Test 2014: Stevens Sledge 1

Das All Mountain Stevens Sledge im Test

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 7 Jahren

Mit dem super komfortablen Fahrwerk beeindruckte das Stevens Sledge bergauf wie bergab. Allerdings grenzt das hohe Gewicht sportliche Ambitionen stark ein. Fast schon ein Enduro.

Sledge Hammer bedeutet: Vorschlaghammer. Auch das Stevens Sledge ist ein grobes Werkzeug. Tester-Kommentar: "Hier kriegt man was für sein Geld" – nämlich enorme Masse." Der Rahmen inklusive Dämpfer wiegt 3,8 Kilo und spielt damit im Enduro-Segment. Gute Laune gibt es bergab: Der enorm lange Radstand verleiht dem Bike güterzugartige Laufruhe für hohes Tempo. Das Bike liegt auch wie ein Enduro satt am Boden, die Mischbereifung bietet einen gewaltigen Grenzbereich. Geht es dann wieder bergauf, gefriert einem das breite Grinsen: Der flache Sitzwinkel, das unter Kettenzug nicht antriebsneutrale Heck und das hohe Gewicht ermuntern nicht zu Touren mit vielen Höhenmetern. Beeindruckend ist jedoch, wie die enorm feinfühlige Federung bergauf jede Wurzel und jeden Stein inhaliert.


Fazit: Mit dem super komfortablen Fahrwerk beeindruckte das Sledge bergauf wie bergab. Allerdings grenzt das hohe Gewicht sportliche Ambitionen stark ein. Fast schon ein Enduro.

PLUS Sehr steifer Rahmen, für schwere Fahrer geeignet (Systemgewicht 130 kg); sportliche Sitzposition, passende Reifenwahl
MINUS Sehr schweres Bike und Fahrwerk, keine Teleskop-Stütze


Die Alternative
Das Sledge ES kostet 3299 Euro und bietet neben einer Shimano-XT-Gruppe auch die Fernbedienung fürs Fox-Fahrwerk. Das Bike soll 300 Gramm leichter sein als das Sledge 1 – immer noch viel.

Das Alu-Fahrwerk wiegt satte 3,8 Kilo und ist nicht ganz antriebsneutral. Dem gegenüber steht ein ausgezeichneter Fahrkomfort.

Unter dem Komfortaspekt ist das Fahrwerk ein Hammer. Es glättet auch bergauf jede Unebenheit und gehört bergab zu den Besten.


Test: Stevens Sledge 1

Hersteller/Modell/Jahr
Stevens Sledge 1 / 2013
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Stevens Vertriebs GmbH, 040/716070-0, www.stevensbikes.de
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: 16, 18, 20, 22 / 20 "
Preis
2699.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
14700.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
66.70
Vorbau-/Oberrohrlänge
80.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1190.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
126/147, -/155
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-11.00/435.00/608.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 34 Talas 150 27,5 CTD/Fox Float CTD Boostvalve
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano SLX/Shimano XT/Shimano SLX
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano Deore/Shimano Deore
Laufräder/Reifen
- Shimano SLX Oxygen Scorpo Shimano SLX Oxygen Scorpo/Schwalbe Hans Dampf 2,35 Schwalbe Rock Razor 2,35
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

All Mountain Plus 2014 – Bikes fürs Grobe ab 2699 Euro


  • Test 2014: Touren-Fullys mit 130-150 mm Federweg
    All Mountain Plus: MTB-Fullys fürs Grobe ab 2699 Euro

    20.12.2013

  • Scott Genius 930

    19.12.2013

  • Test 2014: Specialized Stumpjumper Comp 29 Evo
    Specialized Stumpjumper Comp 29 Evo im Test

    19.12.2013

  • Test 2014: Stevens Sledge 1
    Das All Mountain Stevens Sledge im Test

    19.12.2013

  • Trek Remedy 8 27

    19.12.2013

  • Cube Stereo 140 HPC Race

    19.12.2013

  • Drössiger XRA 29 2

    19.12.2013

  • Giant Trance SX

    19.12.2013

  • Lapierre Zesty AM 427

    19.12.2013

Themen: All Mountain PlusSledgeStevensTest

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    All Mountain Plus 2014 bis 3000 Euro Punktetabelle
  • 0,99 €
    All Mountain Plus 2014 bis 3000 Euro

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2018: Mountainbike Protektoren Bluegrass Skinny
    MTB Knieschützer Skinny von Bluegrass im Fahrtest

    27.03.2018

  • Test 2013: MTB-Laufräder in 26, 27,5 und 29 Zoll
    Großer Laufradtest für 26, 27,5 und 29 Zoll

    27.05.2013

  • Test Duell 2018: Radon Jab 10.0 vs. Giant Reign Advanced 0
    Enduros: Radon Jab 10.0 vs. Giant Reign Advanced 0

    19.02.2018

  • Test Bliz Fusion Sportbrille
    Panoramasicht: Bliz Fusion im BIKE-Check

    06.05.2020

  • Bulls Black Adder Team 29

    30.10.2012

  • Test 2017 – Trailbike Klassiker: Specialized Cam. Comp Carb.
    Specialized Camber Comp Carbon im Test

    24.07.2017

  • Stevens Glide ES

    22.06.2009

  • Test 2017: Orbea Alma M-LTD
    Hardtail: Orbea Alma M-LTD im Test

    26.12.2017

  • Test 2018: Cannondale Scalpel SE 2
    Cannondale Scalpel SE 2 im Test

    23.01.2018