Merida One-Forty 700 im Test Merida One-Forty 700 im Test Merida One-Forty 700 im Test

Test 2017 – All Mountains: Merida One-Forty 700

Merida One-Forty 700 im Test

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 4 Jahren

One-Twenty, One-Forty, One-Sixty. Meridas Modellbezeichnungen sprühen nicht unbedingt vor Kreativität, umreißen aber dafür möglichst genau den Federweg und das damit verbundene Einsatzgebiet.

Laut unserer Labormessung bietet das One-Forty sogar 145 Millimeter am Heck und setzt als bisher einziges Bike in der Merida-Fully-Palette auf einen VPP-Hinterbau. Dieser arbeitet feinfühlig, besitzt jedoch spürbaren Pedalrückschlag auf dem kleinen Kettenblatt. Sobald die Kette jedoch auf dem großen Blatt liegt, bleibt der Hinterbau absolut ruhig. Mit 3005 Gramm zählt der One-Forty-Rahmen zu den schweren im Test. Bergab liegt das Merida mit langem Radstand und flachem Lenkwinkel sehr laufruhig und sicher. Durch die langen Kettenstreben ist beim Anheben des Vorderrades allerdings viel Körpereinsatz gefragt. Das tiefe Tretlager sorgt für einen niedrigen Schwerpunkt in Kurven, während die Maxxis-Reifen-Kombi viel Grip bietet. Im offenen Dämpfer-Modus rauscht man leicht durch den Federweg. Wenig SAG und den Dämpfer in mittlerer Position schaffen die gewünschte Balance im Fahrwerk. Die Ausstattung mit kompletter Shimano-XT-Gruppe inklusive Naben kann sich absolut sehen lassen.


Fazit: Das One-Forty präsentiert sich als laufruhiges All Mountain mit gutem Bergab-Potenzial. Bergauf gibt es leichtfüßigere Bikes.


Die Alternative: 2099 Euro kostet das nächst günstigere One-Forty. 1x11-Sram-NX-Gruppe sowie Manitou-Gabel sind die Hauptunterschiede.

Daniel Simon Cube, Merida und Focus nutzen die gleiche Tele-Stütze eines Drittanbieters mit 120 bis 150 Millimetern Verstellbereich und labeln das Produkt mit dem eigenen Namen. Eine teurere Rockshox Reverb schafft es nur bei den drei Versendern ans Rad.

BIKE Magazin Merida One-Forty 700

BIKE Magazin Merida One-Forty 700 – Kennlinien: Da der Hinterbau viel weniger Progression als die Gabel besitzt, sollte der Dämpfer im Trail-Mode gefahren werden.

BIKE Magazin Merida One-Forty 700


Test: Merida One-Forty 700

Hersteller/Modell/Jahr
Merida One-Forty 700 / 2017
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Merida & Centurion Germany GmbH, 07159/9459-600, www.merida.de
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: S, M, L, XL / L
Preis
2999.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
13900.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
66.60
Vorbau-/Oberrohrlänge
60.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1197.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/150, -/145
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-20.00/442.00/612.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 34 Float Performance Series/Fox Float DPS Evol Performance Series
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XT/Shimano XT
Laufräder/Reifen
- Shimano XT 15 x 100 Merida Expert Shimano XT 12 x 142 Merida Expert/Maxxis Forekaster Exo 2.35 Maxxis Minion DHR II Exo 2.3
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. BIKE-Urteile: super (250–205 P.), sehr gut (204,75–170 P.), gut (169,75–140 P.), befriedigend (139,75–100 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Test: All Mountain Fullys bis 3000 Euro


  • Test 2017: All Mountains mit 140-150 mm Federweg
    Test: All Mountain Fullys bis 3000 Euro

    04.07.2017150 mm Federweg, bis 3000 Euro – die All Mountains der gehobenen Mittelklasse erfreuen sich größter Beliebtheit. Doch welches Modell hat das Zeug zum Volkshelden? 27,5 oder 29 ...

  • Test 2017 – All Mountains: Cube Stereo 140 C:62 Race 29
    Cube Stereo 140 C:62 Race 29 im Test

    03.07.2017Bereits für 2799 Euro schickt Cube mit dem Stereo C:62 ein All Mountain mit Vollcarbon-Rahmen in den Test, während alle anderen noch ausnahmslos auf Aluminium setzen.

  • Test 2017 – All Mountains: Focus Jam Evo
    Focus Jam Evo im Test

    03.07.2017Mit dem neuen Jam geht Focus eigene Wege und schließt die Lücke zwischen dem Trailbike Spine und dem Enduro Sam.

