Test 2015: All Mountains in 29 Zoll für 3000 Euro Test 2015: All Mountains in 29 Zoll für 3000 Euro Test 2015: All Mountains in 29 Zoll für 3000 Euro

Mountainbike-Test: 29er All Mountains

Test 2015: All Mountains in 29 Zoll für 3000 Euro

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 6 Jahren

Ein paar Millimeter mehr hier, eine Kettenführung dort, Kohlefaser an der richtigen Stelle. Für Fahrspaß gibt es klare Indikatoren. Welche das sind, zeigt der Test der 29er All Mountains um 3000 Euro.

Fahrspaß ist Millimeterarbeit, Fahrspaß lässt sich schon auf dem Papier ablesen. Drei Millimeter bei den Gabeln, etwa sechs bei den Reifen und bis zu 20 Millimeter Unterschied bei den Federwegen sorgen im Gelände für dramatische Unterschiede.

Markus Greber Das Specialized zeigt ein verspieltes Handling, ist immer für einen Trick gut.

Für welchen Einsatzbereich sich ein Bike eignet, kann man anhand gewisser Indikatoren bereits auf den ersten Blick feststellen. Für diesen Test haben wir ausschließlich All Mountains der 3000-Euro-Klasse mit 29 Zoll-Laufrädern ausgewählt. Über die Vor- und Nachteile dieses Formats wurde schon alles geschrieben.

Diese elf All Mountains in 29 Zoll finden Sie im Test:

  • BMC Speedfox FS02 29 XT
  • Canyon Spectral AL 9.9
  • Cube Stereo 140 HPC Race 29 (BIKE TIPP: Fachhandel)
  • Felt Virtue 2
  • Ghost AMR LT 8 LC
  • Müsing Petrol 3
  • Rocky Mountain Instinct 950
  • Scott Genius 930 (BIKE TIPP: Sport)
  • Specialized Stumpjumper Comp Carbon
  • Stevens Whaka ES (BIKE TIPP: Enduro)
  • Votec VX Elite (BIKE TIPP: Versender)

Test 2015: All Mountain Bikes um 3000 Euro

11 Bilder

Ein paar Millimeter mehr hier, eine Kettenführung dort, Kohlefaser an der richtigen Stelle. Für Fahrspaß gibt es klare Indikatoren. Welche das sind, zeigt der Test der 29er All Mountains um 3000 Euro.

Fahrspaß-Indikator 1: Die Laufradgröße.

Während Twentyniner den meisten Fahrern ein deutliches Sicherheitsplus bergab und bessere Klettereigenschaften mit auf den Weg geben, fühlen sich sehr gute Fahrer mitunter durch die enorme Laufruhe bevormundet. Die wählen dann das verspieltere Format 27,5 Zoll ( zum All Mountain-Test 27,5 aus BIKE 2/15 ). Weil 29er schon eine Weile länger am Markt sind, wirken sie etwas ausgereifter und wiegen mitunter sogar etwas weniger als Bikes im noch jungen 27,5-Zoll-Format.

Markus Greber Innerhalb der Kategorie gibt es einen Gewichtsunterschied von über einem Kilo.


Fahrspaß-Indikator 2: Der Federweg

Hubraum ist nur durch noch mehr Hubraum zu ersetzen. Was vor dem Downsizing-Trend das Credo für Motoren war, lautet aufs Bike übersetzt: Jeder Zentimeter Federweg zählt. Die getesteten Bikes bieten 120 bis 140 Millimeter. Eigentlich würde man sagen: je mehr, desto besser. Aber es kommt auch auf die Qualität des Federwegs an. Man muss wissen, dass der Federweg auf dem Papier nicht identisch mit dem tatsächlich genutzten Federweg ist. Nicht alle Fahrwerke und Gabeln geben den vollen Hub frei. Die Revelation-Gabel beispielsweise, 130 mm Werksangabe, federte auf der harten Testrunde am Gardasee nur 120 mm ein. Gleiches Bild bei der 130er-Fox. Der Rest bleibt als Sicherheitsreserve. Es überrascht aber nicht, dass die mit 140 Millimetern Federweg gerüsteten Cube und Stevens bergab deutlich schneller fahren als alle anderen. Sie besitzen auch die dicke Pike-Gabel – und das führt direkt zum nächsten Indikator.


