Test 2014: Centurion No Pogo Ultimate 2.27 27,5"

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 7 Jahren

Solider, gut ausgestatteter Allrounder mit sympathischem Fahrverhalten. Würdiger Nachfolger des Kult-Fullys der Neunziger Jahre.

Centurions No Pogo war Ende der Neunziger eins der beliebtesten Fullys am Markt. Revolutionär vielseitig, ein beliebtes Touren-Bike. Kann der neueste Namensnachfolger im 27,5-Zoll-Format dieses Erbe verwalten? Ja, er kann. Das No Pogo 2.27 ist eine positive Überraschung im Test, weil es in allen Wertungskriterien gut abschneidet – abgesehen vom relativ hohen Gewicht. Das Fahrwerk hat eine gute Endprogression, das Bike landet satt und vermittelt Sicherheit. Man kann über hohe Felsstufen segeln, fühlt sich sicher und kontrolliert. Die Basis-Abstimmung des Hinterbaus ist komfortorientiert, bergauf arbeitet das Heck viel, der Trail-Mode (Plattform) am Dämpfer beruhigt es zuverlässig. Lange Anstiege nimmt das No Pogo mit Gelassenheit, die Sitzposition gefällt gut, die fast 14 Kilo Aktionsmasse lassen sich aber nicht wegzaubern. Die Ausstattung erfreut mit XT-Schalthebeln und Shadow-Plus-Schaltwerk sowie Vario-Sattelstütze – es mangelt an nichts.


Fazit: solider, gut ausgestatteter Allrounder mit sympathischem Fahrverhalten. Würdiger Nachfolger des Kult-Fullys der Neunziger Jahre.


PLUS Steifes Fahrwerk, unkompliziertes Fahrverhalten, ISCG-Aufnahme für Kettenführung, sinnvolle Ausstattung
MINUS Zugverlegung am Sitzrohr stört beim Einfedern


Die Alternative
Die Fully-Palette von Centurion ist überschaubar, vom No Pogo gibt es nur eine Alternative: Das 2199 Euro günstige No Pogo 800.27. Mit Suntour-Gabel, Manitou-Dämpfer und Shimano-Schaltgruppe.

Die Zugverlegung beim Centurion No Pogo Ultimater ist suboptimal: Beim Einfedern bäumen sich die beiden Außenhüllen auf und streifen die Oberschenkel. Ein Kabelbinder hilft.

Das komfortable Fox-Fahrwerk hat drei nutzbare Modi, der Climb-Mode ist straff genug für lange Asphaltanstiege.


Test: Centurion No Pogo Ultimate 2.27

Hersteller/Modell/Jahr
Centurion No Pogo Ultimate 2.27 / 2014
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Merida & Centurion Germany GmbH, 07159/9459-600, www.centurion.de
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: 41, 46, 51, 56 / 51
Preis
3299.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
13450.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
67.80
Vorbau-/Oberrohrlänge
80.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1167.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
119/151, -/150
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-17.00/439.00/614.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 Talas 27.5 150 Fit CTD/Fox Float CTD
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano SLX/Shimano SLX
Laufräder/Reifen
Sun Ringle Charger Pro 27,5 - - - -/Schwalbe Nobby Nic Evo Pace Star 2,35 Schwalbe Nobby Nic Evo Pace Star 2,35
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Test All Mountain Plus 2014: Tourenbikes um 3000 Euro


  • Test 2014: All Mountain Plus-Bikes um 3000 Euro
    All Mountain Plus: Touren-Bikes um 3000 Euro im Test

    20.06.2014

  • Test 2014: Canyon Spectral AL 8.9 29"

    19.06.2014

  • Test 2014: Centurion No Pogo Ultimate 2.27 27,5"

    19.06.2014

  • Test: Cube Stereo 160 Race 27,5
    Enduro-Test: Cube Stereo 160 Race 27,5"

    19.06.2014

  • Test 2014: Ghost AMR Plus Lector 7700
    Das Ghost AMR Plus Lector 7700 26" im Test

    19.06.2014

  • Test 2014: Radon Slide 160 Carbon 8.0 27,5"

    19.06.2014

  • Test 2014: Rotwild R.Q1 FS 27,5 Comp

    19.06.2014

  • Test 2014: Kreidler Straight Carbon 2.0 27,5"

    19.06.2014

  • Test 2014: Stöckli Amber Pro 650B 27,5"

    19.06.2014

  • Test 2014: Votec VX 135 29 Elite
    Das 29er-Fully Votec VX 135 Elite im Test

    19.06.2014

Themen: 3000 EuroAll Mountain PlusCenturionNo PogoTest

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Punktetabelle All Mountain Plus um 3000 Euro
  • 0,99 €
    All Mountain Plus um 3000 Euro Test

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test MTB Hosen 2015: Pearl Izumi Quest Bib Short
    Radhosen Test: Pearl Izumi Quest Bib Short Herren

    13.01.2016

  • Cannondale Trigger 1

    30.10.2012

  • Test: Helmmützen für Fahrradfahrer
    Mützen für unterm Helm im Test

    19.01.2015

  • Test 2017: Trail-Hardtails für Fahrspaß pur
    Starres Heck, potentes Fahrwerk: 8 Hardtails im Test

    17.11.2017

  • Test All Mountain Sport-Fullys 2015: Stevens Sella ES
    Stevens Sella ES im Test

    17.11.2015

  • Test 2020: All-Mountain-Bikes bis 3000 Euro
    10 All Mountains mit 140 bis 160 mm Federweg im Test

    03.03.2020

  • Test 2020: Marathon-Bikes
    Die schnellsten Marathon-Bikes der Welt im Test

    13.06.2020

  • 15 Minitools im Vergleich: Crankbrothers M17
    Test 2015: Minitool Crankbrothers M17

    01.12.2015

  • MTB-Schaltung Vergleich: Sram vs. Shimano
    Vergleich: Sram 1x12 gegen Shimano 1x11/2x11

    18.01.2017