29er mit breitem Einsatzbereich: Felt Virtue 29er mit breitem Einsatzbereich: Felt Virtue 29er mit breitem Einsatzbereich: Felt Virtue

Neuheiten-Test 2015: Felt Virtue Nine 1

29er mit breitem Einsatzbereich: Felt Virtue

  • Stefan Loibl
  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 7 Jahren

Mit diesem 29er kann man es fliegen lassen. Viel Federweg und geringes Gewicht sorgen für gute Laune am Boden, in der Luft und bergauf.

Besser spät als nie: Felts Carbon-Twentyniner Virtue Nine haben wir in der 2014er-Version in diese Teststrecke gemogelt. Warum? Weil es mit seinem tollen Handling eine Vorstellung wert ist, aber in den vergangenen BIKE-Ausgaben keinen Platz gefunden hat. Und weil die 2015er-Version bis auf ein paar Anpassungen am Rahmen unverändert bleibt, kann man die Testergebnisse voll übertragen. Das Virtue-Top-Modell sieht cool aus: Mattlack, massive Rohrformen, Schutzfolien am Unterrohr, ein Blech an der Kettenstrebe gegen Kettenklemmer, dazu ein solider Kettenstrebenschutz. Auch technisch haben die Entwickler einen guten Job gemacht. 2,8 Kilo Gesamtgewicht bei 79 Nm/Grad Steifigkeit (STW 28,3) belegen die gute Konstruktion.

Schon auf den ersten Metern Singletrail spürt man die Laufruhe dank langem Radstand. In engen Serpentinen braucht man 29er-typisch etwas Nachdruck oder gute Fahrtechnik. Beim Praxistest in Sölden zeigt sich: Wenn man vom All Mountain oder Enduro mit fetter 34er-, 35er- oder 36er-Gabel aufs Felt umsteigt, spürt man die schlankeren Rohre der Rock Shox Revelation sofort. Sie besitzt zwar auf dem Papier 140 Millimeter Federweg, steht aber nicht so stabil im Trail wie die oben genannten. Sie verwindet sich mehr. Dafür lässt sie sich vom Lenker aus blockieren. Wenn man zusätzlich den Hebel am Federbein umlegt, beschleunigt das Virtue Nine marathonmäßig direkt. Am Federweg alleine kann man den Einsatzbereich eines Bikes nicht mehr festmachen. Das Beispiel der Gabel beweist das. Der Charakter des Virtue ist eindeutig: sportlich. Lange, höhenmeterstrotzende Touren? Mit der Sitzposition und der bergtauglichen Übersetzung (30-42) kein Problem. An himmelwärts zeigenden Rampen freut man sich über den steilen Sitzwinkel, der eine Gabelabsenkung überflüssig macht. Das Bike klettert ausgezeichnet. Punkte kostet die gesetzliche Gewährleistung ohne zusätzliche Garantie.


Fazit Wer ein 29er mit breitem Einsatzbereich sucht, findet hier ein tolles Bike. Es beherrscht alle Spielarten von Singletrail-Wochenenden bis hin zum Marathon.


PLUS Breiter Einsatzbereich, sehr gutes Fahrverhalten, geringes Gewicht, hohe Rahmensteifigkeit
MINUS Gabelsteifigkeit, nur zwei Jahre Gewährleistung

Markus Greber Felt Virtue Nine 1 2015

Markus Greber Auch der Hinterbau besteht beim Felt Virtue aus Carbon. Das Heck arbeitet sehr komfortabel. Auf Wunsch lässt sich der Dämpfer fast voll sperren.

Markus Greber Einfach-Antrieb mit elf Gängen – eine Lösung, die nicht jedem passt. Am Felt Virtue Nine ist ein 30er-Kettenblatt montiert. Das reicht für steile Berge.

