Specialized Stumpjumper Comp 29 Evo im Test Specialized Stumpjumper Comp 29 Evo im Test Specialized Stumpjumper Comp 29 Evo im Test

Test 2014: Specialized Stumpjumper Comp 29 Evo

Specialized Stumpjumper Comp 29 Evo im Test

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 7 Jahren

Das Stumpjumper Evo von Specialized macht mächtig Spaß auf technischen Singletrails, wirkt robust und sicher. Hier ist man Pilot und nicht Passagier auf dem Bike.

Specialized-Produkt-Manager sind exzellente Biker und leben den Sport. Das spürt man beim Fahren sofort. Das Stumpjumper mit dem Zusatz Evo sticht die Konkurrenten zwar nicht im Niveau der Ausstattung aus, zeigt aber, wie konsequent das Motto "Evo" von den PMs umgesetzt wurde. Kompakte Übersetzung mit Kettenführung, mehr Federweg vorne (dabei trotzdem eine leichte Gabel), griffige Reifen und die unverzichtbare Teleskop-Stütze garantieren Fahrspaß. Geometriemäßig sind die Specialized-29er top: perfekte Kontrolle, spielerisch genug und dabei ausreichend laufruhig. Das Bike lässt sich vertrauensvoll in den Grenzbereich pushen. Fahrwerksseitig kann es mit Drössiger oder Stevens nicht mithalten, dafür sind die Federwege zu kurz. Im Handling gehörte das Stumpjumper aber einmal mehr zu den Favoriten der Testcrew. Bergauf sind die Stumpjumper ohne den Zusatz Evo etwas stärker weil sportlicher getrimmt.


Fazit: Das Stumpjumper Evo macht mächtig Spaß auf technischen Singletrails, wirkt robust und sicher. Hier ist man Pilot und nicht Passagier.


PLUS Relativ geringes Gewicht, stimmiges Konzept mit passender Übersetzung; Fahrspaß-Geometrie, fünf Rahmengrößen
MINUS 160-mm-Bremsscheibe hinten bei Gr. M (180 mm ab L)


Die Alternative
Für 2699 Euro bietet Specialized das praktisch identisch ausgestattete Stumpjumper Comp Evo an, allerdings mit 26-Zoll-Rädern. Der Federweg liegt hier bei 150 Millimetern.

Daniel Simon Mitdenkende Produkt-Manager haben dem Evo eine 33/22-Übersetzung plus Kettenführung spendiert. Macht Sinn!

BIKE Magazin Das Fahrwerk gibt Rückmeldung, der Federweg lässt sich voll ausnutzen. Mit Autosag-Abstimmung fühlte sich das Heck etwas zu weich an.


Test: Specialized Stumpjumper Comp 29 Evo

Hersteller/Modell/Jahr
Specialized Stumpjumper Comp 29 Evo / 2014
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Specialized Germany GmbHMarketing Office, www.specialized.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: S, M, L, XL, XXL / M
Preis
2799.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
13250.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
67.60
Vorbau-/Oberrohrlänge
60.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1158.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/139, -/137
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-38.00/409.00/631.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Revelation RC3 29/Fox Float CTD AutoSag
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
SRAM S-1250/SRAM X9/SRAM X7
Bremsanlage/Bremshebel
Formula C1/Formula C1
Laufräder/Reifen
- Specialized Hi Lo disc Roval Traverse Alu Specialized Hi Lo disc Roval Traverse Alu/Specialized Butcher 2,3 Specialized Purgatory 2,3
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

All Mountain Plus 2014 – Bikes fürs Grobe ab 2699 Euro


  • Test 2014: Touren-Fullys mit 130-150 mm Federweg
    All Mountain Plus: MTB-Fullys fürs Grobe ab 2699 Euro

    20.12.2013Nachdem 26 Zoll von der Bildfläche verschwunden ist, bleibt in der All-Mountain-Kategorie nur noch 27,5 und 29 Zoll. Doch was passt für wen? Wir haben acht All Mountains mit viel ...

  • Scott Genius 930

    19.12.2013Das Scott Genius 930 ist der Gran Turismo unter den All Mountains. Laufradgröße und Fahrwerk verbinden sich zu einem sehr guten Allrounder, der mit und gegen die Erdanziehung Spaß ...

  • Test 2014: Specialized Stumpjumper Comp 29 Evo
    Specialized Stumpjumper Comp 29 Evo im Test

    19.12.2013Das Stumpjumper Evo von Specialized macht mächtig Spaß auf technischen Singletrails, wirkt robust und sicher. Hier ist man Pilot und nicht Passagier auf dem Bike.

