All Mountains sind ehemals als Touren-Bikes angetreten. Doch auch diese Bike-Kategorie wird immer abfahrtslastiger. In unserem Vergleichstest sollen zehn Bikes unterhalb der Enduro-Klasse beweisen, wie viel All Mountain noch in ihnen steckt. Eine schwer wiegende Bestandsaufnahme.

  • Cannondale Jekyll CRB 3
  • Cannondale Jekyll CRB 3: Per Remote-Hebel am Lenker wird der Federweg am Heck reduziert und gestrafft. Die Dämpfung bleibt davon unberührt.
  • Cannondale Jekyll CRB 3: Der Carbon-Schutz am Unterrohr bewahrt den Rahmen vor Beschädigungen.
  • Felt Decree 3
  • Felt Decree 3: Durch die Leitungseingänge von vorne im Steuerrohr bleibt der Rahmen von Scheuerstellen verschont.  
  • Felt Decree 3:  Die E-Thirteen-Kettenführung dient als zusätzliche Versicherung gegen eine abspringende Kette.
  • Focus Jam 8.9 Nine
  • Focus Jam 8.9 Nine: Der Eingelenker-Hinterbau des Focus ist durch ineinander verschachtelte Wippen mehrfach umgelenkt und funktioniert sehr gut.  
  • Focus Jam 8.9 Nine: Durch das breit ausgeformte Steuerrohr/Oberrohr besitzt das Focus eine eigene Optik.
  • Norco Sight C3 29
  • Norco Sight C3 29: Die günstige Guide-T-Bremse mit 180er-Scheiben besaß am wenigsten Biss und erforderte starke Unterarme. Norco Sight C3 29: Die rudimentäre Befestigung der Bremsleitung mag zweckmäßig sein, zerstört aber die schöne Optik.
  • None
  • Überlegene Ausstattung und beste Fahreigenschaften: Das Propain Hugene CF Performance für 4445 Euro schnappte sich souverän den Testsieg in unserem Vergleichstest der 2019er-All-Mountains.
  • Durch die tiefe Lage des Dämpfers ist der Plattformhebel nur sehr schlecht erreichbar.
  • Die Fox 36 in Top-Ausstattung lässt keine weiteren Wünsche an die Federgabel offen, erfordert aber ein gewisses Knowhow beim Setup.
  • Scott Genius 930
  • Scott Genius 930: Der Twinloc-Hebel ist das Herzstück des Scott. Darüber können Gabel und Dämpfer zeitgleich verstellt werden.  
  • Scott Genius 930:  Genau wie Specialized setzt Scott auf breite 2,6er-Reifen. Das steigert Komfort und Grip-Niveau.
  • Simplon Rapcon 160
  • Simplon Rapcon 160: Der Acros-Steuersatz verfügt über einen internen Lenkanschlag, was im Falle eines Sturzes Schäden am Rahmen verhindern soll.  
  • Simplon Rapcon 160: Ein Sattel mit scharfkantigen Kunststoffecken hat an einem Mountainbike nichts verloren.
  • Specialized Stumpjumper Comp Carbon 29
  • Specialized Stumpjumper Comp Carbon 29: Durch die Swat-Door lässt sich der Stauraum im Unterrohr perfekt für unterschiedliche Utensilien nutzen.  
  • Specialized Stumpjumper Comp Carbon 29: Der dicke Gummischutz an der Kettenstrebe verhindert Fahrgeräusche sehr effektiv.
  • Whyte S-150 C RS
  • Whyte S-150 C RS: Die integrierte Sattelklemme ist ein schönes Detail und sorgt für eine aufgeräumte Optik. 
  • Whyte S-150 C RS: Wie auch Specialized verlängert Whyte den Dämpfer, bevor er in der Wippe mündet. Der Hinterbau ist aus Alu.
  • YT Jeffsy CF Pro 27
  • YT Jeffsy CF Pro 27: Per Magnethalterung lässt sich die spezielle Fidlock-Flasche mit 600 Millilitern im Rahmen integrieren. 
  • YT Jeffsy CF Pro 27: Der weiße Kettenstrebenschutz hat zwei Nachteile: Er ist schmutz­anfällig und als Geräuschschutz zu hart bzw. dünn.