Scott Genius 40 Scott Genius 40 Scott Genius 40

Scott Genius 40

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 11 Jahren

Multifunktions-Bike mit großem Einsatzbereich und sehr gutem Fahrverhalten. Auch in seinem dritten Jahr ist das Genius noch ein Spaßbringer.

Die Welt dreht sich, Technik entwickelt sich weiter. In seinem dritten Produktionsjahr kann man es dem Genius nicht übel nehmen, dass es bei einigen Details technisch nicht mehr ganz up to date ist. Keine Steckachsen, kein konifiziertes Steuerrohr, keine Postmount-Bremsaufnahme. Umso erstaunlicher, wie gut sich das Bike im Labor und auf dem Trail dennoch schlägt. Die Steifigkeit des Alu-Fahrwerks liegt spürbar höher als beim Carbon-Genius, das Fahrwerksgewicht ist mit unter drei Kilo voll konkurrenzfähig – trotz des komplexen Dämpfers. Und dieses Herzstück sorgt immer noch für Freude am Fahren. Zwei Federwege und die komplette Verriegelung des Fahrwerks heben das Genius von der Konkurrenz ab, ein Daumenklick entscheidet über den Fahrzustand. Bergauf sorgen die sportliche Sitzposition und der Traction-Mode für eine effiziente Kraftübertragung. Mit offenem Fahrwerk geht bergab die Post ab, wenn auch der Dämpfer bei schnellen Schlägen etwas verhärtet. Die 2,35 Zoll breiten Reifen sind der ideale Kompromiss fürs Genius. Geometrie und das Fahrverhalten gefallen rundum, hier liegen die Stärken der Firma Scott. Schwächen hingegen zeigt das Ausstattungs-Niveau, das im Gruppenvergleich am unteren Ende rangiert.


Fazit: Multifunktions-Bike mit großem Einsatzbereich und sehr gutem Fahrverhalten. Auch in seinem dritten Jahr ist das Genius noch ein Spaßbringer.


PLUS Variables Fahrwerk, gelungenes Handling
MINUS Ausstattungs-Niveau, Stand der Technik (Rahmen)

Georg Grieshaber Anleitung zur Abstimmung gibt’s bei Cannondale und Scott direkt am Dämpfer. Gut so!

Christoph Listmann

.


Test: Scott Genius 40

Hersteller/Modell/Jahr
Scott Genius 40 / 2011
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Scott Sports AG, 089/898783619, www.scott-sports.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: S, M, L, XL / L
Preis
3199.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
12700.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
68.00
Vorbau-/Oberrohrlänge
85.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1145.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
121/149, 96/152
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
10.00/428.00/590.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 Talas Remote/Scott/DT Swiss Equalizer 2
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano SLX
Bremsanlage/Bremshebel
Avid Elixir 5/Avid Elixir 5
Laufräder/Reifen
DT Swiss 465D - - - -/Schwalbe Nobby Nic 2.35 Schwalbe Nobby Nic 2.35
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

All Mountain Plus 2011 um 3000 Euro


  • All Mountain Plus 2011 um 3000 Euro

    10.06.2011Der Kampf ums beste All Mountain brennt in der 3000-Euro-Klasse besonders heiß. Hier fügen sich Preis und Leistung zum perfekten Team. In diesem Jahr fährt das neue Cannondale ...

  • Bergamont Threesome 9.1

    10.06.2011Das Threesome ist kein Leichtgewicht, dafür ein stimmiges Bike für Fahrer, die den Downhill mehr als den Anstieg lieben.

  • BMC Trailfox 01

    10.06.2011Das Bike ist stimmig von A bis Z. BMCs Trailfox ist ein sehr gutes All Mountain mit breitem Einsatzbereich. Dazu ist es noch relativ leicht.

  • Cannondale Jekyll 3

    10.06.2011Das Alu-Jekyll ist ein Vollblut-All-Mountain mit breitem Einsatzbereich und Top-Fahrwerk. Für Marathons aber zu schwer.

  • Canyon Nerve AM 9.0 SL

    10.06.2011Das Canyon Nerve ist mit Abstand beste Ausstattung, mit Abstand leichtestes Bike. Die Emotionen bleiben etwas auf der Strecke.

