Trek Remedy 9 RSL im Test Trek Remedy 9 RSL im Test Trek Remedy 9 RSL im Test

Test 2017 – All Mountains: Trek Remedy 9 RSL

Trek Remedy 9 RSL im Test

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 3 Jahren

Die Daten des roten Boliden erinnern stark an Enduro. Um es kurz zu machen: Das Remedy 9 RSL fährt sich auch so.

Warum es trotzdem im All-Mountain-Test auftaucht? Der Raceshop-Limited-Version spendiert Trek eine 160-Millimeter-Gabel und aus dem vermeintlichen 150-Millimeter-Hinterbau hat unser Prüfstand satte 158 Millimeter gequetscht. Ein normales Remedy gab's in unserer Preisklasse nicht und vorenthalten wollten wir Ihnen die aktuellste Ausbaustufe des altbekannten Lieblings nicht. Also ab auf den Trail: Der Hinterbau funktioniert ausgezeichnet, saugt kleine Unebenheiten penibel auf, ohne bei groben Brocken in die Knie zu gehen. Das erzeugt Komfort, Sicherheit und Lust auf Vollgas. Die Geometrie ist ausgewogen und erzeugt Wohlfühl-Feeling. Bergauf macht sich das hohe Gewicht von Bike (schwerster Rahmen) und Laufrädern deutlich bemerkbar, das Remedy klettert eher behäbig. Zudem macht es Sinn, im Wiegetritt die Plattform zu schließen. Die Lyrik-Gabel lässt sich absenken, wodurch auch richtig steile Rampen kein Problem darstellen.


Fazit: Überragendes Fahrwerk und top Handling, damit spielt das Trek in der Enduro-Liga. Leider auch entsprechend schwer.


Die Alternative: Das Remedy 8 verfügt über eine 150-Millimeter Rockshox Pike RC-Gabel sowie Sram GX-Schaltung. Preis: 2999 Euro.

Trek Remedy 9 RSL 

Trek Remedy 9 RSL 

Trek Remedy 9 RSL – Kennlinien: Das Remedy RSL besitzt satte Federwegsreserven und ein stimmiges Fahrwerk, das einiges mitmacht.


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 6/2017 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop


Test: Trek Remedy 9 Race Shop Limited

Hersteller/Modell/Jahr
Trek Remedy 9 Race Shop Limited / 2017
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Bikeurope B.V./Trek Deutschland, 0180/3507010, www.trekbikes.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: 15,5, 17,5, 18,5, 19,5, 21,5 / 19,5 "
Preis
3699.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
14300.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
65.70
Vorbau-/Oberrohrlänge
50.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1207.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
118/160, -/158
Übersetzung
1
BB Drop/Reach/Stack
-11.00/457.00/600.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Lyrik Dual Position Air RC/Rock Shox Deluxe RT3 ReActiv Rapid Recovery
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
SRAM X1 1200/SRAM X1/SRAM X1
Bremsanlage/Bremshebel
SRAM Guide/SRAM Guide RS
Laufräder/Reifen
Bontrager Line Comp TLR 30 mm 15 x 110 12 x 148 - -/Bontrager SE4 Team Isseu TLR Core 2,4 Bontrager SE4 Team Isseu TLR Core 2,4
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. BIKE-Urteile: super (250–205 P.), sehr gut (204,75–170 P.), gut (169,75–140 P.), befriedigend (139,75–100 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Schlagwörter: All Mountain Remedy Test Trek


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test 2012: All Mountain Plus-Bikes um 3000 Euro
    All Mountain Plus -Mountainbikes um 3000 Euro

    07.03.2012

  • Merida One Twenty XT-Edition

    30.05.2012

  • Radon Black Sin 29 8.0

    30.10.2012

  • Test 2018: Canyon Exceed CF SL 6.0 Pro
    Canyon Exceed CF SL im BIKE-Test

    14.10.2018

  • Test 2013: Marathon-Fullys in 29 Zoll
    Marathon-Fullys: Acht sportliche 29er für Race und Tour

    24.09.2013

  • Transalpes All Mountain TI

    29.09.2006

  • Test: CO2-Kartuschen für Biker
    Rettungskapseln: 6 CO2-Pumpen im Kurztest

    20.01.2017

  • Frauen-Fullys

    27.07.2007

  • Test 2016 – All Mountain Fullys: Stevens Whaka ES
    Stevens Whaka ES im Test

    20.12.2016