Einzeltest 2020: Niner RIP 9 RDO 29 Einzeltest 2020: Niner RIP 9 RDO 29

Test 2020: Niner RIP 9 RDO 29

Niner RIP 9 RDO 29 im BIKE-Test

Peter Nilges am 10.01.2020

Das Niner RIP 9 RDO 29 mag flowige Trails, aber auch Berg-Touren und Enduro-Einsätze. Mehr dazu lesen Sie hier im Neuheiten-Test.

Mit dem RIP 9 stellt Niner zum ersten Mal in der Firmengeschichte ein 27,5-Zoll-Bike auf die Stollen. Doch weil kaum ein Hersteller mehr Erfahrung mit 29-Zöllern vorweisen kann und Niner noch nie ein derart potentes Bike im Programm hatte, haben wir uns hier für die Variante mit großen Laufrädern entschieden. 


Wie sich das neue Niner RIP 9 RDO 29 in der Praxis bewährt, erfahren Sie im Testbericht. Das PDF finden Sie unten im Download-Bereich.

Einzeltest 2020: Niner RIP 9 RDO 29

Niner RIP 9 RDO 29: Der clever platzierte Sag-Indikator hilft beim Setup. Das Dämpferventil ist dagegen nur mit dem mitgelieferten Winkeladapter befüllbar.

Einzeltest 2020: Niner RIP 9 RDO 29

Niner RIP 9 RDO 29: Eine stabile Nylonplatte schützt das tief liegende Gelenk vor Beschädigung. Steinkontakt soll für den Alu-Link aber an sich kein Problem sein.


Den kompletten Einzeltest inkl. aller Daten, Punktetabellen und der Noten finden Sie in BIKE 11/2019.
Die gesamte Digital-Ausgabe können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im DK-Shop
nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes StoreGoogle Play Store

Peter Nilges am 10.01.2020
    Anzeige
  • Branchen News