All Mountain Allrounder: Radon Slide 140 Carbon im Test All Mountain Allrounder: Radon Slide 140 Carbon im Test All Mountain Allrounder: Radon Slide 140 Carbon im Test

Test 2016: Radon Slide 140 Carbon

All Mountain Allrounder: Radon Slide 140 Carbon im Test

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 5 Jahren

Es gibt Bikes, die den Fahrers in Sachen Vortrieb mit Gleichgültigkeit strafen und solche, wo man direkt spürt, dass sich der Aufwand lohnt. Das neue Slide 140 Carbon gehört klar zur zweiten Gattung.

Jeder Antritt wird erhört und umgehend in Beschleunigung vewandelt. Nur wenige Bikes mit 140 Millimetern Federweg lassen sich so agil und leichtfüßig bewegen. Grund dafür ist zum einen, das in dieser Federwegsklasse sehr geringe Gewicht, zum anderen die antriebsneutrale Kinematik. Mit nur 11,4 Kilo mutiert das neue (Vorserien-)Slide zur absoluten Trail-Rakete. Fürs Serien-Bike, mit neuer Fox 34 und Race-Face-Next-SL-Kurbeln, verspricht Radon sogar ein sehr ambitioniertes Gewicht von unter elf Kilo. Dabei muss der Fahrer nicht auf eine Teleskopsattelstütze verzichten. Trotz hervorragendem Vortrieb bleibt auch der Komfort nicht auf der Strecke. Der Hinterbau mit neuem Fox-DPS-Dämpfer reagiert sensibel, bietet eine gute Traktion und lässt, wenn es drauf ankommt, den Fahrer den vorhandenen Federweg auch spüren. Dennoch besitzt der Hinterbau eine gute Progression und damit Durchschlagschutz, falls es auch mal härter zur Sache geht. Mit nur 1900 Gramm fällt der Vollcarbon-Rahmen, der über den gleichen Hinterbau und die gleiche Wippe wie das Slide 160 verfügt, sehr leicht aus. Kehrseite der ausgezehrten Konstruktion ist die gefühlt eher durchschnittliche Steifigkeit auf dem Trail. Durch den kurzen Vorbau fällt die Sitzposition eher aufrecht aus. Zusammen mit dem breiten Lenker und dem 67,5er-Lenkwinkel ergibt sich so eine sehr gute Bike-Kontrolle, auch wenn der Trail anspruchsvoller wird und den Fahrer mit Schlüsselstellen erschreckt. Lediglich im Wiegetritt pumpt der offene Dämpfer auf Grund des Lastwechsels des Fahrers. Wer ein ruhiges Heck bevorzugt, aktiviert die effektive Dämpferplattform. Freunde des gepflegten Downhill-Fahrens können das breit aufgestellte Slide 140 über fettere, griffigere Reifen noch in diese Richtung trimmen. Im getesteten Setup waren nämlich die schmalen 2,25er-Schwalbe-Nobby Nic-Reifen in der schnellen PaceStar-Mischung der limitierende Faktor bergab.


Fazit Radons Neuentwicklung ist ein ausgezeichneter Allrounder mit sehr gutem Vortrieb. Das Slide 140 ist sich für nichts zu schade und gibt auf unterschiedlichsten Trails ein überzeugendes Bild ab.


PLUS Sehr guter Vortrieb, souveränes Handling, geringes Gewicht
MINUS Durchschnittliche Steifigkeit, schmale Reifen

BIKE Magazin  Nur 1900 Gramm soll der neue Carbon-Rahmen ohne Dämpfer wiegen. Hinterbau und Wippe stammen vom Enduro Slide 160. Die Abstimmung des Hinterbaus mit Fox-DPS-Dämpfer gefällt gut.

Hersteller Test 2016: Radon Slide 140 Carbon

Hersteller Nur 1900 Gramm soll der neue Carbon-Rahmen des Radon Slide ohne Dämpfer wiegen.

Hersteller Hinterbau und Wippe stammen vom Radon-Enduro Slide 160. Die Abstimmung des Hinterbaus mit Fox-DPS-Dämpfer gefällt gut.


