Giant Trance Advanced 2 im Test Giant Trance Advanced 2 im Test Giant Trance Advanced 2 im Test

Test 2016 – All Mountain Fullys: Giant Trance Advanced 2

Giant Trance Advanced 2 im Test

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 4 Jahren

Das Trance 2 Advanced ist ein alter Bekannter im BIKE-Test. Gegenüber dem Modell vom Vorjahr hat sich das Bike bis auf die Farbe nicht verändert.

Auch der Preis bleibt gleich niedrig, das ist im Jahr 2016 keine Selbstverständlichkeit. Die Stärke des Trance bleibt sein leichter Carbon-Rahmen. Nur noch Versender Radon bietet in dieser Preisklasse Kohlefaser an. Das Giant-Chassis ist sehr gut verarbeitet und an Unterrohr und Kettenstreben vorbildlich geschützt. Die Stärken des Trance liegen im Uphill, das signalisieren schon die schmalen Reifen. Man sitzt angenehm und freut sich übers komfortable Fahrwerk und auch bergab über das souveräne Handling. Doch in einigen Punkten wirken die Mitbewerber moderner. Durch das 38er-Kettenblatt in Verbindung mit dem 36er-Ritzel muss man vorne häufiger schalten als bei der 11fach-Shimano-XT. Dem Dämpfer fehlt (wie 2015) eine Plattform, die Gabelfunktion fällt gegenüber der Konkurrenz ab. Im letzten Jahr erreichte das Trance das Urteil "sehr gut", im neuen, verschärften Testsystem reicht es dafür nicht. Die Kettenführung wäre verzichtbar. Gut: 25 Jahre Garantie, 138 Kilo Gewichts-Limit.


Fazit: Komfort-Tourer mit hochwertigem Carbon-Chassis. Dafür muss man bei der Ausstattung Kompromisse eingehen.


Die Alternative: Wer auf den Carbon-Rahmen (Zusatz Advanced) verzichten kann, findet beim Trance 1 (3799 Euro) eine hochwertigere Ausstattung mit Fox-Factory-Fahrwerk und Shimano-XT-Gruppe. Dazu gibt’s Carbon-Laufräder.

Giant Trance Advanced 2

Giant Trance Advanced 2

Giant Trance Advanced 2: Komfortables Fahrwerk, kommt bei hartem Einsatz an seine Grenze. Mangels Plattform muss man den Dämpfer bergauf blockieren.


Test: Giant Trance Advanced 27.5 2L

Hersteller/Modell/Jahr
Giant Trance Advanced 27.5 2L / 2016
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Giant Deutschland GmbH, 0211/998940, www.giant-bicycles.com
Material/Grössen/Testgrösse
Hybrid / H: S, M, L, XL / L
Preis
2999.90
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
13060.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
67.50
Vorbau-/Oberrohrlänge
70.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1173.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/140, -/144
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-17.00/449.00/591.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Sektor RL Gold/Rock Shox Monarch RT
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
SRAM S1000/SRAM GX/SRAM GX
Bremsanlage/Bremshebel
SRAM Guide R/SRAM Guide R
Laufräder/Reifen
Giant P-XC2 - - - -/Schwalbe Nobby Nic Evo Trail Star 2,25 Schwalbe Nobby Nic Evo Pace Star 2,25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Schlagwörter: All Mountain Giant Test Trance


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Maverick Durance

    31.07.2008

  • Eurobike-Neuheiten 2015: BH Bikes starten durch

    31.08.2014

  • Test 2017 – Trailbikes: Commencal Meta TR V 4.2 Essential
    Commencal Meta TR V 4.2 Essential im Test

    05.12.2017

  • Race-Fullys 2012: Profitest der Highend-Maschinen

    16.02.2012

  • Eurobike 2015: Neuheiten von Orbea
    Orbea feiert 175 Jahre Jubiläum

    02.09.2015

  • Test 2017: Marin Pine Mountain One
    Fatbike/Hardtail: Marin Pine Mountain One im Test

    06.04.2017

  • Test 2013: Einsteiger-Hardtails um 1500 Euro
    29er-Hardtails um 1500 Euro im BIKE-Test

    25.05.2013

  • Neuheiten 2021: Specialized Stumpjumper
    Stumpy 2021: Mehr Spaß dank Downsizing

    13.10.2020

  • Test 2016 All Mountain Fullys 29: Trek Fuel EX 8 29
    Trek Fuel EX 8 29 im Test

    27.09.2016