Ghost SL AMR X7 im Test Ghost SL AMR X7 im Test Ghost SL AMR X7 im Test

Test 2016 – All Mountain Fullys: Ghost SL AMR X7

Ghost SL AMR X7 im Test

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 5 Jahren

Eine Plattform, unterschiedliche Spielarten. Die AMR-Baureihe reicht von 130 über 150 bis zu 160 Millimetern Federweg, je nach Zusatz im Modellnamen.

Das X steht hier für die 150er-Variante. Sie besitzt, wie die Geschwister auch, einen ausgesprochen schicken Alu-Rahmen in edlem Design. Auch an der Ausstattung spart Ghost nicht. XT-Gruppe (11–42-Kassette), breite Felgen, Touren-taugliche Mischbereifung, Tele-Stütze, Fox-Float-X-Dämpfer und die 34er-Talas-Gabel. Die Absenkung der Gabel hilft an steilen Anstiegen, weil sie das Fahrergewicht nach vorne verlagert. Sie hilft aber nicht beim Klettern an sich – denn das SL AMR ist vergleichsweise schwer. Damit das Heck nicht wegsackt, schaltet man die Plattform am Dämpfer zu, in Sachen Antriebseffizienz ist das Chassis nicht vorne dabei. Bergab hingegen glänzt das Bike durch sein gelungenes Handling, die Geometrie passt, verdaut auch hohes Tempo und wirkt dabei sicher. Das Fahrwerk funktioniert gut, aber den Vorteil des großen Dämpfers konnten wir nicht erkennen. Schwächen: Gewicht, Effizienz, Steifigkeit.


Fazit: klasse Optik, tolle Ausstattung, allerdings ist das SL AMR X7 für sportliche Touren etwas schwer geraten.


Die Alternative: Mehr Federweg gibt’s beim FR AMR. So wie beispielsweise das FR AMR 7 für 3199 Euro mit Fox-36-Gabel (160 mm) und XT-Schaltgruppe.

BIKE Magazin Ghost SL AMR X7

BIKE Magazin Ghost SL AMR X7

BIKE Magazin Ghost SL AMR X7: Die Abstimmung des Fox-Float-X-Dämpfers ist nicht ganz einfach. Bergauf: in Firm fahren. Bergab: in Position Medium.


Test: Ghost SL AMR X 7

Hersteller/Modell/Jahr
Ghost SL AMR X 7 / 2016
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Ghost-Bikes GmbH, 09632/92550, www.ghost-bikes.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: XS, S, M, L, XL / L
Preis
3299.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
13860.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
66.60
Vorbau-/Oberrohrlänge
60.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1184.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/143, -/150
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-11.00/446.00/611.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 34 Talas 27.5 150 Fit4/Fox Float X Evo
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XT/Shimano XT
Laufräder/Reifen
- Shimano XT Disc Black Jack Ghost Disc Shimano XT Disc Black Jack Ghost Disc/Schwalbe Nobby Nic Evo Trail Star 2,35 Schwalbe Nobby Nic Evo Pace Star 2,25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

11 All Mountain Fullys um 3000 Euro im Vergleichstest


  • Test 2016: All Mountain Fullys um 3000 Euro
    11 All Mountain Fullys um 3000 Euro im Vergleichstest

    21.12.2016Verlässlich auf Kurs bergab: Ein modernes All Mountain kommt da gerade recht. Wir haben elf Fullys um 3000 Euro gecheckt: Sie sind Touren-­tauglich, tempofest bergab und ...

  • Test 2016 – All Mountain Fullys: Bergamont Trailster 8.0
    Bergamont Trailster 8.0 im Test

    20.12.2016Kreativer Name, coole Optik, Heavy-Duty-Formsprache und eine unkonventionelle Ausstattung: Das Trailster ist in der zweite Saison bei ähnlicher Ausstattung aber teurer geworden ...

  • Test 2016 – All Mountain Fullys: Canyon Spectral AL 8.0
    Canyon Spectral AL 8.0 im Test

    20.12.2016Ist das die neue Definition von All Mountain? Ist das Spectral 8.0 Canyons Interpretation eines Plus-Bikes? Oder rollt hier gar ein Mini-Enduro zum Test?

  • Test 2016 – All Mountain Fullys: Ghost SL AMR X7
    Ghost SL AMR X7 im Test

    20.12.2016Eine Plattform, unterschiedliche Spielarten. Die AMR-Baureihe reicht von 130 über 150 bis zu 160 Millimetern Federweg, je nach Zusatz im Modellnamen.

  • Test 2016 – All Mountain Fullys: Giant Trance Advanced 2
    Giant Trance Advanced 2 im Test

    20.12.2016Das Trance 2 Advanced ist ein alter Bekannter im BIKE-Test. Gegenüber dem Modell vom Vorjahr hat sich das Bike bis auf die Farbe nicht verändert.

