test stevens sella es 2015 test stevens sella es 2015

Test All Mountain Sport-Fullys 2015: Stevens Sella ES

Stevens Sella ES im Test

Christoph Listmann am 17.11.2015

Während Stevens bei den meisten Modellen die Laufradgröße mit der Rahmengröße wachsen lässt (bis 16 Zoll 27,5'', ab 18 Zoll 29''), steht das Sella grundsätzlich auf 27,5er-Rädern.

Mit den verfügbaren Rahmengrößen 15 bis 19 Zoll spricht es besonders kleinere Fahrer und auch Frauen an. Ein Ladybike will es aber nicht sein. Man sitzt kompakt, kann per Daumenhebel das komplette Fahrwerk blockieren und freut sich über die Shimano-XT-Schalt- und Bremshebel. Die Lenkerform hingegen hat uns nicht gefallen. Stevens bezeichnet das Sella als "agiles Marathon-Fully" – das ist es unserer Ansicht nach nicht. Der flache Lenkwinkel führt zu einem abkippenden Lenkverhalten aber auch zu Spurtreue bei hohem Tempo bergab. Man ist eher Passagier denn Pilot. Das Fahrwerk hinterlässt einen guten Eindruck, und die Ausstattung ist über jeden Zweifel erhaben. Kritik gibt es für die schwergängige CTD-Fernbedienung, die fehlende Teleskop-Stütze und das hohe Rahmengewicht.

Fazit: Hochwertig ausgestattet zielt das Sella auf den Touren-Einsatz im Mittelgebirge. Eher für kleine Fahrer geeignet.

PLUS Sehr gute Ausstattung, Fox-Factory-Komponenten mit Fernbedienung
MINUS Nur drei Rahmengrößen bis 19 Zoll (fällt klein aus)

Die Alternative: Große Biker sollten das Jura ES für 2599 Euro ausprobieren. Mit seinen 29-Zoll-Laufrädern und mit bis zu 22 Zoll großem Rahmen passt es auch Großen gut. Die Ausstattung entspricht etwa der des Sellas.

Test All Mountain Sport-Fullys 2015: Stevens Sella ES

Die Fernbedienung fürs CTD-System ist prinzipiell praktisch, aber schwergängig. Auch sorgen die zusätzlichen Züge für Kabelsalat am Lenker des Stevens Stella.

Test All Mountain Sport-Fullys 2015: Stevens Sella ES

Stevens, Canyon und Ghost: Wir finden, die Dreifach-Kurbel von Shimano mit 40/30/22 Zähnen eignet sich für diese Kategorie optimal.

Test All Mountain Sport-Fullys 2015: Stevens Sella ES

Test All Mountain Sport-Fullys 2015: Stevens Sella ES

Test All Mountain Sport-Fullys 2015: Stevens Sella ES

Der Federweg am Heck des Stevens Sella steht voll zur Verfügung und wirkt nach mehr als 120 mm. Die Gabel nutzte 112 mm im Trail aus. CTD mit Fernbedienung.

Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 5/2015 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:

iTunes StoreGoogle Play Store

Testbrief: Stevens Sella ES

Hersteller/Modell/Jahr Stevens Sella ES/2015
Fachhandel/Versender Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos Stevens Vertriebs GmbH, 040/716070-0,
www.stevensbikes.de
Material/Grössen/Testgrösse Alu/H: 15, 17, 19 / 19 "
Preis 2.599,00 Euro
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale 12,92 kg
Lenk-/Sitzrohrwinkel 67,5 °/74,1 °
Vorbau-/Oberrohrlänge 80,0 mm/603,0 mm
Radstand/Tretlagerhöhe 1.143,0 mm/325,0 mm
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max -/120,0 mm, -/122,0 mm
Übersetzung 3-fach
BB Drop/Reach/Stack -25 mm/434 mm/585 mm
Ausstattung
Gabel/Dämpfer Fox 32 Float 27.5 120 Fit CTD/Fox Float CTD Boostvalve Remote Factory Series
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel Shimano XT/Shimano XT
Laufräder/Reifen DT Swiss M 1700 Spline 27,5/Schwalbe Nobby Nic Evo Snakeskin Pace Star 2.35, Schwalbe Racing Ralph Evo Snakeskin Pace Star 2,25
BIKE Urteil1 gut
1 Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Christoph Listmann am 17.11.2015
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren