All Mountain Cube Stereo 140 Super HPC SL 29 im Test All Mountain Cube Stereo 140 Super HPC SL 29 im Test All Mountain Cube Stereo 140 Super HPC SL 29 im Test

Test 2015: Cube Stereo 140 Super HPC SL 29

All Mountain Cube Stereo 140 Super HPC SL 29 im Test

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 7 Jahren

Das Cube Stereo in 29 Zoll galt bei seiner Premiere schnell als Referenz unter langhubigen 29ern. Leicht, vielseitig, tolles Handling. Kann es in seiner dritten Saison den Newcomern die Stirn bieten?

Am feuerroten Spielmobil muss sich die Konkurrenz messen lassen. Seit seiner Präsentation vor zwei Jahren gilt das Cube Stereo in der Liga der 29er mit viel Federweg als Benchmark. Nicht nur auf dem Trail, sondern auch im Testlabor. Die 2,3 Kilo fürs Carbon-Fahrwerk zu unterbieten, hat seither kein Mitbewerber geschafft. Auch nicht das brandneue Trek Remedy. Das Fahrwerk, die höherwertige Ausstattung und leichtere Laufräder münden in einem Gewichtsvorsprung von größenbereinigt gut einem halben Kilo fürs Cube. Anfängliche Bedenken bezüglich der Haltbarkeit sind unbegründet. Unser Dauertest-Stereo brauchte nach zwei Jahren einen Satz neue Lager – das war’s. Die nur durchschnittliche Rahmensteifigkeit fällt auch im harten Einsatz nicht negativ auf. So tritt das Bike mit breiter Brust zum Wettkampf der Kultmarken an. Der Blick auf die Ausstattung zeigt, das Stereo ist bestens gewappnet für All-Mountain-Missionen und ganz und gar nicht überfordert von den Test-Trails in Sölden.

Die Fox-Float-Gabel spricht geschmeidig an und nutzt den Federweg, der Hinterbau saugt alle Verwerfungen auf, nervt aber auch bergauf nicht mit Schaukeln. Nur für lange Asphaltanstiege wünschen wir uns einen strafferen Climb-Mode. Und wer es noch sportlicher braucht, frisiert die kompakte Sitzposition mit einem längeren Vorbau. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass man mit dem Cube 2000-Höhenmeter-Touren fahren kann. Warum sich also mit weniger Potenzial zufriedengeben? Geht es bergab, wird aus dem Test-Quartett schnell ein Duell: Kopf an Kopf jagt das Stereo zusammen mit Treks Remedy bergab. Am Ende hat das Remedy die Nase minimal vorn, Fahrwerk und Handling des US-Boliden überzeugen einen Tick mehr. Tolle Bikes sind fraglos beide! Achtung: Nicht in jede Rahmengröße passt eine große Trinkflasche.


Fazit Die meisten 29er sind bergab nur Opfer fürs Cube Stereo. Einziger Gegner: das neue Remedy. Wer nicht nur aufs Fahrverhalten, sondern auch auf die Ausstattung schielt, kriegt beim Cube den noch besseren Deal.


PLUS Leichtes Fahrwerk, Top-Ausstattung, vielseitig
MINUS Nur drei Jahre Garantie, maximalesSystemgewicht 115 Kilo

Georg Grieshaber Test 2015: Cube Stereo 140 Super HPC SL 29

Georg Grieshaber Perfekt: Wer mit der Einfach-Kurbel des Cube Stereo klarkommt, ist begeistert vom Race-Face-Top-Modell samt Kettenführung.

Georg Grieshaber Fast perfekt beim Cube Stereo: Noch besser wäre der Reverb-Drücker links unterm Lenker und Gripshift statt Trigger-Schalthebel rechts.

BIKE Magazin Die steife Fox-Gabel des Cube Stereo nutzt den vollen Federweg aus. Die 2015er funktioniert besser als in 2014. Der lineare Hinterbau schlägt schon mal durch. Etwas mehr Progression schadet nicht.


Test: Cube Stereo 140 Super HPC SL 29

Hersteller/Modell/Jahr
Cube Stereo 140 Super HPC SL 29 / 2015
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
ZPG GmbH & Co. KG / Cube-Bikes, 09231/9700780, www.cube.eu
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: 16, 18, 20, 22 / 18 "
Preis
4999.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
11850.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
67.80
Vorbau-/Oberrohrlänge
50.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1165.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/140, -/142
Übersetzung
1
BB Drop/Reach/Stack
-39.00/410.00/637.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 34 Float 140 29 Fit CTD/Fox Float CTD Boostvale Kashima
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Race Face Next SL Carbon/SRAM XX1/SRAM XX1
Bremsanlage/Bremshebel
Magura MT8/Magura MT8
Laufräder/Reifen
DT Swiss CSW AM 3.9 - - - -/Schwalbe Hans Dampf Evo Trail Star 3 2,35 Schwalbe Hans Dampf Evo Pace Star 3 2,35
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Test 2015: Vier Top 29er All Mountains


  • Top-All Mountains in 29 Zoll im Test
    Test 2015: Vier Top 29er All Mountains

    20.11.201429 Zoll-Laufräder lassen sich mit viel Federweg und Tourentauglichkeit verheiraten. Das zeigt der 2015er-Test von Trek Remedy, Cube Stereo, Rocky Mountain Instinct und Yeti SB 95 ...