Fahrspaß-Indikator 3: das Gabelmodell

Aufgepasst, jetzt geht es um die eingangs erwähnten drei Millimeter! Canyon, Cube und Stevens stecken eine Rock-Shox-Pike-Gabel ins Steuerrohr. Der vergrößerte Stand­rohrdurchmesser – 35 statt 32 Millimeter – steht für mehr Führung, zielgenauere Lenkung und insgesamt höhere Fahrstabilität. Eine Gabel, die sich weniger verwindet, federt und dämpft auch im Wurzelteppich oder auf Felsbrocken zuverlässig. Interessant: Das Pendant zur Pike, die Fox 34, taucht hier im Test nicht mehr auf. Offenbar haben die Produkt-Manager erkannt, dass sie sich die höhere Steifigkeit mit 400 Gramm "Hüftspeck" erkaufen. Die Fox 34 wiegt deutlich über zwei Kilo. Wer sein Bike nicht nur bergab ausreizen will, dem reicht das klassische 32er-Format (Fox-F-Serie oder Rock Shox Revelation) aus.


Fahrspaß-Indikator 4: die Ausstattung

Die 32er-Gabel passt ausgezeichnet zum ambitionierten Touren-Einsatz, und entsprechend sportlich richten die Firmen meistens auch den Rest des Bikes aus. Der Blick auf BMC, Ghost oder Scott bestätigt das. Nur Canyon purzelt aus dem Rahmen und kombiniert schnelle Reifen mit Downhill-Spezifikation. Das macht bergauf Sinn. Geringes Gewicht bereitet immer Freude, und die Beschleunigung steht und fällt mit den Laufrädern. Die Schaltung ist übrigens kein Indikator. Unter dem Fahrspaßaspekt spielt es keine Rolle, welche Kurbel, welches Schaltwerk oder welches Ritzelpaket montiert ist. Viel mehr zählt die Übersetzung (in dieser Testgruppe gibt es nur noch Zweifach-Kurbeln) und, dass die Kette auf den Zähnen bleibt. BMC, Canyon und Specialized montieren eine schaltbare, mitunter geräuschvolle Kettenführung. Alle anderen setzen zumindest Schaltwerke ein, die für eine höhere Kettenspannung sorgen – genannt Shadow Plus bei Shimano, beziehungsweise Type 2 bei Sram.

Die Schlussfolgerung: Fahrspaß ist natürlich eine Sache des eigenen Anspruchs. Der eine sucht ihn bergauf, der andere bergab. Dicke Gabel, breite Reifen, Teleskop-Stütze, kurzer Vorbau und ordentlich Federweg signalisieren, dass die Produkt-Manager dem Bike eine besonders gute Downhill-Eignung mit auf den Weg geben. Schmale, schnelle Reifen, schlanke Gabel und flaches Cockpit sprechen für einen sportlichen Charakter. Das Schöne an den 29ern: Schon mit einem neuen Satz Reifen können Sie Ihr Bike frisieren. Dem Scott Genius beispielsweise impft man mit breiten Schlappen mehr Adrenalin ein, das Cube Stereo galoppiert mit leichteren Pneus deutlich flinker bergan. Wie schon gesagt, auch hier sind es eben nur Millimeter, die einen großen Unterschied machen.


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 4/2015 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop

Gehört zur Artikelstrecke:

Test 2015: All Mountains in 29 Zoll für 3000 Euro


  • Mountainbike-Test: 29er All Mountains
    Test 2015: All Mountains in 29 Zoll für 3000 Euro

    25.08.2015Ein paar Millimeter mehr hier, eine Kettenführung dort, Kohlefaser an der richtigen Stelle. Für Fahrspaß gibt es klare Indikatoren. Welche das sind, zeigt der Test der 29er All ...

