Turner Burner 275 im BIKE-Test Turner Burner 275 im BIKE-Test Turner Burner 275 im BIKE-Test

Test Exoten-Bikes 2015: Turner Burner 275

Turner Burner 275 im BIKE-Test

  • Christian Artmann
 • Publiziert vor 5 Jahren

David Turner gehört zu den Urgesteinen des Bike-Sports. Das Burner war 1994 der erste Turner-Fully-Rahmen und feiert in der brandneuen 27,5-Zoll-Version sein Comeback als Alleskönner.

Auch wenn die goldorange Eloxierung und die groben Schweißraupen den Augen schmeicheln, macht der technische Look des Burners sofort klar: Dieses Bike will gefahren werden. Besonders stolz ist man bei Turner darauf, dass das Bike komplett "Made in USA" ist, vom Design bis zur Rahmenfertigung. Zahlreiche CNC-Frästeile und die Turner-typischen abschmierbaren Reibungslager inklusive. Auch beim Burner kommt ein DW-Link-Hinterbau zum Einsatz. Hier allerdings mit indirekter Dämpferanlenkung und vertikal stehendem Dämpfer. Insgesamt ergibt das einen sehr steifen Rahmen, der mit über drei Kilo aber auch kein Leichtgewicht ist. Dem Turner Burner spürt man sofort an, wo es entwickelt wurde und wie man dort fährt. Mit seinem Ursprung in Südkalifornien ist es für lange, gemäßigte Fireroad-Anstiege und anschließenden technischen Trails gemacht.

Die aufwändigen CNC-Frästeile wie der Tretlagerblock samt Schwingenaufhängung und die austauschbaren Gewinde der Bremssockel sind Details am Turner, die einfach jeden begeistern.

Die Geometrie und die Hinterbau-Kinematik fallen neutral aus. Sie passen gut für ein All-Mountain-Bike. Leider schränken der montierte Dämpfer, der mit zu weicher Druckstufen- und nur schwachen Plattformdämpfung das Heck bergauf wegsacken lässt, die ansonsten tollen Allround-Eigenschaften des Turners etwas ein. Das Klettervermögen leidet, und im Wiegetritt wippt es. Für unsere Trail-Bedingungen sollte man eine andere Dämpfer-Grundeinstellung ordern oder gleich das optionale Upgrade zu einem Cane-Creek-Inline-Dämpfer wählen. Das vom europäischen Vertrieb mit recht Gravity-lastiger Ausstattung (vorne DH-Reifen und sehr kurzer Vorbau) ausgelieferte All-Mountain-Bike konnte sein Allrounder-Potenzial im Test nicht voll ausleben.

Die aufwändigen CNC-Frästeile wie der Tretlagerblock samt Schwingenaufhängung und die austauschbaren Gewinde der Bremssockel sind Details am Turner, die einfach jeden begeistern.

Die Geometriedaten des Turner Burner 275 im Überblick.

Test-Fazit zum Turner Burner 275

Sehr steifes All Mountain "Made in USA" mit einer ausgereiften Kinematik, tollen Details und technischer Optik. Die zu weiche Dämpfer-Grundeinstellung (ab Werk) mindert die Vielseitigkeit und die Uphill-Performance. Ansonsten wäre das Turner Burner ein klasse Bike.

Ohne die zu weiche Dämpferabstimmung ergäben die fast deckungsgleichen Kennlinien ein wunderbar stimmiges Fahrwerk für das Turner Burner. 


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 6/2015 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop


Test: Turner Burner 275

Hersteller/Modell/Jahr
Turner Burner 275 / 2015
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Fooh Stuff, 0031/468200279, www.fooh.eu
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: S, M, L, XL, XXL / M
Preis
6500.00
Preis (Rahmen)
2599.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
14140.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
67.30
Vorbau-/Oberrohrlänge
50.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1148.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/147, -/140
Übersetzung
1
BB Drop/Reach/Stack
-12.00/401.00/609.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 34 Float 27.5 150 Fit CTD/Fox Float RP23 Boostvalve Kashima Factory Series
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
SRAM XO1/SRAM XO1/SRAM XO1
Bremsanlage/Bremshebel
Hope Tech 3/Hope Tech 3
Laufräder/Reifen
- Chris King Velocity 35 Blunt Chris King Velocity 35 Blunt/Maxxis High Roller II ST DH 2,4 Maxxis Ardent Exo 2,25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Mountainbikes mit Kult-Faktor im Fahrtest


  • Test 2015: Exoten-Bikes
    Mountainbikes mit Kult-Faktor im BIKE-Test

    07.01.2016

  • Test Exoten-Bikes 2015: Moots X YBB 29
    Moots X YBB 29 im BIKE-Test

    06.01.2016

  • Test Exoten-Bikes 2015: Pilot Twentynineplus
    Pilot Twentynineplus im BIKE-Test

    06.01.2016

  • Test Exoten-Bikes 2015: Pivot Mach 6 Carbon
    Pivot Mach 6 Carbon im BIKE-Test

    06.01.2016

  • Test Exoten-Bikes 2015: Turner Burner 275
    Turner Burner 275 im BIKE-Test

    06.01.2016

  • Test Exoten-Bikes 2015: Banshee Spitfire
    Banshee Spitfire (27,5"/26") im BIKE-Test

    06.01.2016

  • Test Exoten-Bikes 2015: Ibis Tranny Unchained Custom
    Ibis Tranny Unchained Custom im BIKE-Test

    06.01.2016

  • Test Exoten-Bikes 2015: Koga Beachracer
    Koga Beachracer im BIKE-Test

    06.01.2016

Themen: BurnerExoten-BikesTestTurner


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test 2016 Trailbikes: Stevens Jura ES
    Stevens Jura ES im Test

    06.09.2016

  • Felt Edict Nine FRD

    19.03.2014

  • Test 2020: Regenjacken für Mountainbiker
    12 MTB Regenjacken im BIKE-Check

    30.01.2020

  • Test 2017 – Einsteiger-Hardtails: Bulls Copperhead 3 RS
    Bulls Copperhead 3 RS im Test

    24.07.2017

  • Test 2014: Trek Superfly 9.6
    Das Trek Superfly 9.6 im BIKE-Test

    24.03.2014

  • Test 2020: Ben-E-Bike Twentyfour-Six E-Power FS und Woom Up6
    Playmobile: Leichte E-Kinderbikes von Woom und Ben-E-Bike

    29.11.2020

  • Test MTB Hosen 2015: Assos T.cento_s7
    Radhosen Test: Assos T.cento_s7 Herren

    13.01.2016

  • Specialized Camber Pro

    29.10.2012

  • Tested on Tour

    19.01.2010