Rocky Mountain Altitude 29 SE

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 9 Jahren

Ein Bike fürs Grobe. Das Altitude liebt schwere Trails bergab mehr als steile Anstiege.

Das Altitude 29 geht unverändert in seine zweite Saison und bewegt sich in der Nische der Long-Travel-Twentyniner – ja, das darf man bei 120 Millimetern Federweg tatsächlich sagen. Die Optik des Alu-Rahmens gefällt, wirkt zeitlos und dennoch frisch durch die gelben Akzente. Gemessen am Preis kriegt man eine ordentliche Ausstattung serviert, die Fox-RLC-Gabel hat alle Justage-Finessen inklusive Steckachse. Die lange Geometrie verleiht dem Bike eine hohe Laufruhe, es spielt seine Stärken im Downhill und auf schweren Trails aus, das Altitude wirft nichts aus der Bahn. Der Blick auf die Waage schreckt ambitionierte (Kletter-) Sportler ohnehin ab: 13,7 Kilo komplett, Rahmen und Dämpfer haben mit 3,2 Kilo daran jedoch nur einen kleinen Anteil. Das Übergewicht sitzt an den Laufrädern, die schweren Maxxis-Reifen rollen mäßig.

Diesen Makel wird das Bike im Praxistest nicht mehr los – es zeigt einmal mehr, wie wichtig gerade bei 29ern geringes Gewicht an den rotierenden Massen ist. Um das Wippen zu unterdrücken, wünscht man sich eine wirksamere Dämpfer-Plattform, unter Kettenzug zieht sich der Dämpfer zusammen. Der offene Modus geht nur bergab. Hier verwandeln sich Nachteile in Vorteile: Grip, Komfort und Fahrstabilität passen.


PLUS Gute Ausstattung, Federelemente
MINUS Antriebseinflüsse, hohes Gewicht

Viel Federweg am Heck, bergauf aber nur mit Plattform fahrbar.

Die Kennlinien sehen besser aus, als sich das Fahrwerk in der Praxis anfühlt. Das Heck liegt nicht so satt, wie man es erwarten würde, dazu kommt das Wippen unter Kettenzug.

.


Test: Rocky Mountain Altitude 29 SE

Hersteller/Modell/Jahr
Rocky Mountain Altitude 29 SE / 2011
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
BikeAction Fahrradhandel GmbH, 06106/772560, www.bikeaction.de
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: S, M, L, XL / L
Preis
3490.00
Preis (Rahmen)
2190.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
13400.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
70.50
Vorbau-/Oberrohrlänge
110.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1158.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/119, -/117
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-35.00/458.00/609.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 F 29 RLC Fit/Fox Float RP 23 Boost Valve
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Formula R 1/Formula R 1
Laufräder/Reifen
- Wheel Tech DT-Swiss X 470 Shimano FH-M 529 DT-Swiss X 470/Maxxis Ardent 29x2,25 Maxxis Ardent 29x2,25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Schlagwörter: 29 Zoll Altitude Fullys Rocky Mountain

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Punktetabelle 29er Fullys
  • 0,00 €
    29er Fullys 2011

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Lapierre X-Control 130

    02.09.2006

  • Test 2017: Trailbikes - getunt ab Werk - ohne Preis Limit
    Alleskönner: 9 werksgetunte Trailbikes im Vergleich

    18.05.2017

  • Eurobike 2018: Centurion Backfire Carbon
    Centurion schickt sein Hardtail auf Diät

    10.07.2018

  • Specialized Stumpjumper S-Works 29er

    02.11.2011

  • Neu: Conti Speed King auch für 29er

    02.07.2013

  • Carver Transalpin 29: Prototyp des 29er Fullys in Willingen

    16.06.2012

  • Hardtail-Test 2015: Müsing Twentynine Comp
    Das Müsing Twentynine Comp im Test

    27.04.2015

  • Test Rocky Mountain Instinct A50
    Preiswert und vielseitig: Rocky Mountain Instinct A50

    11.02.2019

  • Marathon-Fullys

    08.05.2007