes zwischen 2500 und 3000 Euro im ...

  • Teamwechsel für 2021
    Viele MTB-Racer wechseln für 2021 die Teams

    11.01.2021Emily Batty, Vali Höll, Danny Hart und Weltmeister Jordan Sarrou sind nicht die einzigen, die ab 2021 auf anderen Bikes für neue Teams unterwegs sind.