Test 2018: Rose Pikes Peak 3 AM 27,5

Rose Pikes Peak 3 AM im BIKE-Test

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 2 Jahren

Die moderne Geometrie und das potente Fahrwerk am Rose Pikes Peak 3 AM begeistern und sowohl Ausstattung als auch Gewicht runden den sehr positiven Eindruck im BIKE-Test ab.

Vielseitig und leicht präsentiert sich das Pikes Peak von Rose Bikes *. Tretlagerhöhe, Progression sowie Lenk- und Sitzwinkel lassen sich mit einem Flipchip einstellen. Uns hat am besten die abfahrtsorientierte Pro-Low-Geo-Slack-Einstellung gefallen, mit einem Lenkwinkel von 66,5 Grad und einer Tretlagerhöhe von 333 Millimetern. Bei der hochwertigen Ausstattung mit Sram-XO-Eagle, leichten DT-Swiss-Laufrädern und Fox-Factory-Fahrwerk kann nur das Propain mithalten.

Verspielt und leichtfüßig lässt sich das Rose-Mountainbike über den Trail bewegen. Auch das Fahrwerk arbeitet sehr harmonisch. Der Hinterbau absorbiert selbst Feinheiten, arbeitet linear und besitzt den nötigen Gegendruck. Mit stattlichen 161 Millimetern Federweg am Hinterbau, bietet das Rose am meisten Hub. Der kurze 35er-Vorbau und der 800er-Lenker steigern weiterhin die Kontrolle bergab. Trotz der Bergabqualitäten ist das Pikes Peak das leichteste Rad im Test. Entsprechend agil beschleunigt es. Im Wiegetritt neigt der Hinterbau aber etwas zum Pumpen. Schweren Fahrern könnte der Rahmen zu weich sein.


Fazit: Das Rose Pikes Peak begeistert mit moderner Geometrie und potentem Fahrwerk. Ausstattung und Gewicht stechen bei dem Versender-Bike positiv heraus.

Über den Progeo-Flipchip an der unteren Dämpfer­aufnahme lassen sich recht schnell zwei Geometrien und zwei unterschiedliche Progressionen des Hinterbaus einstellen.

Rose Pikes Peak 3 AM 27,5: Gabel und Hinterbau arbeiten sehr harmonisch. Mit 161 Millimetern ist der Federweg beim Rose am größten.

Rose Pikes Peak 3 AM 27,5

Geometriedaten zum Rose Pikes Peak 3 AM 27,5



Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 5/2018 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop




Test: null

Hersteller/Modell/Jahr
Fachhandel/Versender
Versender
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Rose Bike GmbHLogistikzentrum, 02871/275570, www.rosebikes.de
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: S, M, L / M
Preis
4499.00
Preis (Rahmen)
1999.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
12480.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
66.00
Vorbau-/Oberrohrlänge
35.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1194.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/151, 155/161
Übersetzung
1
BB Drop/Reach/Stack
-22.00/450.00/605.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 34 Float Factory/Fox Float Factory DPS Evol
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Truvativ Descendant Carbon/SRAM XO Eagle/SRAM XO Eagle
Bremsanlage/Bremshebel
SRAM Guide RSC/SRAM Guide RSC
Laufräder/Reifen
DT Swiss XM 1501 Spline 27,5 30 mm - - - -/Schwalbe Nobby Nic Addix Speedgrip Evo TLE Snakeskin 2,35 Schwalbe Nobby Nic Addix Speedgrip Evo TLE Snakeskin 2,35
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. BIKE-Urteile: super (250–205 P.), sehr gut (204,75–170 P.), gut (169,75–140 P.), befriedigend (139,75–100 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Preis ggf. zzgl. Kosten für Lieferung, Verpackung und Abstimmung

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Themen: All MountainPikes PeakRoseTest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Ghost AMR Lector 7700

    21.03.2013

  • Test 2017 – Versender-Hardtails: Votec VR Comp
    Votec VR Comp im Test

    04.05.2017

  • Labor- und Praxistest 2020: Helmlampen für Mountainbiker
    Nachtschicht: 9 Helmlampen im Vergleich

    27.01.2020

  • Test 2016 – MTB-Scheibenbremsen: Trickstuff Direttissima
    Trickstuff Direttissima im Labor- und Praxistest

    03.11.2016

  • MTB Cycletech Opium FL.

    05.07.2007

  • Test 2014: Ghost AMR Plus Lector 7700
    Das Ghost AMR Plus Lector 7700 26" im Test

    19.06.2014

  • Intense: 2013 mit allen Laufradgrößen im AM-Bereich

    31.08.2012

  • Test 2016: Alternative Tragesysteme für die MTB Tour
    Rucksack oder Trikottasche? 8 alternative Tragesysteme

    23.01.2017

  • Dauertest: KTM Lycan 652 Modell 2013
    Echter Kumpel: das Tourenfully KTM Lycan 652

    01.10.2014