Test 2016: Kona Hei Hei DL Trail

Kona Hei Hei DL Trail im BIKE-Test

  • Ludwig Döhl
 • Publiziert vor 4 Jahren

Singletrack-Samurai – so beschreibt Kona in der Produktbeschreibung die frisierte Version des Kona Hei Hei DL Trail.


(Test aus BIKE 6/2016)     Basierend auf der Cross-Country-Plattform des Modells, einem 100-Millimeter-Alu-Chassis, kitzelt die Variante DL Trail nämlich etwas mehr Performance heraus. Die Stellräder für mehr Fahrtechnikkompetenz sind: griffige Maxxis-Reifen auf 25 Millimeter breiten Felgen, ein breiter Lenker und eine 120er-Gabel mit 34er-Standrohren. Der Einfach-Antrieb vereinfacht die Bedienung und reicht vom kanadischen Standpunkt auch fürs CC-Biken aus. Der 34/42-Klettergang mag einem Voralpen-Fan jedoch zu schwach sein. Die um zwei Zentimeter längere Gabel flacht die Winkel naturgemäß ab, was für mehr Laufruhe sorgt als beim Standard-Hei-Hei. Was dem Bike definitiv fehlt ist eine Teleskopstütze. Mit 2,8 Kilo liegt das Fahrwerk noch im grünen Bereich, es fühlt sich steif an und besitzt eine lange Geometrie. Das 636er-Oberrohr steht einem kurzen Sitzrohr gegenüber, große Fahrer müssen die Sattelstütze allerdings weit ausziehen. Die Sitzposition: sportlich. Bergauf spricht das Fahrwerk sensibel an, filtert konstant Unebenheiten aus dem Untergrund. Wen das stört – die Medium-Position der Dämpferplattform beruhigt das Heck. Beim Praxistest im Pfälzer Wald ist das Konzept in seinem Element. Mit viel Federweg fühlt man sich dort übermotorisiert, die Ausrichtung des Hei Hei DL Trail passt hingegen perfekt. Die Fox 34 steht im Trail spurstabil ihren Mann, der Rest vom Bike braucht nur noch zu folgen. Die direkte Linienwahl führt ans Ziel, über Felsen und Wurzeln drüber, kein Problem fürs Bike. Klar, dass der 100-Millimeter-Hinterbau nicht mithalten kann. Spaß macht’s trotzdem.

Test-Fazit zum Kona Hei Hei DL Trail

Cross Country nach kanadischer Definition: Das Kona Hei Hei DL Trail ist ein Mittelgebirgsräuber, der auf technischen Pfaden Freude macht.

Kona Hei Hei DL Trail

Kona Hei Hei DL Trail: Aufgeräumte Kommandozentrale mit 760er-Lenker. Platz genug, um die Fernbedienung einer Teleskopstütze zu montieren. Die fehlt nämlich. 

Kona Hei Hei DL Trail: Race-Face-Kurbeln mit 34er-Kettenblatt, ein Umwerfer lässt sich notfalls nachrüsten. 

Die Geometrie des Kona Hei Hei DL Trail im Überblick.

Federkennlinie Kona Hei Hei DL Trail: Das Heck braucht ordentlich Druck, sonst fehlt die Rückmeldung. Der Federweg wird voll ausgenutzt. Sensibles Fahrwerk.

Die Fahreigenschaften des Kona Hei Hei DL Trail im BIKE-Test.


Test: Kona Hei Hei DL Trail

Hersteller/Modell/Jahr
Kona Hei Hei DL Trail / 2016
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Kona Europe, 0041/22/9608300, www.konaworld.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: S, M, L, XL / L
Preis
3499.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
12570.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
67.40
Vorbau-/Oberrohrlänge
70.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1161.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/120, -/107
Übersetzung
1
BB Drop/Reach/Stack
-39.00/441.00/615.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 34 Float 29 120 Fit4/Fox Float DPS Performance Series
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Race Face Aeffect/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XT/Shimano XT
Laufräder/Reifen
- Novatech Disc Stans ZTR Rapid 25 Novatech Disc Stans ZTR Rapid 25/Maxxis Ardent 2,25 Maxxis Ikon 2,20
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Themen: All MountainHei Hei DL TrailKonaTestTrailbike


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test 2014: Kona Process 111 DL

    20.08.2014

  • Neuheiten 2016: Kona Hei Hei DL
    Kona Hei Hei DL: aus 1 mach 2

    27.05.2016

  • Test 2016 Enduro Bikes um 3800 Euro: Kona Process 153
    Kona Process 153 im Test

    07.08.2016

  • Neuheiten 2017: Focus Vice
    Einsteiger-Trailbike von Focus

    16.08.2016

  • Erster Fahrtest: Bulls Wild Ronin Carbon
    Bulls Trailbike: 29 Zoll vs. Plus-Reifen

    06.10.2016

  • Bikepacking in Finnland [Video]
    Singlespeed: Bikepacking mit dem Kona Unit

    14.12.2016

  • Test 2016: Trailbikes um 4000 Euro
    Trail-Könige: 8 Carbon Trailbikes um 4000 Euro im Test

    18.01.2017

  • Focus Vamp

    30.06.2008

  • Eurobike 2019: Niner RIP RDO in 27,5 und 29 Zoll
    Das erste Niner-Bike mit 27,5-Zoll-Rädern [Video]

    08.07.2019

  • Test 2020: Trailbikes zwischen 3700 und 4300 Euro
    8 Trailbikes mit 120 bis 140 mm Federweg im Vergleich

    17.04.2020

  • All Mountains mit 150 mm Federweg 2011

    22.03.2011

  • Merida Big Ninety-Nine CF Team

    19.03.2014

  • Rose Granite Chief 4

    22.06.2009

  • Test MTB Hosen 2015: Assos T.cento_s7
    Radhosen Test: Assos T.cento_s7 Herren

    13.01.2016

  • Test 2014: Helmlampen für Biker
    Biken im Herbst: Helmlampen im Test

    11.11.2014

  • Neuheiten 2021: BMC Fourstroke LT
    Fourstroke LT: Schweizer Race-Fully auf Steroiden

    06.08.2020