  • Test 2014: Stevens Sledge 1
    Das All Mountain Stevens Sledge im Test

    19.12.2013Mit dem super komfortablen Fahrwerk beeindruckte das Stevens Sledge bergauf wie bergab. Allerdings grenzt das hohe Gewicht sportliche Ambitionen stark ein. Fast schon ein Enduro.

  • Trek Remedy 8 27

    19.12.2013Die größeren Laufräder machen aus dem 2014er-Remedy ein anderes Bike. Weniger Federweg und die agilere Geometrie vergrößern den Einsatzbereich aber nicht.

  • Cube Stereo 140 HPC Race

    19.12.2013Sehr Gutes besser gemacht: Auch in seiner zweiten Saison begeistert das Stereo mit tollen Fahreigenschaften und dem breiten Einsatzbereich. Kauf-Tipp!

  • Drössiger XRA 29 2

    19.12.2013Das XRA 29 ist ein enorm potentes, beeindruckendes Bike mit einem Makel: Sein hohes Gewicht schließt sportlichen Touren-Einsatz aus. Sehr fairer Preis!

  • Giant Trance SX

    19.12.2013Die beschränkte Übersetzung engt den Käuferkreis des Trance SX ein. Das Bike funktioniert tadellos – vorausgesetzt, man arrangiert sich mit dem Set-up.

  • Lapierre Zesty AM 427

    19.12.2013Das Lapierre Zesty ist ein klassisches Touren-Bike für technisches Terrain. Rahmen mit kleinen Mängeln.

Themen: All Mountain PlusSpecializedStumpjumperTest

  • 0,00 €
    All Mountain Plus 2014 bis 3000 Euro Punktetabelle
  • 0,99 €
    All Mountain Plus 2014 bis 3000 Euro

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Enduro-Test 2018: Rocky Mountain Altitude A30
    Rocky Mountain Altitude A30 im Test

    27.03.2018In der Rocky-Mountain-Hierarchie firmiert das Altitude als „aggressives Trailbike“. Erst mit dem Slayer taucht bei den Kanadiern der Begriff Enduro auf. Wir haben das 160-mm-Bike ...

  • Smartphone Guide für Mountainbiker und Test Handyhalterungen
    So nutzen Sie Ihr Handy für Navigation und Training

    28.07.2017Warum sollten Biker viel Geld für mehrere Geräte ausgeben, wenn sie doch schon eines für alles in der Tasche haben? Wir zeigen, wie Sie Ihr Smartphone sinnvoll auf dem ...

  • Neu 2020: Specialized Enduro
    Das neue Enduro: Ist das der neue Alles-Könner?

    13.08.2019Das Specialized Enduro begründete vor 20 Jahren eine eigene Bike-Kategorie und gab ihr ihren Namen. Für die Saison 2020 legen die Kalifornier das ehemalige Alles-Könner-Bike ...

  • Test 2012: absenkbare Sattelstützen
    3 absenkbare Sattelstützen im Test

    15.06.2012Mit der neuen Kronolog schickt Crank Brothers eine Kampfansage an die Konkurrenz. Specialized und Blacx im harten Duell mit dem Nachfolger der Joplin.

  • Test 2016 All Mountain Fullys 29: Felt Virtue 3
    Felt Virtue 3 im Test

    27.09.2016Vollcarbonrahmen, flacher Lenker, negativ montierter Vorbau, Lockout am Lenker – klingt nach Sport. Doch Federweg, breite Reifen und Teleskopstütze signalisieren: Hier geht es um ...

  • Test 2016 – MTB-Scheibenbremsen: Brake Force One H²0
    Brake Force One H²0 im Labor- und Praxistest

    03.11.2016Die Brake Force One H²0 ist die leichteste und innovativste Scheibenbremse in diesem Vergleichstest.

  • Einzeltest 2020: Bike-Short Fox Flexair
    Wasserabweisend: Fox Flexair Short

    15.12.2020Die Fox Flexair ist eine sehr angenehme Shorts mit gutem Tragekomfort, aber mit Schwächen im Detail. Und sie ist teuer.

  • Specialized Epic FSR Comp 29

    19.06.2013Das Epic Comp ist eine Langstreckenwaffe. Es besitzt die Qualitäten der teuren Modelle, wird durch günstige Ausstattung jedoch bezahlbar. Die erste Wahl für Marathonisti.

  • Bio-Schmiermittel für die Kette
    Die besten biologischen Ketten-Schmiermittel

    16.02.2015Damit die Kette niemals trocken läuft, muss sie immer gut geschmiert sein. Doch woher weiß man, welches Ketten-Schmiermittel wirklich gut ist? Wir zeigen die besten ...