BIKE Header Campaign
Test 2016: Drössiger XRA1 650B+ Test 2016: Drössiger XRA1 650B+

Test 2016: Drössiger XRA1 650B+

All Mountain-Fully Drössiger XRA1 650B+ im Test

Peter Nilges am 26.05.2016

Schon im März führte uns Drössiger seinen XRA-650b+Prototypen vor, den ersten seiner Art. Auf aggressiven 2,8-Zoll-Reifen und mit 150 Millimetern Federweg spricht das XRA die All-Mountain-Fraktion an.

Der Alu-Rahmen hat neben der gewachsenen Reifenfreiheit einige Updates wie einen steileren Sitzwinkel, flacheren Lenkwinkel, längeren Reach und natürlich Boost-Naben erhalten. Auf die Option einer 2-fach-Kurbel will man aber nicht verzichten, und auch das sehr kompakte Heck ist geblieben. Interessanter Ansatz: Bei Drössiger entscheidet der Kunde, ob er das Bike als B+ oder 29er aufgebaut haben will. Wir sind das XRA in der B+Version gefahren, wenn auch nicht 100%ig in Serienausstattung. Was das Handling angeht, wirkt das XRA souverän und Trail-hungrig. Mit dem gut nutzbaren Federweg und der guten Traktion der grobstolligen Reifen (hier in einer sehr gut funktionierenden Kombination mit 35 Millimeter breiten WTB-Felgen) geht das XRA auf dem Trail richtig ab und macht einen Heidenspaß. Bergauf klettert man zwar gelassener, aber keineswegs vom Konzept gehemmt. Dank der absenkbaren Gabel sind auch steilste Rampen kein Thema. Mit etwa 4000 Euro in der XT/XTR-Serienausstattung ist das XRA1 B+ eine Kampfansage. Dazu gibt’s wie immer bei Drössiger die freie Farbwahl beim Rahmen.

Test-Fazit zum Drössiger XRA1 650B

Immer stark in Sachen Preis/Leistung, beweist Drössiger mit dem XRA-Update im Plus-Format echte Innovationsbereitschaft. Ein leistungsfähiges All Mountain, wahlweise im Plus- oder 29er-Format.

Geometrie Drössiger XRA1 650B+

Die Geometriedaten des Drössiger XRA1 650B+ im Überblick

Test 2016: Drössiger XRA1 650B+

Vom Gardasee direkt in den BIKE-Test: das Drössiger XRA1 650B+.

Test 2016: Drössiger XRA1 650B+

Auch wenn es kons­truktiv etwas komplexer ist, wollte man bei Drössiger nicht auf die Option einer Zweifach-Kurbel verzichten.

Test 2016: Drössiger XRA1 650B+

Drössiger setzt auf 2,8er-Reifen und 35-mm-Felgen – eine sehr gute und leichte Kombi.

PLUS Souveränes Handling, sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis, 27,5+ und 29er wahlweise
MINUS schwerer Rahmen

Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 9/2015 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:

iTunes StoreGoogle Play Store

Testbrief: Drössiger XRA 1 650B+

Hersteller/Modell/Jahr Drössiger XRA 1 650B+/2016
Fachhandel/Versender Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos JBS GmbH & Co. KG, 02403/78360,
droessiger-bikes.com
Material/Grössen/Testgrösse Alu/H: 17, 19, 21 / 19 "
Preis / Preis (Rahmen) 4.299,00 Euro / 1.270,00 Euro
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale 14,00 kg
Lenk-/Sitzrohrwinkel 66,5 °/74,0 °
Vorbau-/Oberrohrlänge 70,0 mm/608,0 mm
Radstand/Tretlagerhöhe 1.165,0 mm/330,0 mm
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max -/150,0 mm, -/150,0 mm
Übersetzung 2-fach
BB Drop/Reach/Stack -28 mm/416 mm/639 mm
Ausstattung
Gabel/Dämpfer Rock Shox Pike RC/Fox Float CTD Boostvalve Performance Series
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel Shimano XTR/Shimano XTR/Shimano XTR
Bremsanlage/Bremshebel Shimano XT/Shimano XT
Laufräder/Reifen Novatec, WTB ASYM i35, Novatec, WTB ASYM i35/Schwalbe Nobby Nic Evo Pace Star 2.8, Schwalbe Nobby Nic Evo Pace Star 2.8
BIKE Urteil1 -
1 Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Peter Nilges am 26.05.2016