  • Cube AMS 150 SL

    10.06.2011Das ehemals sehr sportliche AMS-Fully gewinnt durch den langen Federweg deutlich an Qualität. Sehr großer Einsatzbereich, sehr gut gewählte Ausstattung, fairer Preis.

  • Specialized Stumpjumper Expert Evo

    10.06.2011Wer Forstwege und Ausdauereinheiten meidet, liegt hier richtig. Das SJ Evo ist ein einzigartiges Spaß-Bike für technische Trails. Für einige Fahrer die Definition des ...

  • Trek Remedy 8

    10.06.2011Preis und Leistung passen, Handling stimmt, Fahrwerk arbeitet ausgezeichnet. Das Remedy ist eines der besten All Mountains am Markt.

  • GT Force 1.0

    10.06.2011Das GT fällt durch seine Abstimmung und das hohe Gewicht aus der Kategorie. Eher robuster Bergab-Spezialist als vielseitiger Allrounder.

  • Scott Genius 40

    10.06.2011Multifunktions-Bike mit großem Einsatzbereich und sehr gutem Fahrverhalten. Auch in seinem dritten Jahr ist das Genius noch ein Spaßbringer.

Themen: GeniusScott

  • 0,99 €
    All Mountain Plus um 3000 Euro

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test MTB-Rucksäcke mit Protektor
    Besser geschützt: 10 Protektoren-Rucksäcke im Test

    22.06.2019Protektoren-Rucksäcke wollen Stauraum und Schutz bieten. Das soll sie zu idealen Begleitern für Touren- und Enduro-Biker machen. Alles okay, also? Nein, nicht ganz – leider hat ...

  • Scott Spark 35

    20.04.2010Mit leichtem Carbon-Rahmen und ordentlich Federwegsreserven bietet das Spark 35 ein stimmiges Paket für engagierte Marathonracer.

  • Wie entsteht ein Mountainbike?
    Bau' mir ein Bike – erklärt von A bis Z

    31.10.2019Wie entsteht eigentlich ein Mountainbike? Wir zeigen die Schritte – von der Idee bis zum fertigen Serienmodell. Hier anhand unseres Enduro-Testsiegers aus BIKE 12/18, dem Scott ...

  • Scott Spark 2022 – Modelle
    Scott Spark: Modelle im Überblick

    09.06.2021Das Spark bleibt auch 2022 eins der wichtigsten und variabelsten Mountainbikes in der Scott-Palette. Wir zeigen die spannendsten Modelle des Spark RC und Spark 900.

  • Test 2017: Scott Spark RC 900 SL
    Marathon-Fully: Scott Spark RC 900 SL

    13.04.2017Bei der Vorstellung des neuen Sparks feierten die Schweizer das Rahmenrekordgewicht von 1779 Gramm. Das Testbike wog jedoch 1970 Gramm.

  • Übersicht: Test-Bikes in Ausgabe BIKE 1/2021
    BIKE 3/2021: Test-Bikes im Heft

    Invalid dateZehn pfeilschnelle Racebikes im Rennstreckentest – sechs Fullys, vier Hardtails – sowie drei Trail-Räuber im Einzeltest: Hier die Test-Bikes in BIKE 3/2021.

  • Test 2013: Scott Spark 920
    Scott Spark 920 im Test

    21.03.2013Wer ein 29er-Fully für Marathons sucht, kommt am Scott Spark 920 nicht vorbei. Es ist leicht, schnell, komfortabel und macht auch auf schweren Trails bei unserem Test eine gute ...

  • Weltrekord: 272km/h auf einem Mountainbike
    Elias Schwärzler stellt neuen Weltrekord auf

    23.06.2022Der österreichische Extremsportler Elias Schwärzler liebt es, Angst zu überwinden. Mit über 272 km/h auf einem serienmäßigen Mountainbike ist er jetzt offiziell "schnellster ...

  • Scott Genius 10 gegen Genius 710

    29.11.2012Machen größere Laufräder und ein neues Rahmen-Layout aus dem Genius ein besseres Bike, selbst wenn dabei das Gewicht deutlich steigt?