BIKE Magazin Sehr harmonisches Fahrwerk mit nützlicher Verstellung am Dämpfer. Genutzter Federweg beim Felt Virtue Nine 1: 133 Millimeter vorne, hinten bleiben ein paar Millimeter als Reserve. 


Test: Felt Virtue Nine 1

Hersteller/Modell/Jahr
Felt Virtue Nine 1 / 2014
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Felt GmbH (Sport Import), 04405/92800, www.felt.de
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: S, M, L, XL / L
Preis
4999.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
12000.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
69.10
Vorbau-/Oberrohrlänge
80.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1176.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/137, -/134
Übersetzung
1
BB Drop/Reach/Stack
-40.00/440.00/648.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Revelation RLT 29/Rock Shox Monarch RT3
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
SRAM XO/SRAM XO1/SRAM XO1
Bremsanlage/Bremshebel
Avid XO Trail/Avid XO Trial
Laufräder/Reifen
Easton Haven 29er - - - -/Schwalbe Nobby Nic Evo Pace Star 2,35 Schwalbe Nobby Nic Evo Pace Star 2,35
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Neuheiten-Test: 2015er Bikes


  • Neuheiten-Test: 2015er Bikes
    Marktvielfalt: Enduros, All Mountains, Luxus-Bikes

    17.10.2014Die Saison 2015 steht in den Startlöchern, das bedeutet spannende, neue Bikes und Parts. Wir haben schon mal zehn Innovationsknaller über die Trails gejagt und im Labor vermessen.

  • Neuheiten-Test 2015: Canyon Spectral AL 8.0 EX
    Canyon Spectral – ein Vollblut All Mountain

    16.10.2014Canyon schickt seine All Mountains mit neuer Geometrie auf die Trails. Wie sich die Änderung auswirkt, zeigt der Test des werksgetunten EX.

  • Neuheiten-Test 2015: Falkenjagd Hoplit PI
    Titan-Hardtail: Falkenjagd Hoplit mit Pinion-Getriebe

    16.10.2014Maximale Reduktion: Das brandneue 9-Gang-Pinion-Getriebe integriert in ein edles Titan-Hardtail – Grund genug für einen Praxistest.

  • Neuheiten-Test 2015: Felt Virtue Nine 1
    29er mit breitem Einsatzbereich: Felt Virtue

    16.10.2014Mit diesem 29er kann man es fliegen lassen. Viel Federweg und geringes Gewicht sorgen für gute Laune am Boden, in der Luft und bergauf.

  • Neuheiten-Test 2015: Giant Anthem SX
    Das Giant Anthem – ein verspielter Touren-Flitzer

    16.10.2014Fahrspaß erreicht man mit wenigen Mitteln: Gabel und Cockpit haben großen Einfluss aufs Handling. Das spürt man beim preisgünstigen SX.

  • Neuheiten-Test 2015: GT Helion Carbon Team
    Kletterfreak und Downhiller: GT Helion Carbon Team

    16.10.2014GT setzt voll auf 27,5 Zoll: Das Zaskar 29 verschwindet, dafür kommt das Helion 27,5. Wir sind mit dem Top-Modell die Craft BIKE Transalp gefahren.

  • Neuheiten-Test 2015: Mondraker Foxy Carbon XR
    Souverän und teuer: All Mountain Mondraker Foxy Carbon

    16.10.2014Forward Geometry heißt das Stichwort beim Foxy XR. Dahinter steckt eine extra lange Geometrie plus kurzer Vorbau. Funktioniert das?

  • Neuheiten-Test 2015: Cannondale Trigger Black Inc.
    Carbon-Rausch für Betuchte: das Cannondale Trigger

    16.10.2014Wenn sehr gut nicht gut genug ist, kommt Black Inc. ins Spiel. Das Trigger ist ein Superbike, das beim Juwelier in der Vitrine stehen müsste.