  • Test 2015 All Mountain Bikes 29: BMC Speedfox SF02 29 XT-SLX
    BMC Speedfox SF02 29 XT-SLX im Test

    24.08.2015Im Testfeld gehört das Speedfox zu den Young Guns. Erst im vergangenen Sommer neu vorgestellt, stattet uns das Bike quasi seinen Antrittsbesuch ab.

  • Test 2015 All Mountain Bikes 29: Canyon Spectral AL 9.9
    Canyon Spectral AL 9.9 im Test

    24.08.2015Das Spectral ist ein Paradebeispiel dafür, wie das Produkt-Management aus einem sportlichen Touren-Bike eine abfahrtsorientierte Maschine zaubert.

  • Test 2015 All Mountain Bikes 29: Cube Stereo 140 HPC Race
    Cube Stereo 140 HPC Race 29 im Test

    24.08.2015Hier kommt das Bike, vor dem sich die Konkurrenz fürchtet – zumindest wenn es um Vergleichstests in BIKE geht. Das Stereo 140 hat die vergangenen Jahre seine Mitbewerber bergab ...

  • Test 2015 All Mountain Bikes 29: Felt Virtue 2
    Felt Virtue 2 im Test

    24.08.2015Felt sagt, das Virtue ist ein Trailbike. Wir sagen: Innerhalb der Vergleichsgruppe gehört das Felt zu den sportlichsten, und das sieht man dem Kohlefaser-Bike sofort an.

  • Test 2015 All Mountain Bikes 29: Rocky Mountain Instinct 650
    Rocky Mountain Instinct 650 im Test

    24.08.2015"So muss ein Bike aussehen!" Der spontane Ausruf eines unserer Tester trifft ins Schwarze. Viel wichtiger aber: Fährt sich das Bike auch so, wie sich ein Bike fahren soll?

  • Test 2015 All Mountain Bikes 29: Scott Genius 930
    Scott Genius 930 im Test

    24.08.2015Schon der Blick auf schmale Reifen und schlanke Gabel zeigt dem Kenner, was sich Scott beim Genius gedacht hat. Schmal und schlank = schnell bergauf, Langstrecke statt Bikepark, ...

  • Test 2015 All Mountain Bikes 29: Specialized SJ Comp Carbon
    Specialized Stumpjumper Comp Carbon im Test

    24.08.2015Das Stumpjumper ist ein alter Hut, sagen Sie? Warum wir dieses Bike immer wieder testen, fragen Sie sich? Ganz einfach: Weil es auch in seinem vierten Jahr ein heißes Eisen ist – ...

  • Test 2015 All Mountain Bikes 29: Stevens Whaka ES
    Stevens Whaka ES im Test

    24.08.2015Whaka – was klingt wie ein Ohrwurm von Shakira, macht höchstens dem Fahrer Ohrensausen. Das Whaka rockt nämlich bergab wie kein anderes Bike der Testgruppe.

  • Test 2015 All Mountain Bikes 29: Votec VX Elite
    Votec VX Elite im Test

    24.08.2015Beim Votec reiben sich die Tester die Augen. Ein Déjà-vu: War das Bike nicht erst im Test? Stimmt, ist ein Dreivierteljahr her, doch rollt die 2015er-Version des VX Elite fast ...

  • Test 2015 All Mountain Bikes 29: Ghost AMR LT 8 LC
    Ghost AMR LT 8 LC im Test

    24.08.2015In Sachen Preis/Leistung hat Ghost in der aktuellen Saison einen guten Lauf. So unschuldig das neue AMR LT (Long Travel) in der Carbon-Version (LC) auch wirkt, es hat es faustdick ...

  • Test 2015 All Mountain Bikes 29: Müsing Petrol 3
    Müsing Petrol 3 im Test

    24.08.2015Viel Bike fürs Geld bietet auch Müsing beim neuen Petrol 3. Wer den Typen-Code entschlüsseln will: Die 3 steht für das 29er-Chassis und 130 Millimeter Federweg.

Themen: 29 ZollAll MountainBIKE 4/2015FullysTest

  • 0,00 €
    Punktetabelle All Mountains 29 Zoll

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2014: All Mountain Plus-Bikes um 3000 Euro
    All Mountain Plus: Touren-Bikes um 3000 Euro im Test

    20.06.2014Mountainbiken, ein Spiel ohne Grenzen: Im All Mountain-Jahrgang 2014 ist alles möglich. Dafür sorgen drei Laufradgrößen und 130 bis 160 Millimeter Federweg – wie unser BIKE-Test ...