  • Test 2017 – All Mountains: Giant Trance 1,5 Ltd.
    Giant Trance 1,5 Ltd. im Test

    03.07.2017Bereits im Generationenvergleich 2016 konnte sich das neue Carbon-Trance mit Boost-Update und überarbeiteter Geometrie gegenüber seinem Vorgänger behaupten.

  • Test 2017 – All Mountains: Merida One-Forty 700
    Merida One-Forty 700 im Test

    03.07.2017One-Twenty, One-Forty, One-Sixty. Meridas Modellbezeichnungen sprühen nicht unbedingt vor Kreativität, umreißen aber dafür möglichst genau den Federweg und das damit verbundene ...

  • Test 2017 – All Mountains: Canyon Spectral AL 7.0
    Canyon Spectral AL 7.0 im Test

    03.07.2017Das Spectral ist ein alter Bekannter in der Palette des Koblenzer Versenders und hat bereits in vielen All-Mountain-Tests geglänzt.

  • Test 2017 – All Mountains: Rose Root Miller 2
    Rose Root Miller 2 im Test

    03.07.2017Neben Specialized und Cube stellt Rose mit dem Root Miller 2 das dritte 29er All Mountain Fully in diesem Vergleich.

  • Test 2017 – All Mountains: Specialized Stumpjumper FSR Comp
    Specialized Stumpjumper FSR Comp im Test

    03.07.2017Es gibt kein anderes Bike-Modell, das auf eine längere Historie als das Specialized Stumpjumper zurück­blicken kann.

  • Test 2017 – All Mountains: Transalp Signature II X12 AM 2.0
    Transalp Signature II X12 AM 2.0 im Test

    03.07.2017Transalp spielt beim Signature II ganz klar den Versender-Trumpf aus und schraubt für unter 3000 Euro Komponenten ans Bike, bei denen die Konkurrenz nur trocken schlucken kann.

Themen: All Mountain FullyMeridaOne-FortyTest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2018: Minipumpen für Mountainbiker
    8 Modelle im Test: Wer baut die beste MTB-Minipumpe?

    18.08.2018Wenn unterwegs die Luft raus ist, schlägt die Stunde der Nothelfer. Dabei ist die Auswahl gewachsen: Wir haben acht klassische MTB-Minipumpen getestet.

  • Test 2020: Hardtails bis 1500 Euro
    Einfach biken: 7 Hardtails mit 100 bis 120 mm Federweg

    18.04.2020Hardtails sind nicht nur minimalistische Race- oder günstige Einsteiger-Bikes, sondern die perfekte Wahl für technikgestresste Biker. Der 2020er-Jahrgang überrascht mit einem ...

  • Profi-Test 2008: Carbon-Hardtails
    Carbon-Hardtails: Fumic und Platt im Dauereinsatz!

    28.12.2008Karl Platt und Manuel Fumic im Gespräch mit BIKE-Redakteur Peter Nilges beim Test von acht Carbon-Hardtails

  • Test Cross Country Federgabeln 2015: Fox 32 Float 29 CTD
    Fox 32 Float 29 CTD im Cross Country Gabeltest

    03.09.2015Das Testergebnis und die technischen Daten der Fox 32 Float 29 CTD aus dem Cross Country Federgabeltest finden Sie hier...

  • Test 2017 – Enduros: Giant Reign 1.5 LTD
    Giant Reign 1.5 LTD im Test

    09.05.2017Das Giant Reign ist kein unbeschriebenes Blatt in unserer Redaktion. Zuletzt scheuchten wir es beim BIKE-Festival in Willigen durch sämtliche Mountainbike-Disziplinen.

  • Test: Funksystem Cardo BK-1 Duo für Mountainbike-Helme
    Training mit Funkverbindung: Cardo Headseat am MTB-Helm

    13.03.2016Mit dem Trainingspartner sprechen, ohne sich gegenseitig anbrüllen zu müssen – das kabellose Funksystem von Cardo macht’s möglich.

  • Scott Genius 730

    30.01.2013Die Stärke des neuen Genius’ liegt in technischen Trails bergab. Zu schwer für den sportlichen Touren-Einsatz. Etwaige Vorteile von 650B spürt man kaum.

  • Test 2016 Enduro Bikes um 3800 Euro: Ghost FR AMR LC 8
    Ghost FR AMR LC 8 im Test

    07.08.2016Das FR AMR ist das langhubigste Bike der neuen AMR-Baureihe und richtet sich mit gemessenen 167 Millimetern Federweg am Heck an waschechte Enduristen.

  • 15 Minitools im Vergleich: Syncros Matchbox 16
    Test 2015: Minitool Syncros Matchbox 16

    01.12.2015Hier finden Sie alle technischen Informationen und die die Testergebnisse für das Minitool Syncros Matchbox 16.