  • Neuheiten-Test 2015: Radon Skeen 100 29 10.0
    Marathonfully mit Tourenpotenzial: Radon Skeen 100

    16.10.2014Top-Ausstattung zum attraktiven Preis, das bietet Radons neues Marathon-Fully im 29-Zoll-Format. Im ersten Test durfte das Top-Modell 10.0 mit uns auf die Strecke.

  • Neuheiten-Test 2015: Rocky Mountain Altitude 790 Rally
    All Mountain mit Enduro-Genen: Rocky Mountain Altitude

    16.10.2014Optisch und technisch gehört das neue Altitude-Top-Modell zu den heißesten Bikes der Saison 2015. Ein Edel-Enduro für Besserverdiener.

  • Neuheiten-Test 2015: Salsa Bucksaw
    Vollgefedertes Fatbike: Salsa Bucksaw

    16.10.2014Ein Fatbike mit Vollfederung ist der Schlüssel zu übelsten Wegen, unfahrbar steilen Anstiegen, verzwickten Trails und zur Entdeckung der Faulheit.

Themen: All MountainFeltNeuheiten 2015Test 2015Virtue

  • 0,99 €
    Test 2015er Bikes

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Dauertest: Rotwild R.X2 Trail Pro 27,5"
    Ausgewogen: Rotwild R.X2 Trail Pro 27,5"

    11.03.2020Über mangelnde Flexibilität kann man sich beim Rotwild-Mountainbike R.X2 wahrlich nicht beschweren. Doch halten die Verstelloptionen des Touren-Fullys auch im Dauereinsatz?

  • Test 2014: Ibis Ripley
    Das Ibis Ripley im BIKE-Test

    24.10.2013Nach sieben Jahren Entwicklungszeit läuft die elegante Trail-Rakete nun endlich vom Stapel. Das Ibis Ripley mit DW-Link-Hinterbau im BIKE-Test.

  • Dauertest – All Mountain: Merida One-Forty 7.700
    Partner auf Zeit: Merida One-Forty 7.700 im Test

    07.04.2017Das One-Forty 7.700 von Merida zeigt sich auf der Höhe der Zeit: moderne Geometrie, stimmige Optik. Doch wie schlägt sich der Taiwanese im Dauerbetrieb für einen Transalp-Guide?

  • Test 2016 All Mountain Fullys 29: Fuji Rakan 29 1.3
    Fuji Rakan 29 1.3 im Test

    27.09.2016Fuji hat für 2016 seine Palette erneuert. Auric heißt das 160er-Enduro, Rakan das 120er-Fully, das zwischen Trailbike und All Mountain liegt.

  • Scott Genius MC 10

    20.01.2008FAZIT: Allrounder aus dem Lehrbuch. Zwar nicht superleicht, aber souverän in jeder Fahrsituation.

  • Neues Hardtail: Commençal Meta HT AM 2018
    Vorne fluffig, hinten hart: Commençal Meta HT AM 2018

    24.10.2017Das Commençal Meta HT AM war immer schon ein unkompliziertes Spaßbike. Neu für 2018 sind die Geometrie und die Kompatibilität mit Plus-Reifen und 29 Zoll. Außerdem gibt es eine ...

  • Giant Trance X2

    22.06.2009Giant stellt mit dem Trance X2 ein All Mountain Sport auf die Räder, das aber im gewählten Setup nicht ganz so harmonisch wirkt.

  • Rose Jabba Wood 2 2014

    19.05.2014Ja, es gibt sie noch, die 26-Zöller. Roses Jabba Wood hält an diesem von der Industrie großflächig verschmähten Laufradmaß tatsächlich noch fest – und wissen Sie was? Das ist kein ...

  • Neuheiten 2021: Specialized Stumpjumper
    Stumpy 2021: Mehr Spaß dank Downsizing

    13.10.2020Für 2021 stellt Specialized das Dauerbrenner-Trailbike Stumpjumper neu auf. Das Stumpy wird leichter und sportlicher, soll dank moderner Geometrie bergab aber trotzdem nichts ...