Maxx Fab.4 650B Maxx Fab.4 650B Maxx Fab.4 650B

Maxx Fab.4 650B

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 9 Jahren

Verspielt und leicht für Trails aller Art. Das FAB.4 650B punktet als gelungener Allrounder.

Bereits beim Fotoshooting in den Lienzer Dolomiten im September konnte das knallrote FAB.4 650B den einen oder anderen Akzent setzen. Per Konfigurator werden in der Fahrrad-Manufaktur Maxx nahezu alle Wünsche erfüllt. Zwischen dem ersten fahrbaren Fotomuster und unserer jetzigen Testversion wurde noch fleißig optimiert. Leider erreichte uns noch nicht die finale Version des Bikes, wodurch sich in der Serie der Lenkwinkel auf 67 Grad und das Tretlager auf 352 Millimeter verändert. Nichtsdestotrotz konnte schon das gelieferte Modell überzeugen. Durch den breiten Lenker und den kurzen Vorbau sowie den feinfühligen Hinterbau, der mit viel SAG gefahren werden kann, verfügt das Maxx über ein gutes Handling und satten Komfort bergab. Der große Negativ-Federweg beim Dämpfer relativiert den noch zu steilen Lenkwinkel und das hohe Tretlager des Vorserien-Bikes. Ein sehr leichter Alu-Rahmen bildet das Herzstück des FAB.4 650B, wodurch sich das Gesamtgewicht trotz solider Ausstattung auf moderate 13,85 Kilo einpendelt. Vor allem die montierten Hans-Dampf-Reifen in Trailstar-Compound sorgen bei nassen Bedingungen für ordentlichen Grip, rollen dafür natürlich etwas schlechter. Obwohl Maxx kein sortenreines Fahrwerk verbaut, harmoniert der Marzocchi-Dämpfer sehr gut mit der nicht absenkbaren Fox-Gabel und besitzt sinnvolle Verstelloptionen. Im Vergleich zum Rotwild, das über den gleichen Federweg verfügt, fährt sich das Maxx etwas verspielter und quirliger. Der Rahmenpreis ist ausgesprochen fair.


Fazit Gelungenes Enduro mit leichtem Rahmen und potentem Fahrwerk, das obendrein über ein verspieltes Handling verfügt. Die solide Ausstattung passt zum Einsatzzweck.


PLUS Leichter Rahmen, sinnvolle Ausstattung
MINUS Prototyp besitzt noch zu steilen Lenkwinkel und recht hohes Tretlager


Die Alternative: Per Konfigurator ist bei Maxx fast alles möglich. Ausstattung, Farbe, Rahmendekor. Für die SRAM-XX1-Version mit elf Gängen zahlt man 100 Euro drauf bei ansonsten unveränderter Ausstattung.

Georg Grieshaber Der leichte Rahmen des Maxx konzentriert sich aufs Wesentliche. Details wie die zweiteilige Wippe und das ein oder anderer Gusset sind zwar funktionell, aber keine optischen Highlights.

Georg Grieshaber Den Marzocchi-Roco-Dämpfer bekommt man äußerst selten in Test-Bikes zu sehen. Wir waren von der Funktion und den Verstellmöglichkeiten angenehm überrascht.

BIKE Magazin Die Kennlinien verlaufen deckungsgleich und besitzen sogar die gleiche Progression. Das Fahrwerk arbeitet sehr ausgewogen.


Test: Maxx FAB.4 650B

Hersteller/Modell/Jahr
Maxx FAB.4 650B / 2013
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Maxx Bikes GmbH, 08031/26050, www.maxx.de
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: S, M, L, XL / M
Preis
4299.00
Preis (Rahmen)
1499.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
13500.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
68.40
Vorbau-/Oberrohrlänge
60.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1172.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/159, -/160
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
6.00/439.00/597.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 34 Float 160 Fit CTD/Marzocchi Roco TST R
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Truvativ XO/SRAM XO/SRAM XO
Bremsanlage/Bremshebel
Avid XO Trail/Avid XO Trail
Laufräder/Reifen
- DT Swiss 350 Disc Stans No Tubes ZTR Flow 650B DT Swiss 350 Disc Stans No Tubes ZTR Flow 650B/Schwalbe Hans Dampf Evo 2,35 Schwalbe Hans Dampf Evo 2,35
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Test 650B 2013: All Mountains und Enduros mit 27,5 Zoll


  • Test 2013: All Mountains und Enduros in 27,5 Zoll
    Test 650B: All Mountains und Enduros in 27,5 Zoll

    26.02.2013Das neue Laufradmaß 650B macht sich breit. Vom Hardtail bis zum Enduro gibt es bereits 650B-Optionen. Wir haben sechs Mountainbike Fullys mit 130-160 Millimetern Hub getestet.

