Scott Genius 30 Carbon und Genius 40 Scott Genius 30 Carbon und Genius 40 Scott Genius 30 Carbon und Genius 40

Scott Genius 30 Carbon und Genius 40

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 12 Jahren

Die Ähnlichkeit ist trotz verschiedener Werkstoffe verblüffend. Die Steifigkeit des Alu-Modells liegt allerdings deutlich höher.

Wären da nicht die beiden unterschiedlichen Zahlen hinter dem Genius-Schriftzug, fiele die optische Abgrenzung der Rahmen noch schwerer. Die Scott-Entwickler haben die Bikes gegenseitig kopiert – wer jedoch für wen Modell stand, wissen wir nicht. Als einzige Unterscheidungsmerkmale bleiben die geschuppten Schweißnähte am Genius 40 und das etwas schmalere Oberrohr des Genius 30.

Die Ausstattung unterscheidet sich ein wenig. Während am Genius 40 ein wilder Komponenten-Mix (Truvativ, SRAM X-9, Shimano XT/SLX) verbaut ist, hängt am Genius 30 eine Shimano-SLX-Gruppe zusammen mit der etwas bissigeren Avid-Elixir-R-Bremse – gemessen an der Avid Juicy Five am 40er-Genius. Bei den Laborwerten fällt die extrem hohe Steifigkeit der Alu-Version auf: Mit knapp 71 Nm/° liegt der Wert um 14 Nm/° höher als bei der Kohlenstoff-Variante.

Das spürt man auch auf dem Trail bei schnellen Kurvenwechseln. Fasziniert hat uns auch dieses Mal wieder das extrem vielseitige Fahrwerk der Scott-Bikes. Per Lenkerfernbedienung lässt sich der Hinterbau wahlweise auf 150 Millimeter soft und 100 Millimeter straff einstellen, zusätzlich gibt es eine Blockierfunktion. Allerding ist die Abstimmung des Equalizer-2-Dämpfers nicht immer ganz einfach. Eine der zwei Luftkammern muss auf über 20 bar aufgeblasen werden – dazu ist eine Spezialpumpe nötig. Zu große Abweichungen bei der Zugstufendämpfung beeinflussen die Funktion negativ. Doch wenn alles passt, ist das Genius ein enorm vielseitiger Allrounder.

Müssten sich die Tester für einen der beiden Werkstoffe entscheiden, fiele diese Entscheidung zugunsten des Alu-Modells. Die hohe Steifigkeit, die guten Fahrleistungen des hervorragenden Fahrwerks und ein um 450 Euro niedrigerer Preis lassen sich durch eine Gewichtsersparnis von 250 Gramm nicht rechtfertigen.


Web: www.scott-sports.com

CARBON: Von oben ist das Oberrohr wesentlich dünner.

ALU: Oversized – der Alu-Rahmen baut recht breit.

CARBON: günstig und gut – die Shimano-SLX-Gruppe.

ALU: Komponenten-Mix am Alu-Genius, hier die Truvativ Fire X.


Test: Scott Genius 40

Hersteller/Modell/Jahr
Scott Genius 40 / 2009
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Scott Sports AG, 089/898783619, www.scott-sports.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / / M
Preis
2950.00
Preis (Rahmen)
1800.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
12500.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
67.50
Vorbau-/Oberrohrlänge
75.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1122.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
111/149, 108/150
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-/-/-
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 Talas 150 RL/Scott/DT Swiss Equizer 2
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Truvativ FireX/SRAM X-9/SRAM X-9
Bremsanlage/Bremshebel
Avid Juicy Five/Avid Juicy Five
Laufräder/Reifen
- Scott Mavic XM317 Shimano FH-M525 Mavic XM317/Schwalbe Nobby Nic 2.25 Schwalbe Nobby Nic 2.25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
  • Cannondale Rize 3 Carbon und Rize 4

    31.07.2009Egal aus welchem Material: Das Cannondale liegt gut in der Spur. Das Carbon-Modell ist aufgrund der hochwertigeren Ausstattung deutlich leichter.

