Specialized Stumpjumper FSR Comp

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 13 Jahren

FAZIT: Leicht, funktionell, schön – unverkennbar ein Specialized.

Das “Stumpjumper” gibt in den oberen Preisklassen die Marschrichtung für All-Mountain-Bikes vor. Das “FSR Comp” zeigt jedoch, dass es sich auch in der Mittelklasse lohnt, ein Specialized zu kaufen. Es ist leicht, obwohl es in diesem Testfeld auch bessere Ausstattungen gibt. Das Fahrwerk besitzt nicht die “AFR Brain”-Technik der Topmodelle, aber ein gut funktionierendes Fox-Ensemble. Das “FSR Comp” glänzt nicht mit Gimmicks und auch nicht mit Spitzenleistungen, ist aber ein guter Allrounder. Das Cockpit war uns auch in abgesenkter Position zu hoch, ansonsten findet man die für Specialized typische Wohlfühl-Geometrie vor. Nur die Reifen rollen für die mäßige Traktion zu schlecht.


FAZIT: Leicht, funktionell, schön – unverkennbar ein Specialized.


TUNING-TIPP: Flacheren Vorbau montieren.


Web: 
www.specialized.com


Test: Specialized Stumpjumper FSR Comp

Hersteller/Modell/Jahr
Specialized Stumpjumper FSR Comp / 2008
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Specialized Germany GmbHMarketing Office, www.specialized.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / / 48
Preis
2199.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
12250.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
68.70
Vorbau-/Oberrohrlänge
105.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1148.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/120, -/120
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-/-/-
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 F-Series RL 120/Fox Float Triad PP
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano FC-M542/SRAM X-9/SRAM X-7 Trigger
Bremsanlage/Bremshebel
Avid Juicy Five/Avid Juicy Five
Laufräder/Reifen
- Specialized Stoout Disc DT-Swiss 420 SL disc Specialized Stoout Disc DT-Swiss 420 SL disc/Specialized The Captian S-Works Dual comp. 26x2,0 Specialized The Captian S-Works Dual comp. 26x2,0
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

All-Mountain-Fullys um 2000 Euro


  • Cube AMS 125 K24

    31.05.2008

  • Fatmodul EC01 Race

    31.05.2008

  • Ghost AMR 7500

    31.05.2008

  • Giant Trance X1

    31.05.2008

  • All-Mountain-Fullys um 2000 Euro

    31.05.2008

  • Canyon Nerve AM 7.0

    31.05.2008

  • Centurion Numinis Hydro XT

    31.05.2008

  • Merida AM 3000

    31.05.2008

  • Müsing AXE

    31.05.2008

  • Poison Phosphor 5th Anniversary

    31.05.2008

  • Steppenwolf Tycoon XR Pro

    31.05.2008

  • Stevens Glide ES

    31.05.2008

  • Votec V.XM

    31.05.2008

  • Hai QFS RC

    31.05.2008

  • Kona Dawg

    31.05.2008

  • Lapierre Zesty 314

    31.05.2008

  • Test 2008: Radon Stage 7.0
    Das Radon Stage 7.0 im Test

    31.05.2008

  • Red Bull Pro Factory 800

    31.05.2008

  • Specialized Stumpjumper FSR Comp

    31.05.2008

Themen: All MountainCompFSRMountainSpecializedStumpjumper

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,99 €
    All-Mountain-Fullys um 2000 Euro

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Merida Mission Juliet

    30.06.2008

  • Ghost AMR Lector 9500

    31.03.2009

  • Rocky Mountain Vertex 70 RSL

    30.12.2008

  • Kona Satori

    25.04.2013

  • Test 2014: Salsa Horsethief 1

    20.08.2014

  • Specialized Epic S-Works 9,240 kg

    31.01.2008

  • Peter Sagan: Comeback auf dem Mountainbike
    Straßenweltmeister stürzt bei MTB-Comeback in Graz

    28.04.2016

  • Dauertest: MTB Cycletech Opium 6 Race

    13.03.2012

  • Test 2020: Koba Trailtool ND 29
    Enduro mit All-Mountain-Genen: Koba Trailtool ND 29

    05.01.2020