  • KTM Lycan 651

    25.02.2013Ein verspielter Trail-Räuber im Carbon-Look. Das KTM Lycan macht Lust auf kurvenreiche Singletracks.

  • Bergamont Threesome 9.3 SL

    25.02.2013Mit maximaler Laufruhe ausgestattet sorgt das Threesome für Entspannung bergab.

  • Bulls Wild Mojo 3 650B

    25.02.2013Satte Federwege und eine solide Ausstattung: Das Wild Mojo tritt als selbstbewusstes All Mountain an.

  • Ghost Cagua 6590

    25.02.2013Große Räder, tiefer Schwerpunkt. Das Cagua holt das Maximum aus dem neuen Laufradmaß 27,5 Zoll heraus.

  • Maxx Fab.4 650B

    25.02.2013Verspielt und leicht für Trails aller Art. Das FAB.4 650B punktet als gelungener Allrounder.

  • Rotwild R.E1 Race 650B

    25.02.2013Nicht aus der Ruhe zu bringen. Eine Fahrmaschine für schnelle Trails und heftiges Terrain.

Themen: 27.5 ZollEnduroFABMaxx

  • 0,99 €
    650B Fullys ab 3000 Euro

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Eurobike 2015: Neuheiten Enduro-Mountainbikes
    Die spannendsten Enduro-Mountainbikes für 2016

    25.09.2015Aus dem Pflänzchen Enduro ist ein kräftiger Strauch geworden. Bikes & Ausrüstung stehen für ein Lebensgefühl, das genauso technikaffin wie avantgardistisch anmutet. Die Top-Bikes ...

  • Cube Fritzz The One

    22.05.2010Für 3199 Euro stellt Cube ein optisch gelungenes Bike mit Hydroform-Rahmen und 160 Millimeter Federweg auf die dicken Stollenreifen. Ein klassisches Enduro – oder etwa nicht?

  • Neuheiten 2017: YT Jeffsy 27,5 Zoll
    YT Jeffsy: Nach 29 Zoll kommt 27,5

    06.03.2017Das perfekte Trailbike rollt auf 29-Zoll-Laufrädern, hieß es bei der Vorstellung des YT Jeffsy im letzten Jahr. Nun hat YT Industries nachgelegt und stellt das Jeffsy zusätzlich ...

  • Test 2016 Enduro Bikes um 3800 Euro: Bionicon Edison Evo
    Bionicon Edison Evo im Test

    07.08.2016"Hat das Bike denn gar keine Geometrieverstellung?", platzte es aus dem neugierigen Passanten beim Test in Latsch heraus. Bei diesem Test-Bike – dem Bionicon Edison Evo – lautet ...

  • 2006er Bikes im Einzeltest: Rotwild RFC 0.4 Ride

    27.04.2006Revolution statt Evolution – mit dem neuen Rotwild Enduro „RFC 0.4“ kehrt Rotwild dem Eingelenker den Rücken. Weitere Einzeltests in dieser Serie: Specialised Epic S-Works, ...

  • Test 2016 – Enduros: Specialized Enduro Expert Carbon 29
    Specialized Enduro Expert Carbon 29 im Test

    10.03.2017Der Schriftzug "Oldie but Goldie" könnte das Oberrohr des nunmehr vier Jahre alten Enduro 29 zieren.

  • Test Bell Super 2R
    Variabel: Bell-Helm mit ansteckbarem Kinnbügel

    09.08.2016Nicht nur bei Enduro-Rennen wird mit Vollgas gefahren, sondern auch auf der Feierabendrunde. Will man deswegen nicht gleich zum Fullface-Helm greifen, ist ein ansteckbarer ...

  • Anzeige - Alpina Anzana Helm
    Enduro-Einsteiger - Made in Germany

    08.05.2019Steine, Äste, Schlaglöcher – das Gefahrenpotential beim Biken ist groß. Damit man zum Beispiel auf dem Trail vom Col d`Anzana nach Tirano bestens geschützt ist, gibt es den neuen ...

  • Bulls 2018: Neue Carbon-Bikes
    Das neue Enduro Bulls Wild Creed und andere Neuheiten

    24.07.2017Auf der ZEG Hausmesse in Köln zeigt Bulls nicht nur ein neues High-End-Enduro, sondern auch ein überarbeitetes Wild Edge Marathon-Fully, neue Touren-Bikes und wirbt für ...