  • Rocky Mountain Altitude 70 RSL und Altitude 70

    31.07.2009So auffällig wie das Rocky protzt kein Bike mit der Kohlefaser. Bei den Anbauteilen unterscheiden sich die Bikes kaum.

  • Scott Genius 30 Carbon und Genius 40

    31.07.2009Die Ähnlichkeit ist trotz verschiedener Werkstoffe verblüffend. Die Steifigkeit des Alu-Modells liegt allerdings deutlich höher.

  • Specialized Epic Expert Carbon und Epic Expert

    31.07.2009Der Hinterbau der Epics ist der ideale Partner bei schnellen Antritten. Der Griff zur Carbon-Version spart 250 Gramm Gewicht und bringt Pluspunkte bei der Steifigkeit.

  • Aluminium vs. Carbon
    Metal meets Plastic: Alu gegen Carbon

    31.07.2009Metal meets Plastic – das Duell des Jahres: Vier Carbon-Bikes im direkten Vergleich mit der hausinternen Konkurrenz aus Alu. Können die teuren Kunststoff-Bikes dieses Duell ...

Themen: 3040All MountainCarbonGeniusMountainScottund

  • 0,99 €
    Alu vs. Carbon

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test Marathonbikes 2014: Breezer Supercell Team
    Grenzgänger All Mountain-Marathon: Breezer Supercell

    10.09.2014Ist es schlau, ein 120er-Fully für ein 24-Stunden-Rennen auszuwählen, das gern über Wiesen, Asphalt und Schotterwege führt? Auf den ersten Blick nicht. ABER: Joe Breeze, Erfinder ...

  • Canyon Lux & Exceed 2020
    Endlich: Das 2020er Canyon Lux ist da!

    10.10.2019Das Lux CF war 2019 eins der beliebtesten Canyon-Bikes und dementsprechend schnell ausverkauft. Jetzt gibt's gute Nachrichten: Ab sofort sind die 2020er-Modelle von Lux und Exceed ...

  • Test 2014: Race- und All Mountain-Federgabeln
    Federgabel-Test: 12 Modelle für Race und All Mountain

    21.03.2014Rennfahrer wollen niedriges Gewicht, All-Mountain-Gabeln sollen alles können. Im Test: Zwölf Federgabeln von Race bis Tour – mit und ohne Elektronik.

  • Test: 29er All Mountains 2012

    31.08.2012Für maximalen Fahrspaß: Je schwerer das Gelände wird, desto wohler fühlen sich die 29er aus unserem Test in BIKE 8/12. Mit 120 bis 140 Millimetern Federweg planieren sie jeden ...

  • Bike Ahead No Slip Application
    Bike Ahead: Carbon meets Gummi

    03.05.2014Bei einem Lenker und einer Sattelstütze zeigen die Würzburger Kohlefaser-Spezialisten ihre neue "NSA"-Technologie.

  • Einzeltest 2021: Scott Ransom eRide 910
    Scott Ransom eRide 910: die E-Version des Erfolgs-Enduros

    04.01.2021Mit dem Ransom erweitert Scott seine E-MTB-Palette in höhere Federwegsregionen. Das Enduro kommt mit Bosch-Antrieb, üppig Federweg und schnörkelloser Optik. Wir haben das ...

  • Eurobike 2017: KTM Prowler
    Ab ins Abenteuer: KTM zeigt AM-Alleskönner

    03.09.2017Irgendwo zwischen Enduro und All Mountain soll sich das neue Prowler von KTM ansiedeln. 150 Millimeter Federweg gepaart mit 29er-Laufrädern: Der Österreicher schreit nach alpinen ...

  • Test 2015: Leichte Mountainbike-Handschuhe
    6 leichte MTB-Handschuhe im Kurz-Check

    17.02.2016Minimalistische Handschuhe vermitteln ein direktes Gefühl zum Lenker. Mit ihnen haben Mountainbiker selbst an heißen Tagen alles im Griff. Sechs leichte Handschuhe im BIKE-Test.

  • Duell: Storck Rebel Seven gegen Scott Scale 710

    12.07.2013Vollgas von A nach B, aber bitte entspannt. Wir haben die neuen 650B-Hardtails von Storck und Scott über die Marathon-Rennstrecke gejagt.