Scott Spark 700 SL Scott Spark 700 SL Scott Spark 700 SL

Scott Spark 700 SL

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 8 Jahren

Würde sich Jackie Chan ein Bike aussuchen, seine Wahl fiele auf das Spark 700. Leicht, heißt schnell, heißt Sieg.

Martial-Arts-Ikone Jackie Chan ist blitzschnell, quicklebendig, effizient. Wer seine Fähigkeiten unterschätzt, bezahlt dafür sofort. Wer 7299 Euro fürs Spark-Top-Modell bezahlt, erlebt am eigenen Leib, was blitzschnell bedeutet. Knapp über zehn Kilo wiegt das 700 SL, dank super leichtem Carbon-Rahmen und -Laufrädern.

Das Spark setzt seine Rennsport-Historie seit 2012 mit etwas mehr Federweg fort – Federweg, der nicht schadet, weil man den gewünschten Komfort über den praktischen Lenkerhebel zweistufig wählen kann. Das Bike beherrscht hart und soft, und unterm Strich verdient sich das beeindruckend sensible Fahrwerk das Prädikat: erstklassig! Man kann das Spark 700 so raketenartig himmelwärts feuern, wie kein anderes aus der wilden Gang. Dabei schlägt es schon bei kleinem Lenkimpuls Haken, wie ein Ganove auf der Flucht. Hier ist das 34er-Kettenblatt angemessen und auch der schmale Sattel und die Rennreifen. Ein Traum für alle, die keine Zeit zu verschenken haben. Im Falle vom Spark heißt quicklebendig aber auch: Obacht bergab! Wenn man vom 29er, beispielsweise vom BMC, aufs Scott umsteigt, muss man alle Sinne schärfen. Es liegt nicht vergleichbar satt, weder am Boden noch in der Luft (wenn man über kleine Kicker segelt) – hier muss man, anders als bei großen Rädern, ohne ESP auskommen. Stattdessen sind Reflexe gefragt. Ein Race-Bike der alten Schule – so, wie Jackie Chan, der ohne Rücksicht auf Schmerzen alle Stunts selbst erledigt.


Fazit Eindeutig eins der besten Race-Fullys am Markt. Aber wer das Spark am Limit ausreiten möchte, muss versiert auf dem Bike sitzen.


PLUS Fahrwerks- und Geometrieverstellung, sehr leichte Laufräder, rennmäßige Fahreigenschaften 
MINUS Stramme Übersetzung, flacher Sitzwinkel

Georg Grieshaber Das Carbon-Fahrwerk ist extrem leicht, hat ausreichend Komfort für Marathons und top Vortrieb.

Georg Grieshaber Profi-Werkzeuge: leichte XTR-Bremshebel ohne externe  Verstellung und sehr effektive Fahrwerksfernbedienung.

BIKE Magazin Für ein Bike seiner Gattung hat das Spark enormen Fahrkomfort, das Fahrwerk funktioniert bergauf wie bergab exzellent.


Test: Scott Spark 700 SL

Hersteller/Modell/Jahr
Scott Spark 700 SL / 2014
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Scott Sports AG, 089/898783619, www.scott-sports.com
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: S, M, L, XL / L
Preis
7299.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
10050.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
68.10
Vorbau-/Oberrohrlänge
90.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1153.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/120, -/110
Übersetzung
1
BB Drop/Reach/Stack
-20.00/439.00/594.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 Float 27,5 120 CTD/Fox/Scott Nude CTCD 3 Kashima
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
SRAM XX1/SRAM XX1/SRAM XX1
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XTR/Shimano XTR
Laufräder/Reifen
Syncros XR1.0 Carbon 29 - - - -/Schwalbe Rocket Ron 2,25 Schwalbe Rocket Ron 2,25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Test: S.W.A.T.-Bikes für spezielle Einsätze – alles, außer gewöhnlich


  • Test: S.W.A.T.-Bikes für spezielle Einsätze – alles, außer gewöhnlich

    20.02.2014Sondereinsatzkommando: Acht Luxus-Bikes mit ganz besonderen Fähigkeiten. Exklusiv in BIKE im Test.

  • BMC Trailfox TF01 29 XX1

    19.02.2014Wenn Chuck Norris Liegestütze macht, drückt er die Welt nach unten. Das TF01 presst Wurzeln in die Erde zurück.