  • Test 2016 – All Mountain Fullys: Kreidler Straight 2.0
    Kreidler Straight 2.0 im Test

    20.12.2016Wer auf der Suche nach Mainstream ist, findet ihn bei Kreidler nicht. Das Straight 2.0 ist in allen Punkten außergewöhnlich. Die Produkt-Manager haben hier ein überraschendes Bike ...

  • Test 2016 – All Mountain Fullys: Cube Stereo 140 HPA SL 27,5
    Cube Stereo 140 HPA SL 27,5 im Test

    20.12.2016Im letzten Jahr noch mit Fox-32-Gabel angerückt, rollt diesmal die SL-Version des Stereos 140 mit Einfach-Antrieb und steifer Pike-Gabel zum Test.

  • Test 2016 – All Mountain Fullys: Orbea Occam AM H10
    Orbea Occam AM H10 im Test

    20.12.2016Nach dem Testsieg des Occam TR in 29 Zoll waren wir gespannt aufs Occam AM mit 27,5-Zoll-Rädern und 140er-Federwegen.

  • Test 2016 – All Mountain Fullys: Radon Slide 140 Carbon 8.0
    Radon Slide 140 Carbon 8.0 im Test

    20.12.2016Bereits beim Fahrtest im Herbst hat das neu entwickelte Slide 140 Carbon sein Talent aufblitzen lassen. Und auch im ersten echten Vergleich enttäuscht es nicht.

  • Test 2016 – All Mountain Fullys: Specialized Stump. 650 Comp
    Specialized Stumpjumper 650 Comp im Test

    20.12.2016Kommt Ihnen das Bike bekannt vor? Ja, das ist eine Art Déjà vu. Das grellgrüne Stumpjumper Comp testeten wir bereits in BIKE 2/16, allerdings mit 29er-Laufrädern.

  • Test 2016 – All Mountain Fullys: Stevens Whaka ES
    Stevens Whaka ES im Test

    20.12.2016Beim Whaka hat man die Wahl: 27,5er- oder 29er-Laufräder. Zumindest in den Rahmengrößen 18 und 20 Zoll bieten die Hamburger beide Varianten an.

  • Test 2016 – All Mountain Fullys: Votec VM Elite
    Votec VM Elite im Test

    20.12.2016Während wir bei einigen All Mountains eher einen Trend zu weniger Federweg erkennen, schöpft das Votec VM Elite weiter aus dem Vollen.

Themen: All MountainAMRGhostTest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test-Duell 2021: Last Cinto gegen Rocky Mountain Instinct C90
    Junge Wilde: Last Cinto vs Rocky Mountain Instinct C90

    18.07.2021Hier kämpfen gleich zwei neue All Mountains um die Krone der abfahrtsstarken Touren-Fullys. Welches Bike gewinnt das Duell?

  • Test 2020: Welcher ist der beste MTB-Sattel?
    20 MTB-Sättel im Labor- und Praxistest

    13.07.2020Der größte Teil des Körpergewichts drückt beim Biken auf den Sattel. Doch gerade hier laufen sensible Nervenbahnen wie durch ein Nadelöhr. Ohne den passenden Sattel sind ...

  • Lapierre Zesty AM 427

    19.12.2013Das Lapierre Zesty ist ein klassisches Touren-Bike für technisches Terrain. Rahmen mit kleinen Mängeln.

  • Test 2015 Race-Hardtails: Radon Black Sin 8.0
    Radon Black Sin 8.0 im BIKE-Test

    11.04.2016Schon der Blick auf die Ausstattung des Black Sin verdeutlicht, warum jeder Tester heiß war, eine schnelle Runde auf dem Bike des Bonner Versenders zu drehen.

  • Test 2021: Enduros um 4000 Euro
    Heiß auf Action: 7 Enduros um 4000 Euro im Test

    26.10.2021Die Modelle um 4000 Euro lassen sich nicht über einen Kamm scheren. Wir haben ihre Stärken und Schwächen analysiert, damit Sie das perfekte Bike finden.

  • Test All Mountain Transition Covert
    Transition Covert

    20.09.2010Bis auf die fehlende Kettenführung überzeugt das Covert mit solidem Aufbau und gelungener Geometrie. Der Hinterbau bietet allerdings für ein Enduro zu wenig Reserven.

  • Test 2021: Trek Session 9 gegen Propain Rage
    Downhill: Test-Duell Trek Session 9 vs Propain Rage

    17.11.2021Zwei Highend-Downhiller im Schlagabtausch. Das Arbeitsgerät von DH-Weltmeister Reece Wilson gegen Propains brandneues Abfahrtsmonster. Welches Bike springt, bügelt und fährt ...

  • Orbea Occam 29 S10

    30.10.2012In Spanien und Frankreich eine große Nummer, in Deutschland noch unterschätzt: Orbea will weg vom Race-Hardtail-Image, das Julien Absalon lange transportiert hat. Vorhang auf ...

  • Test: Die Revolution der Race-Hardtails
    Trendwende

    04.12.2016Elf Hardtails im Profi-Test. Hardtail fahren macht wieder Spaß, aber wie viel darf eine Rennmaschine für den Marathon- und Cross-Country-Einsatz wirklich kosten?