Einzeltest 2020: Mitech Puna Carbon 29 Einzeltest 2020: Mitech Puna Carbon 29

Test Mitech Puna Carbon 29

Mitech Puna Carbon 29: Carbon-Fully "made in Germany"

Tobias Brehler am 25.04.2020

Jürgen Militzer schweißt seit 15 Jahren Aluminium-Bikes in Schalksmühle. Den Rahmen für sein erstes All Mountain aus Carbon lässt er allerdings in Asien fertigen. Wir haben nachgefragt, warum.

Dezent schwarz glänzendes Kohlefaser-Chassis und mattschwarze Schriftzüge. Mehr Understatement geht kaum. Dabei muss sich das Mitech Puna Carbon 29 nicht verstecken, ganz im Gegenteil: Für 4549 Euro bekommt der Kunde ein Fox-Factory-Fahrwerk sowie eine komplette XT-Ausstattung. Entgegen dem Trend zu immer schwereren Bikes kann sich das Gewicht von 13,15 Kilo mit Pedalen sehen lassen – insbesondere mit dem Wissen, dass man mit einer Umrüstung auf Tubeless noch 300 Gramm einsparen kann.


Wie sich das Mitech Puna Carbon 29 auf den Singletrails fährt, lesen Sie im Testbericht. Dazu gibt's ein Interview mit dem Mitech-Chef. Den Artikel gibt es mit allen Daten und Bewertungen als PDF unten im Download-Bereich.

Einzeltest 2020: Mitech Puna Carbon 29

Mitech Puna Carbon 29: Die Wippe wurde zur Gewichtsoptimierung aufwändig ausgefräst. Der Dämpfer liegt für den Fahrer gut erreichbar.

Einzeltest 2020: Mitech Puna Carbon 29

Mitech Puna Carbon 29: Fehlender Kettenschutz und klappernde Züge im Rahmeninneren sorgen für laute Fahrgeräusche.


Diesen Artikel finden Sie in BIKE 3/2020. Die gesamte Digital-Ausgabe können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im DK-Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes StoreGoogle Play Store

Tobias Brehler am 25.04.2020
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren