Scott Genius 30

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 11 Jahren

Die Fahrwerksverstellung macht das Genius zum Charakter-Bike. Bergab hängt es seine Konkurrenten aber nicht mehr ab.

Mit seinem verstellbaren Fahrwerk hat das Scott Genius vergangene Saison für Furore gesorgt. Als einziges Bike trat das Genius 30 in BIKE 1/09 mit der 150er-Fox-Gabel an und bretterte der Konkurrenz davon. Mittlerweile ist die lange Gabel weit verbreitet, das Genius muss also anderweitig Punkte sammeln. Die Frage ist, kann Scott durch das verstellbare Heck die Gegner immer noch abhängen? Der neue Twinloc-Hebel, der jetzt auch die Gabel blockiert, funktioniert super. Mit zwei Klicks des linken Daumens verwandelt man das komplette Fahrwerk salopp gesagt vom Downhill-Monster zum Rennrad. Das lohnt jedes Mal, auch wenn es nur für ein paar Meter ist. Vorher jedoch muss man den Zwei-Kammer-Dämpfer penibel justieren.

Das Genius gehört zu den sportlicheren Bikes dieser Testgruppe, Scott stuft es gar als Marathon-Bike ein. Dazu passen dann auch die schmalen Reifen, die auf der Testrunde dafür sorgten, dass man konzentriert steuern musste. Unserer Meinung nach stehen auch diesem Bike die 2,4er-Pneus besser. Vom Niveau spielt die Shimano-SLX-Gruppe zwar unterhalb der Konkurrenz, aber: Im Vergleich zur XT-Gruppe spürt man keinen Unterschied.


FAZIT: Die Fahrwerksverstellung macht das Genius zum Charakter-Bike. Bergab hängt es seine Konkurrenten aber nicht mehr ab.


Web: www.scott-sports.com

Der Twinloc-Hebel am Lenker regiert über das Fahrwerk. Gabel und Dämpfer lassen sich blockieren.

Falsch ausgezeichnet? Der Sticker sagt: Carbon Dropout System. Die Ausfallenden sind jedoch aus Alu.


Test: Scott Genius 30

Hersteller/Modell/Jahr
Scott Genius 30 / 2010
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Scott Sports AG, 089/898783619, www.scott-sports.com
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / / L
Preis
2999.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
12350.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
68.50
Vorbau-/Oberrohrlänge
90.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1140.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
111/149, 98/153
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-/-/-
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 Talas Remote/Scott/DT Swiss Equalizer 2
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano SLX/Shimano XT/Shimano SLX
Bremsanlage/Bremshebel
Avid Elixir R/Avid Elixir R
Laufräder/Reifen
DT Swiss XR 35 - - - -/Schwalbe Nobby Nic 2.25 Schwalbe Nobby Nic 2.25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

All-Mountain-Fullys 150 mm Federweg


  • All-Mountain-Fullys 150 mm Federweg

    20.01.2010

  • Ghost AMR Lector Plus 7700

    20.01.2010

  • Cannondale RZ 140 5

    20.01.2010

  • Cube Stereo HPC

    20.01.2010

  • Giant Reign 0

    20.01.2010

  • Rotwild R.X1 Pro

    20.01.2010

  • Scott Genius 30

    20.01.2010

  • Specialized Stumpjumper FSR Expert Carbon

    20.01.2010

  • Trek Remedy 8

    20.01.2010

Schlagwörter: 30 Genius Scott

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,99 €
    All-Mountain-Fullys 150 mm Federweg

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Scott Scale 30

    31.10.2008

  • Scott Ransom 10

    10.06.2009

  • Scott Gambler FR 10

    31.10.2007

  • Testsieger 2018: Die besten Trailbikes
    Best of Test: Die 4 besten Trailbikes

    18.09.2018

  • Test All Mountain Fullys
    Test 2015: Scott Genius 730

    09.02.2015

  • Scott Scale Elite 29

    14.03.2012

  • Scott Contessa Spark

    30.06.2008

  • Freerider

    12.02.2004

  • Dauertest: Scott Genius LT 20

    31.07.2012