  • Cannondale Trigger 29 Carbon 1

    19.02.2014Beatrix Kiddo, Code-Name Black Mamba, alias the Bride: eine langbeinige Allzweckwaffe. Wie das Trigger Carbon 29.

  • Corratec Inside Link C 65 X

    19.02.2014Für harte Fälle braucht es einen echten Spezialisten, Frank Drebin zum Beispiel. Oder das Inside Link von Corratec.

  • Haibike Sleek Team 29 E:I Shock

    19.02.2014Der feine Zwirn steht dem Haibike gut. Ein edleres Auftreten gibt es kaum. Ein Typ wie Danny Ocean.

  • Maxx Fab.4 Hybrid

    19.02.2014Jason Bourne sucht seine Identität. Das Maxx mit 29-Zoll- und 27,5-Zoll-Rädern findet sie in steilen Trails bergab.

  • Rocky Mountain Instinct 970 MSL BC

    19.02.2014Nicht quasseln, sondern liefern. Das ist die Maxime des „Transporter“. Doch in BC hilft ein 7er-BMW nicht weiter.

  • Scott Spark 700 SL

    19.02.2014Würde sich Jackie Chan ein Bike aussuchen, seine Wahl fiele auf das Spark 700. Leicht, heißt schnell, heißt Sieg.

  • Specialized Camber Expert Evo Carbon

    19.02.2014Einen Typen wie John McClane darf man nicht unterschätzen. Genauso wenig den Zusatz EVO am Camber.

Themen: All MountainScottSparkTest

  • 0,99 €
    SWAT-Bikes

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2015: Amplifi Stratos MK II
    Test Protektoren Rucksack Amplifi Stratos MK II

    06.07.2015Der Stratos ist zwar schwer, dafür aber perket ausgestattet. Alles ist übersichtlich organisiert und es gibt eine zusätzliche Werkzeugrolle.

  • Kurztest 2021: Pedal Tatze Mc-Fly TI
    Klick, Klick: Tatze Mc-Fly TI im Test

    13.05.2021Robuste und dennoch leichte Klickpedale. Hier in der Version mit Titanachse. Allerdings sind die Luxusteilchen etwas teuer.

  • Test 2017 – Enduros: Poison Acetone 27,5
    Poison Acetone 27,5 im Test

    09.05.2017Kein Rad erklimmt den Anstieg im Vogtland schneller. Das geringe Gewicht, gut rollende Reifen und eine ausgewogene Sitzposition lassen einen das 34er-Kettenblatt der ...

  • Test 2017 – Enduros: Centurion Trailbanger 2000.27
    Centurion Trailbanger 2000.27 im Test

    09.05.2017Centurion schickt mit dem Trailbanger ein gut abgestimmtes Enduro in den Test. Nur die Fahrposition ist gewöhnungsbedürftig

  • Test 2017: Cannondale Trigger 1 Carbon
    All Mountain: Cannondale Trigger 1 Carbon im Test

    20.11.2017Keine Lefty, keine 29-Zoll-Laufräder und kein Pull-Shock-Dämpfer mehr. Cannondale hat sein All Mountain gründlich renoviert.

  • Systemvergleich 2016: Rollentrainer und Trainingsprogramme
    Winterpause überbrücken auf dem Rollentrainer

    01.09.2016Rollentrainer bieten Bikern den einzigen Ausweg, um im Winter fit zu bleiben. Auf dem Markt tummeln sich viele Systemen zur Körperoptimierung. Wir zeigen, welches taugt, und wie ...

  • Test 2020: Pivot Switchblade Pro XT/XTR
    All Mountain/Enduro-Mix: Pivot Switchblade im Test

    16.09.2020Auch beim neuen Switchblade vertraut die amerikanische Highend-Marke Pivot auf die Qualität des DW-Link-Hinterbaus und spendiert dem Bike eine Gabel mit zwei Zentimetern mehr ...

  • Dauertest: Bionicon Reed 140 Air

    09.03.2012Aus den Voralpen ins Hochgebirge: Vom Geburtsort am Tegernsee zog es das Reed von Bionicon mehrmals über die Alpen. Wie die Ausflüge endeten, verrät unser Langzeittest.

  • Federgabel-Duell 2021: Intend Upside-Down gegen klassisch
    Konzeptvergleich: Intend Ebonite vs Intend Edge

    28.06.2021Viele Firmen haben sich an Upside-Down-Gabeln versucht, fast alle sind gescheitert. Intend bietet wahlweise eine klassische oder eine Upside-Down-Gabel an.