  • Test 2015: Cube Stereo 140 Super HPC SL 29
    All Mountain Cube Stereo 140 Super HPC SL 29 im Test

    19.11.2014Das Cube Stereo in 29 Zoll galt bei seiner Premiere schnell als Referenz unter langhubigen 29ern. Leicht, vielseitig, tolles Handling. Kann es in seiner dritten Saison den ...

  • Test 2015: Rocky Mountain Instinct 970 MSL
    All Mountain Rocky Mountain Instinct 970 MSL im Test

    19.11.2014Rocky Mountain – die Edelschmiede der Neunzigerjahre hat sich ihrer Wurzeln besonnen und steht mehr denn je für Fahrspaß und Technologie. Das Instinct verheiratet diese Stärken ...

  • Test 2015: Trek Remedy 9.8 29
    Das All Mountain Trek Remedy 9.8 29 im Test

    19.11.2014Gewicht, Steifigkeit und Qualität des Federwegs. An diesen drei entscheidenden Stellrädern haben die Trek-Entwickler gedreht und präsentieren ihr Ergebnis in Form des neuen ...

  • Test 2015: Yeti SB 95
    Das All Mountain Yeti SB 95 im Test

    19.11.2014Vier Buchstaben formen eine Legende. Kaum eine Firma repräsentiert die Coolness und den Rennsport der Neunzigerjahre so wie Yeti. Doch das moderne Yeti SB95 hat mit seinen Ur-Opas ...

Themen: 29 ZollAll MountainCubeStereoTest

  • 0,00 €
    29er All Mountains um 5000 Euro Punktetabelle
  • 0,99 €
    29er All Mountains

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Principia MSL 29

    25.02.2014Rennradfahrer haben die Principia-Räder längst auf dem Schirm. Für Biker bietet die dänische Schmiede seit kurzem ein Hardtail-Programm, das sich auf 29er beschränkt.

  • Test Mountainbike-Winterschuhe
    Wie warm sind MTB-Winterschuhe? 6 Modelle im Test

    05.10.2018Wenn der Körper mit der Kälte kämpft, dreht er zuerst die Heizung in Händen und Füßen runter. Wir haben sechs Paar MTB-Winterschuhe zwischen 150 und 250 Euro bei Sauwetter und im ...

  • Duell: Rotwild R.X1 26 Pro gegen R.X1 29 Edition

    18.04.2012Rotwild bietet das All Mountain R.X1 in 26 und 29 Zoll an. Welche Radgröße hat die Nase vorn, was für ein Modell eignet sich für welchen Fahrertyp? Ein Duell.

  • Ghost AMR Lector 9500

    20.01.2008FAZIT: Super Allrounder, ein Referenz- Bike dieser Kategorie. Ausgewogenes Konzept.

  • Scott Genius 10 gegen Genius 710

    29.11.2012Machen größere Laufräder und ein neues Rahmen-Layout aus dem Genius ein besseres Bike, selbst wenn dabei das Gewicht deutlich steigt?

  • Erster Test: Trek E-Mountainbike Powerfly+ FS
    Powerfly+ FS: Das neue E-MTB von Trek

    12.02.2015Die Amerikaner wissen, wie man Fullys baut. Mit dem Powerfly+ FS überträgt Trek all seine Erfahrung in ein E-Mountainbike. Wir stellen das 120-Millimeter-Fully vor und haben es ...

  • Test 2011: Kassetten und Ritzel im Test
    Verschleiß-Test: Welcher Antrieb hält länger?

    17.06.2011Welche Ritzel und Kettenblätter halten am längsten? Welches Material eignet sich am besten für den Antrieb? Der Verschleiß-Test im Labor mit fünf Antrieben spricht eine ...

  • Test Maxxis Ardent Skinwall 29x2,4 MaxxPro
    Korrektur: Maxxis Ardent Skinwall in BIKE 2/2019

    19.01.2019In der Rubrik „Schon gefahren” wurde der Maxxis Ardent in der Skinwall-Version getestet. Es handelte sich dabei aber nicht wie angegeben um die Exo TR-Ausstattung, sondern um die ...

  • Focus First Extreme

    31.03.2009Focus trägt die Bürde des schwersten Bikes der Gruppe. Ein Dilemma: für All Mountain zu sportlich, für Racer zu schwer. Als Luxus-Tourer ist es in seinem Element.