  • Test All Mountain-Fullys in 27,5 Zoll
    Test 2015: All Mountains 27,5" für 3000 Euro

    10.02.2015Hier treffen Welten aufeinander: Versender- gegen Fachhandel-Bikes. Nie waren die Qualitätsunterschiede in einer Preisklasse höher. Neun Fullys in 27,5 Zoll im Test.

  • Test: All Mountain-Fullys um 3000 Euro für 2015
    Versenderbikes gegen Fachhandelsmarken

    26.12.2014Bei den All Mountains um 3000 Euro treffen Welten aufeinander. Versender gegen Fachhandel. Nie waren die Qualitätsunterschiede in einer Preisklasse höher. Unser Test klärt, warum ...

  • Drei All Mountain-Fullys aus dem Versandhandel im Test
    Test 2015: Touren-Fullys um 2000 Euro vom Versender

    21.01.2015Canyon, Radon und Rose beherrschen den Markt der Direktversender. Viel Bike für wenig Geld, lautet das Motto. Wir haben drei All Mountains der 2000-Euro-Klasse auf den Zahn ...

  • Welches Mountainbike für welchen Zweck
    Mountainbike-Kategorien im Überblick

    20.04.2021Nicht nur Einsteiger verlieren oft den Überblick, welche Bike-Gattungen es gibt und für welchen Einsatzzweck sie geeignet sind. Wir zeigen, welche der verschiedenen MTB-Kategorien ...

  • Test 2015 All Mountain Bikes 29: Votec VX Elite
    Votec VX Elite im Test

    24.08.2015Beim Votec reiben sich die Tester die Augen. Ein Déjà-vu: War das Bike nicht erst im Test? Stimmt, ist ein Dreivierteljahr her, doch rollt die 2015er-Version des VX Elite fast ...

  • Dauertest 2015: Alchemist XC 29
    Leicht und steif: Italo-Laufräder Alchemist im Test

    05.06.2015Tifosi-Racer lieben Leichtbau, Carbon und schmale Lenker. Doch an oberster Stelle steht die Optik. Und in diesem Punkt können die handgefertigten Carbon-Laufräder von Alchemist ...

  • All Mountain Bikes Superlight

    30.11.2008All Mountain und Gewichtstuning, kann das gutgehen? Wir haben Hersteller zum Tuning-Wettkampf geladen. Welcher Super-Allrounder setzt sich die Krone auf?

  • Canyon Nerve AM 8.0

    31.05.2009Reduce to the max – Canyon hat mit dem Nerve AM einen All-Mountain-Knaller auf die Räder gestellt. Klarer Sieger nach Punkten.

  • Test 2015 MTB Windwesten Herren: Poc Essential Wind Vest
    Herren-Windweste Poc Essential Wind Vest im Test

    07.12.2015Hier finden Sie alle technischen Informationen und die die Testergebnisse für die Herren-Windweste Poc Essential Wind Vest.

  • Dauertest: Stevens Jura Team
    Arbeitsgerät: Stevens Jura Team im Langzeittest

    24.01.2017Der leichte Marathonrenner mit Aluminiumrahmen erweist sich nach dezentem Tuning als absolut Touren-tauglich. Nur Fans anspruchsvoller Trail-Abfahrten dürften die 120 mm Federweg ...

  • Centurion Numinis Float 800

    30.05.2012Das Numinis Float von Centurion ist ein eigenständiger, gutmütiger Tourer mit Komfort-Fahrwerk.

  • Test 2015: Mountainbike Radkoffer B & W Bike Guard Curve
    Leichter Radkoffer im Test: Bike Guard Curve von B & W

    16.11.2015Der Bike Guard Curve verzichtet auf Scharniere. Stattdessen besteht der Radkoffer aus zwei extraleichten Schalen, die aufeinander gelegt und über selbstspannende Gurte geschlossen ...