Neuheiten-Test 2015: Salsa Bucksaw

Vollgefedertes Fatbike: Salsa Bucksaw

  • Stefan Loibl
  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 6 Jahren

Ein Fatbike mit Vollfederung ist der Schlüssel zu übelsten Wegen, unfahrbar steilen Anstiegen, verzwickten Trails und zur Entdeckung der Faulheit.

Wie beim Trecker mit Heuwagen hört es sich an, wenn man mit dem Salsa-Fatbike die ersten Meter auf Asphalt Richtung Trail walzt. Neben dem Brummen der Reifen spürt man sofort die große Masse der Laufräder (6,7 Kilo komplett), die hohen Kreiselkräfte und die damit verbundenen hohen Lenkkräfte. Ein Fatbike ist nichts für ambitionierte Sportler, denen es um Tempo und blitzartige Beschleunigung geht. Steile Anstiege kosten enorm Kraft. Dafür allerdings krabbelt man verblocktes Gelände hinauf wie mit einem Willys Jeep. Zerklüftete Wanderwege werden auf einmal fahrbar, bergauf wie bergab. Die Reifen nehmen hängenden Trails mit nassen Steinen sowie fein geschotterten Kurven den Schrecken. Man kann im Sattel sitzend durch Schlammgruben pflügen oder über Wurzelteppiche rubbeln. Als Pilot muss man sein Nervensystem neu kalibrieren von "das geht niemals" in Richtung "das geht locker".

Während ungefederte Fatbikes mangels Dämpfung ein gewöhnungsbedürftiges Handling haben, überzeugt das vollgefederte Salsa auf dem Trail sofort. Der 2,8 Kilo leichte Rahmen fühlt sich steif an. Die Gabel funktioniert ordentlich, wenn auch nicht auf dem gewohnten Rock-Shox-Niveau. Das liegt vermutlich am hohen Laufradgewicht. Stichwort ungefederte Massen. Der Hinterbau dämpft gut. Freilich verschwimmen die 100 Millimeter Federweg mit der Luftfederung des Reifens. Aber man wird faul. Noch fauler als man mit einem 29er sein kann. Linienwahl: unerheblich. Hindernissen ausweichen: Zeitverschwendung. Aktiver Fahrstil: ein Kann, kein Muss. Ziemlich perplex steigt man vom Bucksaw ab. Das Potenzial der Reifen ist gewaltig. Der direkte Umstieg auf ein 160er-All-Mountain mit 2,35er-Hans-Dampf-Schlappen schockiert: als ob man ein Rennrad steuert. Trotz Urteil "sehr gut" – nur nach Punkten beurteilen lässt sich das Bucksaw nicht.


Fazit Ungefederte Fatbikes sind Unsinn. Vollgefederte Fatbikes wie das Salsa sind allerdings ein Augenöffner: Fette Reifen haben enormes Potenzial, Salsa hat das Konzept begehrenswert gemacht.


PLUS Traktion, Laufruhe, Steifigkeit, Steigfähigkeit, relativ leicht
MINUS Q-Faktor (Kurbelabstand), absolut gesehen schwer und träge

Salsa Bucksaw 2015

Wenig ästhetisch: Wer das Bucksaw Salsa mit Einfach-Kurbel fährt, ärgert sich womöglich über den dann sinnfreien Umwerfer-Adapter.

Mächtig fett: Nur 100 Millimeter Federweg und trotzdem Enduro-Potenzial bergab: Die vier Zoll fetten Reifen leisten am Salsa Bucksaw ganze Arbeit.

Salsa Bucksaw: Fatbikes federn zwar, dämpfen aber nicht. Deshalb ist ein funktionierendes Fahrwerk gerade bei diesen Ungetümen absolut sinnvoll.


Test: Salsa Bucksaw

Hersteller/Modell/Jahr
Salsa Bucksaw / 2015
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Cosmic Sports GmbH, 0911/3107550, www.cosmicsports.de
Material/Grössen/Testgrösse
Hybrid / H: S, M, L, XL / L
Preis
5199.00
Preis (Rahmen)
2199.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
15250.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
66.70
Vorbau-/Oberrohrlänge
90.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1196.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/100, -/100
Übersetzung
1
BB Drop/Reach/Stack
-30.00/456.00/588.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
SRAM X1 1000 X-Sync/SRAM XO1/SRAM XO1
Bremsanlage/Bremshebel
Avid Guide RS/Avid Guide RS
Laufräder/Reifen
- Salsa Fat Surly Marge Lite Salsa Fat Surly Marge Lite/Surly Nate 4.0 Surly Nate 4.0
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Neuheiten-Test: 2015er Bikes


  • Neuheiten-Test: 2015er Bikes
    Marktvielfalt: Enduros, All Mountains, Luxus-Bikes

    17.10.2014

  • Neuheiten-Test 2015: Canyon Spectral AL 8.0 EX
    Canyon Spectral – ein Vollblut All Mountain

    16.10.2014

  • Neuheiten-Test 2015: Falkenjagd Hoplit PI
    Titan-Hardtail: Falkenjagd Hoplit mit Pinion-Getriebe

    16.10.2014

  • Neuheiten-Test 2015: Felt Virtue Nine 1
    29er mit breitem Einsatzbereich: Felt Virtue

    16.10.2014

  • Neuheiten-Test 2015: Giant Anthem SX
    Das Giant Anthem – ein verspielter Touren-Flitzer

    16.10.2014

  • Neuheiten-Test 2015: GT Helion Carbon Team
    Kletterfreak und Downhiller: GT Helion Carbon Team

    16.10.2014

  • Neuheiten-Test 2015: Mondraker Foxy Carbon XR
    Souverän und teuer: All Mountain Mondraker Foxy Carbon

    16.10.2014

  • Neuheiten-Test 2015: Cannondale Trigger Black Inc.
    Carbon-Rausch für Betuchte: das Cannondale Trigger

    16.10.2014

  • Neuheiten-Test 2015: Radon Skeen 100 29 10.0
    Marathonfully mit Tourenpotenzial: Radon Skeen 100

    16.10.2014

  • Neuheiten-Test 2015: Rocky Mountain Altitude 790 Rally
    All Mountain mit Enduro-Genen: Rocky Mountain Altitude

    16.10.2014

  • Neuheiten-Test 2015: Salsa Bucksaw
    Vollgefedertes Fatbike: Salsa Bucksaw

    16.10.2014

Themen: All MountainBucksawNeuheiten 2015Test 2015

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,99 €
    Test 2015er Bikes

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test 2016: Stevens Whaka+ ES
    Laufruhiges Tourenbike: Stevens Whaka+ ES im Test

    30.05.2016

  • Hai QFS RC

    31.05.2008

  • Müsing AXE

    31.05.2008

  • Einzeltest: Marin Mount Vision C-XM Pro 2014

    07.05.2014

  • Neu 2018: Specialized Stumpjumper
    Stumpjumper: Neuauflage des Specialized-Klassikers

    17.04.2018

  • Megatest Fullys

    02.05.2006

  • Test 2017: Mountainbike Reifen AM, CC, EN
    21 MTB Reifen für All Mountain, Cross Country, Enduro

    13.10.2017

  • Test Superior TF 930
    Solides Touren-Bike: Superior TF 930

    02.01.2016

  • Dauertest: Bold Unplugged Volume 2
    Dämpfer im Rahmen: Bold Unplugged Volume 2 im Test

    23.11.2020