Canyon Nerve AL 9.0 im Test Canyon Nerve AL 9.0 im Test Canyon Nerve AL 9.0 im Test

Test All Mountain Sport-Fullys 2015: Canyon Nerve AL 9.0

Canyon Nerve AL 9.0 im Test

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 7 Jahren

Der Testsieger vom Vorjahr tritt quasi unverändert wieder an, womit die Vorzeichen für ein erneut gutes Testergebnis nicht schlecht stehen.

Die Unterschiede zum Vorjahr reduzieren sich auf die Farbe von Gabel, Sattel und Griffen. Außerdem rollt das Nerve jetzt auf Conti-Reifen. Wer auf zeitlos gelungenes Design steht, freut sich über die Optik. Wer etwas mehr Würze mag, wählt die Variante mit feuerroten Dekors. Technisch liegt der Rahmen auf hohem Niveau. Er wirkt robust, ist steif und wiegt vergleichsweise wenig. Das Fahrwerk arbeitet recht antriebsneutral. Man muss auch bergauf nichts verstellen – das fördert Komfort und Traktion. Den Trail-Mode am Federbein fanden wir dennoch ideal. Wie schon im Vorjahr lobten die Tester das Fahrverhalten. Man sitzt gut und freut sich über das ergonomische Cockpit sowie die funktionelle Ausstattung. Vier Platten während der Testfahrten zeugen aber davon, dass die Kombination Leichtschläuche und 2,2er-Conti-Reifen am Gardasee nichts verloren hat.


Fazit: top ausgestattet, tolles Handling, stimmiges Gesamtpaket. Das Canyon Nerve bestätigt seinen 2014er-Testsieg.


PLUS Hochwertiger Rahmen, komplette Shimano XT-Ausstattung, Teleskop-Stütze mit Fernbedienung
MINUS Schraubachse hinten, nur bis Größe L erhältlich


Die Alternative: Mehr Bike als das Nerve AL 9.0 braucht man nicht, deshalb darf man auch einen Blick zum preisgünstigeren AL 8.0 riskieren. Für 1999 Euro bleibt das Konzept gleich, das Gewicht steigt etwas.

Georg Grieshaber Optimales Cockpit beim Canyon Nerve: Lenkerkröpfung, Bügelbreite (720 mm) und Vorbaulänge (80 mm) haben uns beim Canyon besonders gut gefallen .

Georg Grieshaber Stevens, Canyon und Ghost: Wir finden, die Dreifach-Kurbel von Shimano mit 40/30/22 Zähnen eignet sich für diese Kategorie optimal.

BIKE Magazin Test All Mountain Sport-Fullys 2015: Canyon Nerve AL 9.0

BIKE Magazin Die Gabel am Canyon Nerve geht früher in die Progression als das Heck. Bergauf genutzter Federweg vorne: 110 mm, hinten: voll. 


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 5/2015 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop


Test: Canyon Nerve AL 9.0

Hersteller/Modell/Jahr
Canyon Nerve AL 9.0 / 2015
Fachhandel/Versender
Versender
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Canyon Bicycles GmbH, 0261/404000, www.canyon.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: XS, S, M, L / L
Preis
2599.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
12240.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
69.10
Vorbau-/Oberrohrlänge
80.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1138.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/120, -/124
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-16.00/431.00/615.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 Float 27.5 120 Fit CTD/Fox Float CTD Boostvalve Performance Series
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XT/Shimano XT
Laufräder/Reifen
DT Swiss XM 1501 Spline 27,5 - - - -/Continental Mountain King RS 2.2 Continental Mountain King RS 2.2
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Preis ggf. zzgl. Kosten für Lieferung, Verpackung und Abstimmung
Gehört zur Artikelstrecke:

Acht Touren-Fullys mit 120 mm Federweg im Vergleich


  • Test 2015: All Mountain Sport-Fullys 27,5"
    Acht Touren-Fullys mit 120 mm Federweg im Vergleich

    18.11.2015Das Tourenbike, das alles kann, rollt auf 27,5 Zoll-Laufrädern und federt mit 120 bis 130 Millimetern. Manche sagen, hier findet jeder seine Erfüllung. Die acht Touren-Fullys im ...

  • Test All Mountain Sport-Fullys 2015: Canyon Nerve AL 9.0
    Canyon Nerve AL 9.0 im Test

    17.11.2015Der Testsieger vom Vorjahr tritt quasi unverändert wieder an, womit die Vorzeichen für ein erneut gutes Testergebnis nicht schlecht stehen.

  • Test All Mountain Sport-Fullys 2015: Ghost Kato FS 8
    Ghost Kato FS 8 im Test

    17.11.2015Ghost hat seine Fully-Palette um die brandneuen Kato-Modelle erweitert. Eine Neukonstruktion ist für unsere Testcrew immer spannend.