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 9/2015 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop


Test: Radon Slide 140 Carbon

Hersteller/Modell/Jahr
Radon Slide 140 Carbon / 2016
Fachhandel/Versender
Versender
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
H&S Bike Discount GmbH (Radon Bikes), 02225/9890012, www.radon-bikes.de
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: 16, 18, 20, 22 / 18 "
Preis
5000.00
Preis (Rahmen)
1499.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
11440.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
67.50
Vorbau-/Oberrohrlänge
60.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1162.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/140, -/140
Übersetzung
1
BB Drop/Reach/Stack
-15.00/433.00/600.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 34 Float 27.4 140 CTD/Fox Float DPS Evol Kashima Factory Series
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
SRAM XX1/SRAM XX1/SRAM XX1
Bremsanlage/Bremshebel
SRAM Guide RS/SRAM Guide RS
Laufräder/Reifen
DT Swiss XMC 1200 27.5 - - - -/Schwalbe Nobby Nic Evo Pace Star 2,25 Schwalbe Nobby Nic Evo Pace Star 2,25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Preis ggf. zzgl. Kosten für Lieferung, Verpackung und Abstimmung

Themen: All MountainRadonSlideTest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test All Mountain Fullys
    Test 2015: Radon Slide 27,5 10.0

    09.02.2015Radon hat einen guten Lauf. Im 3000-Euro-Bereich, wo Mitbewerber ihre Mittelklasse-Bikes zum Test schicken, rollt die Marke aus Bonn das Top-Modell aus dem Lager.

  • Test 2015: Scott Grafter Protect 12
    Test Protektoren Rucksack Scott Grafter Protect 12

    06.07.2015Der Scott Rückenprotektor erzielt sehr gute Schlagwerte durch seine stabile Gesamtkonstruktion. Leider leidet der Tragekomfort etwas unter der Steifigkeit der Rückenplatte.

  • Test 2018: Bioracer Spitfire Tempest Protect Jacket
    Bioracer Spitfire Tempest Protect: Winterjacke im Test

    17.10.2018Eine ausgedehnte Bike-Tour bei feucht-kaltem Schmuddelwetter oder an frostigen Wintertagen? Mit der Bioracer Spitfire Tempest Protect Winterjacke gibt es keine Ausreden mehr.

  • Bulls Wild Mojo 3 650B

    25.02.2013Satte Federwege und eine solide Ausstattung: Das Wild Mojo tritt als selbstbewusstes All Mountain an.

  • Einzeltest 2019: KCNC 12fach-Kassette
    Schon gefahren: KCNC 12fach-Kassette

    30.10.2019Zwölffach hat sich mit Turbogeschwindigkeit zum neuen Standard entwickelt. Die Schaltvorgänge funktionieren präzise, die große Bandbreite macht Umwerfer überflüssig. Doch es gibt ...

  • Einzeltest 2017: Laufräder 9th Wave Dirt SM29
    MTB Laufräder 9th Wave Dirth SM29 im Kurztest

    08.04.2017Laufräder mit Carbon-Felgen sind leicht, erleichtern aber auch gewaltig das Konto. Die junge holländische Firma 9th Wave platziert nun hochwertige Carbon-Sets im Preissegment der ...

  • Test 2016: Ibis Mojo 3
    All Mountain: Ibis Mojo 3 im BIKE-Test

    13.02.2017Das Ibis Mojo 3 zieht einem schon im Stand die Mundwinkel hoch. Unverkennbar glänzt der geschwungene Rahmen wie ein rotkandierter Apfel in der Sonne. Das Carbon-Kunstwerk im Test.

  • Trenga De AM 7.0

    22.06.2009Im gewählten Setup fährt das Trenga De träge. Simple Maßnahme: schmalere, leichtere Reifen aufziehen und man erhält ein Allround-taugliches Touren-Bike.

  • Test Radbrillen für Touren-Biker: Uvex Sportstyle 700 Vario
    Radbrille Uvex Sportstyle 700 Vario im Vergleich

    07.03.2016Mit ihrem kräftigen Rahmen ist die Uvex sehr markant, doch seitlich kann das Gestell die Sicht stören. Passt ergonomisch zu vielen Gesichtern – das Design ist ausgefallen.

  • Test 2017 – Trailbikes: Transition Scout Carbon V1
    Transition Scout Carbon V1 im Test

    17.05.2017Als Trailbike mit Slopestyle-Wurzeln schickt die amerikanische Marke Transition ihr neues Scout Carbon in den Test.