  • Test All Mountain Sport-Fullys 2015: Giant Anthem SX
    Giant Anthem SX im Test

    17.11.2015Der Zusatz SX schiebt das eigentlich Marathon-orientierte Modell Anthem in die All-Mountain-Kategorie. SX steht für 120er-Gabel, Teleskop-Stütze sowie ein breites Cockpit.

  • Test All Mountain Sport-Fullys 2015: Merida One-Twenty 7.800
    Merida One-Twenty 7.800 im Test

    17.11.2015Sechs Modelle umfasst die komplett neu entwickelte One-Twenty-Plattform. Merida wechselt dabei aufs 27,5-Zoll-Format und setzt auf ein längeres Oberrohr bei kürzerem Vorbau.

  • Test All Mountain Sport-Fullys 2015: Rocky Moun. Thunderbolt
    Rocky Mountain Thunderbolt 750 im Test

    17.11.2015Eine Bike-Tour definiert ein Local aus Vancouver anders als ein Biker im Odenwald. Touren-Fahren heißt in British Columbia Singletrails und Wurzelteppiche zu bezwingen.

  • Test All Mountain Sport-Fullys 2015: Rose Ground Control 2
    Rose Ground Control 2 im Test

    17.11.2015Versender Rose hat seine Palette für diese Saison runderneuert. Das neue Ground Control ersetzt das alte 26-Zoll-Modell Jabba Wood.

  • Test All Mountain Sport-Fullys 2015: Stevens Sella ES
    Stevens Sella ES im Test

    17.11.2015Während Stevens bei den meisten Modellen die Laufradgröße mit der Rahmengröße wachsen lässt (bis 16 Zoll 27,5'', ab 18 Zoll 29''), steht das Sella grundsätzlich auf 27,5er-Rädern.

  • Test All Mountain Sport-Fullys 2015: Superior XF 947
    Superior XF 947 im Test

    17.11.2015Den Luxus, das Top-Modell zu fahren, kann man sich bei Superior leisten. Das XF 947 ist das teuerste Fully der Palette und kostet 2299 Euro.

Themen: All MountainAll Mountain SportCanyonFullysNerveTestTourenfullys

  • 0,00 €
    Punktetabelle All Mountain Sport-Fullys

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Ausprobiert: individuelles Belastungsgetränk von NFT Sport
    Prost Mahlzeit

    23.08.2018Verpflegung bei Marathons – eine Wissenschaft für sich. Viele Biker plagen Magenkrämpfe, Blähungen, Übelkeit. Individuelle Belastungsgetränke versprechen konstante Power bei ...

  • Test 2017 – Trailbikes: Maxx Jinxx 29"
    Maxx Jinxx 29" im Test

    15.04.2017Bei Maxx läuft das Jinxx als klassischer Sport-Tourer. Das können wir nach dem Praxistest nur bestätigen. Weder beim Rahmen-Design, noch bei den Geometriedaten wird in Rosenheim ...

  • Test 2017 – Einsteiger-Hardtails: Merida Big.Nine XT-Edition
    Merida Big.Nine XT-Edition im Test

    24.07.2017"XT-Edition" lässt keine Zweifel aufkommen, welche Schaltgruppe bei Merida die Gänge wechselt. Mit 22 Gängen und einer 11/42-Kassette ist für jede Geländeneigung die richtige ...

  • Test: Fox 32 Float SC
    Top Funktion: Fox 32 Float SC im BIKE-Test

    25.01.2017Die schmale Bauweise der Top-Race-Gabel von Fox sticht sofort ins Auge. Auch die Funktion der Fox 32 Float SC überzeugte im Test von den ersten Metern an.

  • Test Canyon Offspring AL 20
    Canyon Offspring AL 20: Kinderbike im Fahrtest

    23.12.2017Durchdachte Details, angepasste Parts und coole Optik: Mit vier Kinderbike-Modellen will Canyon den Nachwuchsmarkt aufmischen. Also Kette rechts und rein in den Matsch. Das ...

  • Kaufberatung Winter-Bekleidung: MTB-Jacken
    Fünf MTB-Winterjacken im Kälte-Check

    22.01.2022Sportliche Biker finden in klassischen Softshell-Jacken verlässliche Trainingspartner. Bei langsamer Fahrt wärmen Isolationsspezialisten besser.

  • Cannondale RZ 120 XLR 3

    21.08.2013Das Cannondale RZ 120 XLR 3 ist ein agiler Sportler, der viel Fahrspaß verspricht und auch ambitionierte Marathon-Einsätze möglich macht. Nichts für schwere Fahrer.

  • Canyon Nerve MR 9.0

    15.04.2009Kompromissloses, leichtfüßiges Renngerät, mit dem man ordentlich Gas geben kann. Ausstattung und Fahrwerk spielen auf einem hohen Niveau.

  • Rotwild R.C1 FS 140 Cross

    31.01.2009Keine Bergziege und kein Cruiser. Rotwilds neuer Wurf macht auf technischen Trails und bergab den meisten Spaß.